Blätter-Navigation

Angebot 187 von 583 vom 12.05.2022, 10:37

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Nach­rich­ten­tech­nik, Pro­fes­sur für Hoch­fre­quenz­tech­nik

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d)
auf dem Gebiet des Ent­wur­fes von Hoch­fre­quenz­schal­tun­gen

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt bis 31.12.2024 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG) zu beset­zen. Es besteht die Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (i.d.R Pro­mo­tion).
Die Pro­fes­sur für Hoch­fre­quenz­tech­nik ent­wi­ckelt Radar- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme für ver­schie­dene Anwen­dungs­ge­biete. Des Wei­te­ren ist die Pro­fes­sur am Ent­wurf und der Cha­rak­te­ri­sie­rung von Anten­nen­sys­te­men für meh­rere Welt­raum­mis­sio­nen betei­ligt. Die Pro­fes­sur ist Teil des 5G Labs Ger­many und arbei­tet mit der euro­päi­schen Welt­raum­or­ga­ni­sa­tion (ESA) zusam­men. Die TU Dres­den ist eine der deut­schen Exzel­lenz­uni­ver­si­tä­ten und Teil des größ­ten mikro­elek­tro­ni­schen Zen­trums Euro­pas „Sili­con Sax­ony“.

Aufgabenbeschreibung:

  • wiss. For­schungs-und Ent­wick­lungs­ar­bei­ten im Gebiet adap­ti­ver Anten­nen­sys­teme und pas­si­ver Spei­se­struk­tu­ren für Beam-Swit­ching
  • Cha­rak­te­ri­sie­rung von Sub­strat­ma­te­ria­lien hin­sicht­lich ihrer dielek­tri­schen Eigen­schaf­ten
  • Breit­ban­dige Cha­rak­te­ri­sie­rung der ent­wi­ckel­ten akti­ven und pas­si­ven Struk­tu­ren mit­tels Simu­la­tio­nen und Mes­sun­gen
  • Ver­öf­fent­li­chung der gewon­ne­nen wiss. Ergeb­nisse auf inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen.

Erwartete Qualifikationen:

  • sehr guter bis guter wiss. Hoch­schul­ab­schluss der Elek­tro­tech­nik bzw. Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik oder einer ver­gleich­ba­ren Fach­rich­tung
  • fun­dierte Kennt­nisse im Anten­nen­ent­wurf, in der Hoch­fre­quenz­tech­nik, Nach­rich­ten­tech­nik und Mess­tech­nik
  • Erfah­rung im Umgang mit Simu­la­ti­ons- und Lay­out­werk­zeu­gen
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift.
Von Vor­teil sind dar­über hin­aus:
  • Basis­wis­sen im ana­lo­gen Schal­tungs­ent­wurf
  • hohes Maß an Selbst­stän­dig­keit und Eigen­ver­ant­wor­tung
  • struk­tu­rierte und team­ori­en­tierte Arbeits­weise.

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 17.06.2022 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) als ein PDF-Doku­ment an: hf-bewerbung@groups.tu-dresden.de (Ach­tung: z.Zt. kein Zugang für elek­tro­nisch signierte sowie ver­schlüs­selte elek­tro­ni­sche Doku­mente) oder an: TU Dres­den, Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Nach­rich­ten­tech­nik, Pro­fes­sur für Hoch­fre­quenz­tech­nik, Herrn Prof. Dirk Plet­tem­eier, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.