Blätter-Navigation

Angebot 446 von 583 vom 31.08.2022, 11:34

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik - Insti­tut für Rege­lungs­techni

Am Insti­tut für Rege­lungs­tech­nik ist eine Stelle als

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Post­doc, m/w/d) im The­men­ge­biet "Modell­prä­dik­tive Rege­lung" (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)
zum 01.12.2022 oder spä­ter zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befris­tet und bie­tet die Mög­lich­keit zur wis­sen­schaft­li­chen Wei­ter­bil­dung.

Das Insti­tut für Rege­lungs­tech­nik beschäf­tigt sich mit der Ent­wick­lung moder­ner Metho­den der Rege­lungs­tech­nik sowie deren Anwen­dung in ver­schie­de­nen Berei­chen. Im Fokus ste­hen hier­bei opti­mie­rungs­ba­sierte Rege­lungs- und Schätz­ver­fah­ren, nicht­li­neare Sys­tem- und Rege­lungs­theo­rie sowie daten- und lern­ba­sierte Rege­lun­gen. Anwen­dun­gen fin­den sich ins­be­son­dere in der Medi­zin­tech­nik, der Sys­tem­me­di­zin sowie in der Robo­tik. Das Insti­tut bie­tet Post­docs ein idea­les Umfeld zur fach­li­chen und per­sön­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung, inklu­sive vie­ler inter­na­tio­na­ler Kon­takte zu renom­mier­ten Insti­tu­tio­nen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den sich unter: https://www.irt.uni-hannover.de

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (Post­doc, m/w/d) im The­men­ge­biet "Modell­prä­dik­tive Rege­lung"

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Der Auf­ga­ben­be­reich umfasst – je nach Inter­esse und Exper­tise der Bewer­be­rin oder des Bewer­bers – ver­schie­dene For­schungs­tä­tig­kei­ten im Kon­text der opti­mie­rungs­ba­sier­ten / modell­prä­dik­ti­ven Rege­lung (Model Pre­dic­tive Con­trol, MPC) und schließt sowohl Grund­la­gen­for­schung (z.B. im Rah­men des ERC Star­ting Grants Cont4Med) als auch ein anwen­dungs­be­zo­ge­nes For­schungs­pro­jekt in Koope­ra­tion mit einem Unter­neh­men aus dem Bereich auto­ma­ti­sier­ter Test­werk­zeuge ein. Ers­te­res beinhal­tet z.B. die Ent­wick­lung neuer MPC-Ver­fah­ren mit rigo­ro­sen Sta­bi­li­täts- und Robust­heits­ga­ran­tien, letz­te­res wid­met sich dem Ein­satz von MPC-Metho­den zur Durch­füh­rung von Test­sze­na­rien im Bereich des auto­no­men Fah­rens mit einem Fokus auf Robust­heit und Echt­zeit­fä­hig­keit. Mit­ar­beit in der Lehre wird eben­falls erwar­tet.

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium. Dar­über hin­aus ist eine Pro­mo­tion im Bereich Rege­lungs­tech­nik mit einem Schwer­punkt in modell­prä­dik­ti­ver Rege­lung oder benach­bar­ten Gebie­ten erwünscht.

Wün­schens­wert sind zudem:

  • Ein­schlä­gige Publi­ka­tio­nen im Bereich der modell­prä­dik­ti­ven Rege­lung
  • Inno­va­ti­ves und krea­ti­ves Den­ken
  • Bereit­schaft zur Ein­ar­bei­tung in neue The­men­fel­der
  • Fähig­keit zum moti­vier­ten, selb­stän­di­gen und eigen­ver­ant­wort­li­chen Arbei­ten
  • Bereit­schaft zur Betreu­ung von Pro­mo­vie­ren­den und Stu­die­ren­den sowie zur Mit­ar­beit in der Lehre
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

Die Ein­stu­fung inner­halb der Ent­gelt­gruppe 13 erfolgt je nach ein­schlä­gi­ger Arbeits­er­fah­rung.

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis 30.09.2022 gern in elek­tro­ni­scher Form an o.g. E-Mail-Adresse oder alter­na­tiv pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Rege­lungs­tech­nik
Prof. Dr.-Ing. Mat­thias Mül­ler
Appel­str. 11
30167 Han­no­ver

Für Aus­künfte steht Ihnen Prof. Mat­thias Mül­ler (E-Mail: mueller@irt.uni-hannover.de) gern zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Art. 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.