Blätter-Navigation

Angebot 299 von 619 vom 05.05.2022, 15:49

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­tral­ein­rich­tung wis­sen­schaft­li­che Wei­ter­bil­dung und Koope­ra­tion (ZEWK)

Beschäf­tigte*r mit abge­schlos­se­ner wiss. Hoch­schul­bil­dung (d/m/w) - 75 % Arbeits­zeit -Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - Beauf­tragte*r für die Per­so­nal­ent­wick­lung des wiss. Per­so­nals (HRS4R)

zur Ver­tre­tung des Mut­ter­schut­zes und einer sich ggf. anschlie­ßen­den Eltern­zeit

Die Human Resour­ces Stra­tegy for Rese­ar­chers (HRS4R) ist ein von der Euro­päi­schen Kom­mis­sion erar­bei­te­ter Pro­zess zur Unter­stüt­zung bei der Umset­zung der „European Char­ter for Rese­ar­chers“ (Char­ter) und des „Code of Con­duct for the Recruit­ment of Rese­ar­chers“ (Code). Durch die Imple­men­tie­rung sol­len die Arbeits­be­din­gun­gen für Wis­sen­schaft­ler*innen aller Kar­rie­re­stu­fen ver­bes­sert wer­den, z. B. durch faire Ein­stel­lungs­ver­fah­ren, Ange­bote zur Per­so­nal­ent­wick­lung, Erleich­te­rung von trans­na­tio­na­ler Mobi­li­tät, ein Bekennt­nis zur Chan­cen­ge­rech­tig­keit und die Sicher­stel­lung wis­sen­schaft­li­cher Inte­gri­tät. Kern­ele­ment der HRS4R ist dar­über hin­aus die Gewähr­leis­tung offe­ner, trans­pa­ren­ter und fai­rer Aus­wahl- und Ein­stel­lungs­ver­fah­ren für For­schende (OTM-R).
Der HRS4R-Pro­zess beginnt mit der sog. Initi­ie­rungs­phase („Initial Phase“), die eine Dauer von 12 Mona­ten umfasst. Wäh­rend die­ser Phase wird der Imple­men­tie­rungs­pro­zess durch eine interne Sta­tus Quo-Ana­lyse und die Ent­wick­lung eines Umset­zungs­plans („Action Plan“) vor­be­rei­tet. Am Ende der Initi­ie­rungs­phase wird der Uni­ver­si­tät das Sie­gel „Human Resour­ces Excel­lence in Rese­arch“ ver­lie­hen.

Aufgabenbeschreibung:

  • Inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Koor­di­na­tion und Umset­zung
1. der Erstel­lung einer Sta­tus Quo-Ana­lyse zur Per­so­nal­ent­wick­lung für das wis­sen­schaft­li­che Per­so­nal an der TU Ber­lin
2. der Bestands­auf­nahme zu OTM-R (Open, Trans­pa­rent and Merit-Based Recruit­ment) an der TU Ber­lin (Auf­be­rei­tung der „OTM-R Check­list“)
3. der Erstel­lung eines Umset­zungs­plans („Action Plan“) zur HRS4R
4. des hoch­schul­in­ter­nen Ent­wick­lungs-, Abstim­mungs- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­zes­ses
  • Inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Vor­be­rei­tung und Betreu­ung der HRS4R-Akti­vi­tä­ten an der TU Ber­lin, inklu­sive Event­ma­nage­ment
  • Kom­mu­ni­ka­tion der HRS4R-Inhalte in die und mit der Uni­ver­si­tät (ZUV, Fakul­tä­ten, ZIs, Gre­mien, Prä­si­dium) Kom­mu­ni­ka­tion mit exter­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern (z. B. EU-Kom­mis­sion)
  • Erstel­len von Prä­sen­ta­tio­nen und Vor­la­gen
  • Vor- und Nach­be­rei­tung sowie Koor­di­na­tion und Umset­zung von Ter­mi­nen
  • Selb­stän­dige Vor­be­rei­tung und Teil­nahme an (exter­nen) Ter­mi­nen im Rah­men des Pro­gramms
  • Auf­be­rei­tung und Bereit­stel­lung von Daten, Infor­ma­tio­nen und Vor­gän­gen als Grund­lage stra­te­gi­scher Ent­schei­dun­gen im The­men­feld HRS4R
  • Ent­wick­lung und Betreu­ung des Web­auf­tritts zur HRS4R an der TU Ber­lin

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in einer geeig­ne­ten Fach­rich­tung
  • Nach­weis­bare Erfah­run­gen im Bereich Per­so­nal­ent­wick­lung für wis­sen­schaft­li­ches Per­so­nal bzw. an Hoch­schu­len Nach­weis­bare Erfah­run­gen im Bereich Hoch­schul­ma­nage­ment, -steue­rung und -moni­to­ring
  • Nach­weis­bare Erfah­run­gen in der Koor­di­na­tion und Umset­zung von uni­ver­si­täts­wei­ten Umset­zungs­pro­zes­sen
  • Gute Kennt­nisse der wis­sen­schaft­li­chen und orga­ni­sa­to­ri­schen Struk­tu­ren und (Ver­wal­tungs-)Pro­zesse einer Uni­ver­si­tät
  • Aus­ge­wie­se­nes Ver­mö­gen zu ana­ly­ti­schem Den­ken
  • Durch­set­zungs­fä­hig­keit, Ver­hand­lungs­ge­schick und Kennt­nisse hoch­schul­po­li­ti­scher Pro­zesse
  • Eigen­stän­dig­keit und hohe Ver­ant­wor­tungs- und Ein­satz­be­reit­schaft
  • Fähig­keit, auch unter hohem Zeit­druck sehr gute Arbeits­er­geb­nisse zu erzie­len
  • Bereit­schaft, sich auch in unbe­kannte Auf­ga­ben­be­rei­che ein­zu­ar­bei­ten
  • Hohes Maß an Fle­xi­bi­li­tät, Moti­va­tion und Kon­flikt­fä­hig­keit
  • Äußerste Zuver­läs­sig­keit und höchst pro­fes­sio­nel­ler Umgang mit Per­so­nen aller Sta­tus­grup­pen sowie exter­nen Drit­ten
  • Aus­ge­prägte kom­mu­ni­ka­tive Fähig­kei­ten
  • Her­vor­ra­gende Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer ZEWK-279/22 mit den übli­chen Unter­la­gen (zusam­men­ge­fasst in einem pdf-Doku­ment, max. 5 MB) per E-Mail an Anke Arnold (a.arnold@tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - , Zen­tral­ein­rich­tung wis­sen­schaft­li­che Wei­ter­bil­dung und Koope­ra­tion (ZEWK), Prof. Dr. Annette Mayer, Sekr. FH 10-1, Fraun­ho­fer Str. 33-36, 10587 Ber­lin