Blätter-Navigation

Angebot 167 von 597 vom 18.11.2021, 18:04

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät - Insti­tut für Phi­lo­so­phie

Am Insti­tut für Phi­lo­so­phie ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Post­doc, m/w/d) in Wis­sen­schafts­phi­lo­so­phie (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zum 01.07.2022 zu beset­zen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (Post­doc, m/w/d) in Wis­sen­schafts­phi­lo­so­phie

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Der Auf­ga­ben­be­reich umfasst die eigen­stän­dige Durch­füh­rung eines For­schungs­pro­jekts im Rah­men des von der DFG geför­der­ten Pro­jekts "A Phi­lo­so­phi­cal Approach to Bia­sing Mecha­nisms in Sci­en­ti­fic Rese­arch" unter der Lei­tung von Prof. Tors­ten Wil­hot (Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver) und Prof. Manuela Fernán­dez Pinto (Uni­ver­sidad de los Andes).

Das Pro­jekt zielt dar­auf ab, eine phi­lo­so­phi­sche Ana­lyse zu lie­fern, die zu einem bes­se­ren Ver­ständ­nis von Ver­zer­rungs­me­cha­nis­men (bia­ses) in der Wis­sen­schaft bei­trägt.

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zun­gen für die Ein­stel­lung sind eine abge­schlos­sene Pro­mo­tion in Phi­lo­so­phie, Wis­sen­schafts­phi­lo­so­phie, HPS, Bio­ethik oder einem ähn­li­chen Bereich und ein deut­lich erkenn­ba­rer Arbeits­schwer­punkt (AOS) im Bereich Wis­sen­schaft und Werte. Zudem wer­den flie­ßende Eng­lisch­kennt­nisse erwar­tet.

Unser Angebot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung bis spä­tes­tens 31.12.2021 in eng­li­scher Spra­che mit Anschrei­ben, aka­de­mi­schem Lebens­lauf, Wri­ting Sam­ple (ca. 20 Sei­ten bzw. 7000 Wör­ter; Ihre beste phi­lo­so­phi­sche Arbeit gleich wel­chen The­mas) und Zeug­nis-Scans in elek­tro­ni­scher Form an

E-Mail: m.fernandezp@uniandes.edu.co (bitte Cc an E-Mail: torsten.wilholt@philos.uni-hannover.de)

oder pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Phi­lo­so­phie
Pro­fes­sor Dr. Tors­ten Wil­holt
Im Moore 21
30167 Han­no­ver

Für Aus­künfte ste­hen Ihnen Prof. Dr. Tors­ten Wil­holt (E-Mail: torsten.wilholt@philos.uni-hannover.de) und Prof. Manuela Fernán­dez Pinto (E-Mail: m.fernandezp@uniandes.edu.co) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.