Blätter-Navigation

Angebot 119 von 524 vom 13.01.2022, 17:22

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät - Insti­tut für Son­der­päd­ago­gik

Am Insti­tut für Son­der­päd­ago­gik ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) in der Abtei­lung Päd­ago­gik bei Ver­hal­tens­stö­run­gen (Ent­gGr. 13 TV-L „FwN“, 50 %) zum nächst­mög­li­chen Ter­min zu beset­zen. Die Stelle ist im Rah­men einer Eltern­zeit­ver­tre­tung bis zum 14.07.2023 befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) in der Abtei­lung Päd­ago­gik bei Ver­hal­tens­stö­run­gen

(Ent­gGr. 13 TV-L „FwN“, 50 %)

Aufgabenbeschreibung:

Mit­ar­beit in For­schung und Lehre des Lehr­stuhls „Päd­ago­gik bei Ver­hal­tens­stö­run­gen“.

Erwartete Qualifikationen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in einem son­der­päd­ago­gi­schen, erzie­hungs- oder sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Fach, in Psy­cho­lo­gie oder Sozio­lo­gie
  • Nach­ge­wie­sene Qua­li­fi­ka­tion in min­des­tens zwei der fol­gen­den For­schungs­be­rei­che:
o Spe­zi­fi­sche inklu­si­ons- und/oder inten­siv­päd­ago­gi­sche För­der­an­sätze bei schwer­wie­gen­den Beein­träch­ti­gun­gen in der emo­tio­na­len und sozia­len Ent­wick­lung
o Kin­der­schutz und Kin­der­rechte in der schu­li­schen und außer­schu­li­schen Erzie­hungs­hilfe
o Psy­cho­dy­na­mi­sche Zugänge zu Ver­hal­tens­stö­run­gen
o Dia­gnos­tik in der schu­li­schen und außer­schu­li­schen Erzie­hungs­hilfe
Erwar­tet wer­den:

  • Sehr gute Kennt­nisse in qua­li­ta­ti­ven und/oder quan­ti­ta­ti­ven For­schungs­me­tho­den
  • Sicher­heit in der eng­li­schen Spra­che
  • Inter­esse an Schul­ent­wick­lungs­for­schung

Es besteht die Mög­lich­keit zur wis­sen­schaft­li­chen Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung im Rah­men einer Pro­mo­tion.

Unser Angebot:

Die Uni­ver­si­tät hat es sich um Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte sen­den Sie Ihre Unter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) bis zum 26.01.2022 in elek­tro­ni­scher Form zusam­men­ge­fügt in einer PDF-Datei an

E-Mail: birgit.herz@ifs.uni-hannover.de

oder alter­na­tiv pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Son­der­päd­ago­gik
z.Hd. Frau Prof. Dr. Bri­git Herz
Schloß­wen­der Str. 1
30159 Han­no­ver

Für Fra­gen zur Aus­schrei­bung steht Ihnen Frau Prof. Dr. Bir­git Herz (Tel.: +49 (0)511 762-17323; E-Mail: birgit.herz@ifs.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.