Blätter-Navigation

Angebot 451 von 557 vom 16.09.2021, 15:53

logo

Regio­nale Pla­nungs­ge­mein­schaft Ucker­mark-Bar­nim

Regio­nal­pla­nung

Regio­nal­ma­nage­ment (m/w/d)

In der Regio­na­len Pla­nungs­stelle der Regio­na­len Pla­nungs­ge­mein­schaft Ucker­mark-Bar­nim
ist am Dienst­ort Ebers­walde zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt fol­gende Stelle zu beset­zen:

Aufgabenbeschreibung:

AUF­GA­BEN­FELD:
Die Was­ser­stoff­re­gion H2UB hat das stra­te­gi­sche Ziel, die Ansied­lung einer Was­ser­stoff­pro­duk­tion sowie der ent­spre­chen­den Fol­ge­nut­zun­gen zu för­dern und zu beglei­ten und die Region wesent­lich stär­ker als bis­her als gut aus­ge­bau­ten und ver­netz­ten Wirt­schafts­stand­ort nach innen und außen zu posi­tio­nie­ren. Durch aktive Ver­net­zung sol­len neue Wert­schöp­fungs­ver­flech­tun­gen auf­ge­baut wer­den und Arbeits­plätze geschaf­fen bzw. gesi­chert wer­den. Damit ver­bun­den ist die Ver­bes­se­rung der regio­na­len Wert­schöp­fung und die wirt­schaft­li­che Stär­kung der Regio­na­len Wachs­tums­kerne und der gesam­ten Region Ucker­mark-Bar­nim.

Mit der Ent­wick­lung und Nut­zung der Was­ser­stoff­tech­no­lo­gie bie­ten sich dafür beson­ders gute Rah­men­be­din­gun­gen. Ebenso kann der in der Region erzeugte erneu­er­bare Strom direkt vor Ort wei­ter genutzt wer­den und so auch zu einer Ent­las­tung der Netze bei­tra­gen. In die­sem Zusam­men­hang ver­folgt das Pro­jekt auch das Ziel, die Akzep­tanz für die Wind­ener­gie­nut­zung in der Region zu erhö­hen – der lokale Ver­brauch der in gro­ßen Men­gen hier vor Ort erzeug­ten erneu­er­ba­ren Ener­gie und die Stei­ge­rung der regio­na­len Wert­schöp­fun­gen sind dafür zwei wesent­li­che Instru­mente.
Auf­gabe der zu beset­zen­den Stelle wird es sein, das Regio­nal­ma­nage­ment in der gesam­ten Region Ucker­mark-Bar­nim ver­ant­wort­lich zu eta­blie­ren und die Kon­zept­ent­wick­lung inhalt­lich und fach­lich zu beglei­ten.

Im Detail wer­den mit dem Pro­jekt die fol­gen­den Ziele ver­folgt:
  • Stär­kung und Pro­fi­lie­rung der Region Ucker­mark-Bar­nim im bun­des­wei­ten Wett­be­werb der Stand­orte und wirt­schaft­li­che Ver­net­zung der Unter­neh­men sowie der öffent­li­chen Insti­tu­tio­nen
  • Auf­bau und Pflege eines Netz­wer­kes von Akteu­ren rund um die The­men Was­ser­stoff, Ener­gie und Logis­tik (Unter­neh­men unter­ein­an­der sowie Ver­bin­dung zu den Kreis­ver­wal­tun­gen und wei­te­ren öffent­li­chen Insti­tu­tio­nen), um regu­la­to­ri­sche u.a. anste­hende Sach­ver­halte einer Lösung zuzu­füh­ren
  • Auf­bau und Pflege einer Inter­net­prä­senz rund um das Thema Was­ser­stoff sowie einer digi­ta­len Platt­form zur Dis­kus­sion und zum Aus­tausch zwi­schen Unter­neh­men und Ver­wal­tun­gen, Ver­net­zung mit bestehen-den Platt­for­men auf Lan­des- und Bun­des­ebene
  • Mit­ar­beit in der sich auf Lan­des­ebene eta­blie­ren­den Arbeits­gruppe zur Aus­ge­stal­tung der Unter­stüt­zungs- und För­der­ku­lisse zur Ent­wick­lung einer Natio­na­len und Bran­den­bur­ger Was­ser­stoff­wirt­schaft
  • Erar­bei­tung von Stra­te­gien und Mit­ar­beit bei Kon­zep­ten zur Ent­wick­lung der Region Ucker­mark-Bar­nim als Stand­ort für die Was­ser­stoff­pro­duk­tion sowie zu regio­na­len Ent­wick­lungs­maß­nah­men, die der Regio­na­li­sie­rung der Clus­ter­stra­te­gie Ber­lin-Bran­den­burg und deren Umset­zung die­nen
  • Öffent­lich­keits­ar­beit, Auf­klä­rung und Akzep­tanz­ver­an­stal­tun­gen vor Ort
  • Akquise und Kom­mu­ni­ka­tion von För­der­pro­gram­men
  • Zusam­men­ar­beit mit regio­na­len Akteu­ren, z.B. der IHK Ost­bran­den­burg sowie mit den Wirt­schafts­för­de­rungs­stel­len der Regio­na­len Wachs­tums­kerne Ebers­walde und Schwedt/Oder, um Stand­orte inner­halb der RWKs zu ent­wi­ckeln und Koope­ra­ti­ons­be­zie­hun­gen im Bereich der H2-Her­stel­lung und -Nut­zung auf­zu­bauen
  • Ver­ste­ti­gung des Wis­sens­trans­fers zwi­schen Indus­trie, Wis­sen­schaft und Gesell­schaft, Ver­knüp­fung und Ver­ste­ti­gung der Zusam­men­ar­beit in For­schung & Ent­wick­lung in den RWK Schwedt/Oder und Ebers­walde (Unter­neh­men mit For­schungs­ein­rich­tun­gen, Insti­tu­ten & Hoch­schu­len)
  • Stär­kung der Hand­lungs­fä­hig­keit der Ver­wal­tung, fach­li­che Zuar­beit für poli­ti­sche Gre­mien auf Kreis­ebene
  • Unter­stüt­zung der Ent­wick­lung eines neuen Typus „Grü­ner Gewer­be­ge­biete“ in den RWK bzw. ent­lang Infra­struk­tur­kor­ri­dore Ber­lin-Stet­tin, in denen die Erzeu­gung von H² und die Nut­zung vor Ort (z.B. durch Logis­tik­un­ter­neh­men, H2-Tanktstel­len) kom­bi­niert wer­den, ein­schließ­lich indus­tri­el­ler Demons­tra­ti­ons­vor­ha­ben von Hoch­schul- und For­schungs­ein­rich­tun­gen

Erwartete Qualifikationen:

WIR ERWAR­TEN:
  • ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium im Bereich der Regio­nal­ent­wick­lung, des Inge­nieur­we­sens, der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten oder eine ver­gleich­bare Qua­li­fi­ka­tion.
  • Berufs­er­fah­rung, mög­lichst mit Bezug zur Regio­nal- und Stand­ort­ent­wick­lung
  • Erfah­run­gen im Pro­jekt­ma­nage­ment und in der Mode­ra­tion kom­ple­xer Inno­va­tions- und Ent­wick­lungs­pro­zesse
  • Kennt­nisse in der Kon­zept­ent­wick­lung und der Antrag­stel­lung von För­der­pro­jek­ten
  • sehr gute Kennt­nisse im Umgang mit Daten­ver­ar­bei­tungs­pro­gram­men und Daten­ana­lyse sowie ein siche­rer Umgang mit gän­gi­gen Web-Anwen­dun­gen und EDV-Pro­gram­men
  • Ver­hand­lungs­ge­schick und siche­res Auf­tre­ten
  • Fähig­keit zur Kom­mu­ni­ka­tion von kom­ple­xen Sach­ver­hal­ten inner­halb und außer­halb der Ver­wal­tung sowie in kom­mu­na­len Gre­mien
  • Fremd­spra­chen­kennt­nisse in eng­li­scher ggf. auch pol­ni­scher Spra­che
  • eine aus­ge­prägte Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen (Land­kreise Ucker­mark und Bar­nim, Land Bran­den­burg)
  • eine gül­tige Fahr­erlaub­nis der Klasse B

Unser Angebot:

WIR BIE­TEN:
  • eine Voll­zeit­stelle mit 40 Wochen­stun­den, die für die Pro­jekt­dauer vor­erst bis Sep­tem­ber 2024 befris­tet ist. Eine Ver­län­ge­rung des Pro­jek­tes wird ange­strebt.
  • leis­tungs­ge­rechte und -ori­en­tierte Bezah­lung. Die Ver­gü­tung ist ange­lehnt an den Tarif­ver­trag des öffent­li­chen Diens­tes (TVöD, EG 11)
  • glei­tende Arbeits­zeit
  • Arbei­ten in einem krea­ti­ven und leis­tungs­ori­en­tier­ten Team

Hinweise zur Bewerbung:

Mit der Bewer­bung ver­bun­dene Kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung rich­ten Sie bitte per E-Mail bis zum 06.Okto­ber 2021 an die

Lei­te­rin der Pla­nungs­stelle
der Regio­na­len Pla­nungs­ge­mein­schaft Ucker­mark-Bar­nim
haushalt@uckermark-barnim.de