Blätter-Navigation

Angebot 326 von 616 vom 09.06.2022, 16:31

logo

Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin

W3-Pro­fes­sur für „Neuere deut­sche Lite­ra­tur mit medien- und kul­tur­wis­sen­schaft­li­chem Schwer­punkt“

Aufgabenbeschreibung:

An der Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät, Insti­tut für deut­sche Lite­ra­tur, ist eine W3-Pro­fes­sur für „Neuere deut­sche Lite­ra­tur mit medien- und kul­tur­wis­sen­schaft­li­chem Schwer­punkt“
zum 01.10.2023 zu beset­zen.

Die Pro­fes­sur soll das Fach der Neue­ren deut­schen Lite­ra­tur in For­schung und Lehre (Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gän­gen) in gan­zer Breite ver­tre­ten. Ihr Pro­fil soll neben lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­chen For­schun­gen auch einen in For­schung und Lehre deut­lich aus­ge­präg­ten medien- und/oder kul­tur­wis­sen­schaft­li­chen Schwer­punkt umfas­sen.

Erwünscht ist die Betei­li­gung am wei­te­ren Aus­bau des wis­sen­schaft­li­chen Lehr- und For­schungs­pro­fils des Insti­tuts, die Zusam­men­ar­beit mit den ande­ren Fächern der Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät sowie das Enga­ge­ment in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung.

Die Anfor­de­run­gen für die Beru­fung gemäß § 100 des Ber­li­ner Hoch­schul­ge­set­zes müs­sen erfüllt wer­den.

Die Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert qua­li­fi­zierte Wis­sen­schaft­le­rin­nen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen aus dem Aus­land sind erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund sind aus­drück­lich erwünscht.

Bewer­bun­gen (mit Lebens­lauf, Dar­stel­lung des wis­sen­schaft­li­chen Wer­de­gangs, Ver­zeich­nisse von Schrif­ten und Lehr­ver­an­stal­tun­gen, Kopien rele­van­ter Zeug­nisse und Urkun­den) rich­ten Sie bitte bis zum 07.07.2022 unter Angabe der Kenn­zif­fer PR/005/22 an die Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, Dekan der Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät, Herr Prof. Dr. Ste­fan Kipf, Unter den Lin­den 6, 10099 Ber­lin oder bevor­zugt per E-Mail in einer PDF-Datei an berufungen.sprachlit@hu-berlin.de. Von der unauf­ge­for­der­ten Zusen­dung wis­sen­schaft­li­cher Schrif­ten bit­ten wir abzu­se­hen. Da wir Ihre Unter­la­gen nicht zurück­sen­den, bit­ten wir Sie, Ihrer Bewer­bung nur Kopien bei­zu­le­gen.

Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rah­men des Aus­schrei­bungs- und Aus­wahl­ver­fah­rens fin­den Sie auf der Home­page der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin: https://hu.berlin/DSGVO