Blätter-Navigation

Angebot 56 von 616 vom 23.06.2022, 12:19

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS

Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutsch­land der­zeit 76 Insti­tute und For­schungs­ein­rich­tun­gen und ist die welt­weit füh­rende Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung. Rund 30 000 Mit­ar­bei­tende erar­bei­ten das jähr­li­che For­schungs­vo­lu­men von 2,9 Mil­li­ar­den Euro.

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS in Ber­lin-Char­lot­ten­burg bie­tet FuE-Dienst­leis­tun­gen zur Ent­wick­lung von naht­lo­sen per­so­na­li­sier­ba­ren Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­men auf allen Stu­fen des Inno­va­ti­ons­pro­zes­ses – von der Inno­va­ti­ons­idee über For­schung und Ent­wick­lung in Pro­jek­ten bis hin zu Test­pha­sen, Pro­to­typ­ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung.

Der Geschäfts­be­reich „Digi­tal Public Ser­vices“ (FOKUS.DPS) ent­wi­ckelt IT-Sys­teme für die digi­tale Trans­for­ma­tion im öffent­li­chen Sek­tor.

Wis­sen­schaft­li­che:r Mit­ar­bei­ter:in (m/w/d) für die Ent­wick­lung moder­ner Web­an­wen­dun­gen (Front-end)

Aufgabenbeschreibung:

Wir suchen enga­gierte Mit­ar­bei­tende mit Inter­esse an der nut­zer­zen­trier­ten Digi­ta­li­sie­rung des öffent­li­chen Sek­tors und Spaß am gemein­schaft­li­chen Ent­wi­ckeln von Lösungs­we­gen.
Wir arbei­ten an der Digi­ta­li­sie­rung und Moder­ni­sie­rung von Staat und Ver­wal­tung und set­zen hier sowohl auf aktu­elle Ansätze der agi­len Ent­wick­lung (Design Thin­king, Scrum, etc.) als auch auf inno­va­tive Ideen auf Basis neus­ter Tech­no­lo­gien.
Im Fokus des Inter­es­ses ste­hen ins­be­son­dere die Koor­di­nie­rung, Betreu­ung und Ent­wick­lung unse­rer Front-End-Sys­teme.

Erwartete Qualifikationen:

Sie haben Ihr wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder Uni­ver­si­täts­di­plo­mi­plom) in den Fach­rich­tun­gen Wirt­schafts­in­for­ma­tik, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen, Infor­ma­ti­ons­wis­sen­schaf­ten, Infor­ma­tik, Ver­wal­tungs­in­for­ma­tik oder einem angren­zen­den Fach­ge­biet erfolg­reich abge­schlos­sen und sind bereit, sich schnell und selbst­stän­dig in neue The­men­ge­biete ein­zu­ar­bei­ten.

Kennt­nisse auf den fol­gen­den Gebie­ten soll­ten vor­han­den sein:
  • Kennt­nisse in Java­Script (zum Bei­spiel vue.js)
  • Ein hohes Maß an Eigen­in­itia­tive, Krea­ti­vi­tät und Team­geist
  • Struk­tu­rierte Arbeits­weise und ana­ly­tisch-kon­zep­tio­nel­les Den­ken
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse


Vor­teil­haft, aber nicht zwin­gende Vor­aus­set­zung sind Kennt­nisse in den Berei­chen:
  • Micro­Ser­vices und deren Bereit­stel­lung via Con­tai­ner
  • Con­tai­ner-Platt­for­men, z.B. OpenS­hift, AWS
  • Open Data, Seman­tic Web, Lin­ked Data
  • Ent­wick­lung in Java, bei­spiels­weise mit vert.x
  • Ent­wick­lung in Kot­lin und Python

Unser Angebot:

Als inter­na­tio­na­les For­schungs­team arbei­ten wir in enger Koope­ra­tion mit inter­na­tio­na­len Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­ope­ra­to­ren sowie ent­spre­chen­den Hard­ware­her­stel­lern. Wir bie­ten unse­ren Mit­ar­bei­ten­den ein span­nen­des Arbeits­um­feld im Bereich der Mobil­funk­netze sowie Com­pu­ter­netz­werke mit aktu­el­ler Tech­nik sowie Tech­no­lo­gien, die kurz vor der Markt­reife ste­hen. Zusätz­lich bie­ten wir unse­ren Mit­ar­bei­ten­den an, ihre Fähig­kei­ten und Exper­tise ste­tig durch Schu­lun­gen sowie rele­vante Zer­ti­fi­zie­run­gen aus­zu­bauen.

Pra­xis­nahe For­schung
  • wis­sen­schaft­li­che Exzel­lenz
  • Raum für eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten und krea­ti­ves Mit­ge­stal­ten
  • ein modern aus­ge­stat­te­tes und inter­na­tio­nal gepräg­tes Arbeits­um­feld
  • enge Kon­takte in Poli­tik, Ver­wal­tung, Zivil­ge­sell­schaft, Wirt­schaft und zu öffent­li­chen Auf­trag­ge­bern
  • ein wis­sen­schaft­li­ches Netz­werk
  • per­sön­li­che Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten durch ein gro­ßes Ange­bot an Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men

Chan­cen­gleich­heit und aus­ge­wo­gene Work-Life-Balance
  • Diver­sity Manage­ment: Wir arbei­ten inter­dis­zi­pli­när, kom­men aus mehr als 30 Län­dern und freuen uns, dass immer mehr Frauen die digi­tale Zukunft mit uns gestal­ten.
  • fle­xi­ble Teil­zeit- und Tele­ar­beits­mo­delle
  • Unter­stüt­zung bei der Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf, z. B. durch ein Mit-Kind-Büro sowie Koope­ra­tio­nen mit dem PME Fami­li­en­ser­vice und voiio
  • Betrieb­li­che Alters­vor­sorge (VBL)
  • Bar­rie­re­freies Gebäude mit PKW- und Fahr­rad­ga­rage und ÖPNV-Anschluss vor der Tür

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befris­tet. Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt 39 Stun­den. Die Stelle kann auch in Teil­zeit besetzt wer­den. Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen rich­ten sich nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD).

Wir wert­schät­zen und för­dern die Viel­falt der Kom­pe­ten­zen unse­rer Mit­ar­bei­ten­den und begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Alter, Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion, Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.

Mit ihrer Fokus­sie­rung auf zukunfts­re­le­vante Schlüs­sel­tech­no­lo­gien sowie auf die Ver­wer­tung der Ergeb­nisse in Wirt­schaft und Indus­trie spielt die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft eine zen­trale Rolle im Inno­va­ti­ons­pro­zess. Als Weg­wei­ser und Impuls­ge­ber für inno­va­tive Ent­wick­lun­gen und wis­sen­schaft­li­che Exzel­lenz wirkt sie mit an der Gestal­tung unse­rer Gesell­schaft und unse­rer Zukunft.

Hinweise zur Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­fä­hi­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen im PDF-For­mat. Ein Bewer­bungs­foto ist nicht erfor­der­lich.

Bewer­bun­gen bitte aus­schließ­lich über den nach­fol­gen­den Link:

https://jobs.fraunhofer.de/job-invite/40663/