Blätter-Navigation

Angebot 215 von 590 vom 25.11.2021, 09:00

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Öko­lo­gie / FG Öko­hy­dro­lo­gie & Land­schafts­be­wer­tung

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­-Doc) (d/m/w) - 90 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Aufgabenbeschreibung:

Die Ein­stein Rese­arch Unit Cli­mate and Water under Change (Cli­WaC) wid­met sich als trans­dis­zi­pli­näre For­schungs­in­itia­tive der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance der Unter­su­chung was­ser­be­zo­ge­ner Risi­ken des Kli­ma­wan­dels im Raum Ber­lin-Bran­den­burg. Dabei wird Cli­WaC sozial- und natur­wis­sen­schaft­li­ches sowie prak­ti­sches Fach­wis­sen von Sta­ke­hol­dern zusam­men­brin­gen, um Min­de­rungs- und Anpas­sungs­maß­nah­men gegen­über Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels zu ent­wi­ckeln. Wei­tere im Rah­men von Cli­WaC aus­ge­schrie­bene Stel­len sind zu fin­den unter: www.cliwac.de/jobs.

Die Stelle ist schwer­punkt­ar­tig im Arbeits­pa­ket ‘WPA1: Pro­ji­zier­ter Wan­del von Klima, Extrem­nie­der­schlä­gen und Was­ser­re­sour­cen‘ und WPB3: ‚Was­ser­res­source-Manage­ment‘ von Cli­WaC ange­ord­net und befasst sich mit der Ana­lyse von Blitz­dür­ren, Nie­der­schlags­fre­quenz­ver­schie­bun­gen und der Model­lie­rung, Poten­zi­al­ana­lyse und Mach­bar­keits­stu­die zu in situ und ex situ Regen­was­ser­nut­zung im länd­li­chen und urba­nen Raum. Bei Fra­gen wen­den Sie sich gerne an Prof. Eva Paton (eva.paton@tu-berlin.de).

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion im Bereich Hydro­lo­gie, Geo­öko­lo­gie, Öko­lo­gie oder Umwelt­wis­sen­schaf­ten
Muss-Kri­te­rien:
  • Kennt­nisse in hydro­lo­gi­scher Model­lie­rung und Daten­ana­lyse
  • Ver­tiefte Kennt­nisse in R, Python oder ver­gleich­ba­res
  • Vor­kennt­nisse in big data Ana­ly­sen
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse; Gute Deutsch­kennt­nisse

Kann-Kri­te­rien:
  • Vor­kennt­nisse in Tro­cken­ge­biets­hy­dro­lo­gie
  • Vor­kennt­nisse in Rain­wa­ter Har­ve­s­ting
  • Vor­kennt­nisse in boden­hy­dro­lo­gi­schen Model­len Model­lie­rung von pflan­zen­ver­füg­ba­rem Was­ser

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung soll fol­gende Unter­la­gen ent­hal­ten, die Sie bitte in einer pdf Datei zusam­men­fas­sen: Moti­va­ti­ons­schrei­ben, CV, Zeug­nisse (Pro­mo­tion, Mas­ter, Bache­lor), Liste von Ver­öf­fent­li­chun­gen und Link zur Dis­ser­ta­tion. Rich­ten Sie diese Bewer­bung bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer aus­schließ­lich per E-Mail an Prof. Eva Paton (eva.paton@tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin, Fakul­tät VI, Insti­tut für Öko­lo­gie, FG Öko­hy­dro­lo­gie und Land­schafts­be­wer­tung, Prof. Eva Paton, Sekr. BH 8-1, Ernst-Reu­ter-Platz 1, 10587 Ber­lin