Blätter-Navigation

Angebot 195 von 506 vom 13.01.2022, 15:39

logo

Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz

Das Zen­tral­ar­chiv der Staat­li­chen Museen zu Ber­lin lei­tet und koor­di­niert die Pro­ve­ni­enz­for­schung aller Museen der Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz. Es reprä­sen­tiert mit sei­nen Akten­be­stän­den, archi­vi­schen Samm­lun­gen und Nach­läs­sen zudem samm­lungs­über­grei­fend die Geschichte der ehe­mals König­li­chen, heute Staat­li­chen Museen zu Ber­lin und ver­steht sich als Ort der For­schung und zugleich als "his­to­ri­sches Gedächt­nis" der Museen.

Für die Unter­stüt­zung der wis­sen­schaft­li­chen Bear­bei­tung und Koor­di­na­tion des Pro­jek­tes „Spu­ren des ‚Boxer­krie­ges’ in deut­schen Muse­ums­samm­lun­gen - eine gemein­same Annä­he­rung“ suchen wir eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft. Bei dem Pro­jekt han­delt es sich um ein Dritt­mit­tel­pro­jekt, das im Ver­bund von sie­ben deut­schen Museen (Eth­no­lo­gi­sches Museum und Museum für Asia­ti­sche Kunst der Staat­li­chen Museen zu Ber­lin, Museum am Rothen­baum - Kul­tu­ren und Künste der Welt Ham­burg, Museum für Kunst und Gewerbe Ham­burg, GRASSI Museum für Ange­wandte Kunst Leip­zig, Museum Ange­wandte Kunst Frank­furt am Main, Museum Fünf Kon­ti­nente Mün­chen) durch­ge­führt wird. Es wird vom Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­luste finan­ziert.

stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m/d)

Kenn­zif­fer: SMB-ZA-4-2021

Aufgabenbeschreibung:

  • Unter­stüt­zen bei der Koor­di­na­tion der Zusam­men­ar­beit der Ver­bund­part­ner*innen unter­ein­an­der sowie der Zusam­men­ar­beit mit dem chi­ne­si­schen Koope­ra­ti­ons­part­ner
  • Mit­hilfe bei der Orga­ni­sa­tion von Work­shops
  • Hin­ter­grund­re­cher­chen zu Objekt­pro­ve­ni­en­zen
  • Unter­stüt­zen bei der sys­te­ma­ti­schen Erfas­sung der gene­rier­ten Daten
  • Über­set­zungs­ar­bei­ten
  • Öffent­lich­keits­ar­beit

Erwartete Qualifikationen:

  • Stu­dium der ost­asia­ti­schen Kunst­ge­schichte, Kunst­ge­schichte oder Geschichte oder in einer ver­gleich­ba­ren Fach­rich­tung
  • Fach­kennt­nisse in der ost­asia­ti­schen Kunst­ge­schichte und der chi­ne­si­schen Geschichte des 19./20. Jahr­hun­derts
  • sehr gute Kennt­nisse der chi­ne­si­schen Spra­che in Wort und Schrift (min­des­tens C1-Niveau)
  • gute Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift (min­des­tens B1-Niveau)
  • aus­ge­prägte Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit

Erwünscht:
  • Erfah­run­gen in der Pro­ve­ni­enz­for­schung zu Wer­ken asia­ti­scher Kunst, vor­zugs­weise im Museum
  • Kennt­nisse der aktu­el­len For­schung zum Han­del mit asia­ti­scher Kunst (19./20. Jahr­hun­dert)
  • Erfah­run­gen mit Social Media

Hinweise zur Bewerbung:

Die Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz begrüßt Bewer­bun­gen von Men­schen aller Natio­na­li­tä­ten. Als
inter­dis­zi­pli­näre Kul­tur- und For­schungs­ein­rich­tung bie­tet die SPK fami­li­en­freund­li­che Arbeits­be­din­gun­gen und gewähr­leis­tet die Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern nach dem Bun­des­gleich­stel­lungs­ge­setz. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung beson­ders berück­sich­tigt.

Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Prü­fungs­zeug­nisse bzw. Urkun­den, Arbeits­zeug­nisse, etc.) sen­den Sie bitte per E-Mail (mög­lichst in einem ein­zel­nen PDF-Doku­ment bis zu 7 MB) unter Angabe der Kenn­zif­fer SMB-ZA-4-2021 bis zum 10. Februar 2022 an:

Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz, Per­so­nal­ab­tei­lung, Sach­ge­biet I 1.1 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18,
10785 Ber­lin – E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de.


Bei einer Bewer­bung in Papier­form fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unter­la­gen nicht zurück­sen­den kön­nen, es sei denn, Sie fügen einen fran­kier­ten Rück­um­schlag bei.

Ihre Daten wer­den im Rah­men des Bewer­bungs­ver­fah­rens gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Genaue Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie hier: https://www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html.

Ansprechpartnerin für Fra­gen zum Auf­ga­ben­ge­biet: Frau Dr. How­ald (E-Mail: c.howald@smb.spk-berlin.de), Ansprech­part­ne­rin für Fra­gen zum Bewer­bungs­ver­fah­ren: Frau Cziha (Tel.: 030 - 266 41 1630).