Blätter-Navigation

Angebot 52 von 583 vom 22.09.2022, 12:28

logo

Deut­sches Insti­tut für Urba­nis­tik gGmbH

Das Deut­sche Insti­tut für Urba­nis­tik (Difu) ist die gemein­nüt­zige For­schungs-, Fort­bil­dungs-, Bera­tungs- und Infor­ma­ti­ons­ein­rich­tung der deut­schen Städte.

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in (m/w/d) im For­schungs­be­reich Mobi­li­tät

Aufgabenbeschreibung:

Der For­schungs­be­reich Mobi­li­tät sucht

am Arbeits­ort Ber­lin ab bald­mög­lichst

eine*n wis­sen­schaft­li­che*n Mit­ar­bei­ter*in (m/w/d)

mit min­des­tens 75 % der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit,

zunächst befris­tet bis 31.12.2023 und der Absicht zur Ver­län­ge­rung.


Ihre Auf­ga­ben:

Eigen­stän­dige fach­li­che Kon­zep­tion, Vor­be­rei­tung und Umset­zung von Fort­bil­dungs­for­ma­ten zum Rad­ver­kehr im Auf­trag des Mobi­li­täts­fo­rums Bund,
Mode­ra­tion von Ver­an­stal­tun­gen (online und Prä­senz), Fort­bil­dun­gen und monat­li­chen Webi­na­ren sowie öffent­li­chen Fach­ver­an­stal­tun­gen,
Pro­jekt­lei­tung und -mit­ar­beit in wis­sen­schaft­li­chen und anwen­dungs­ori­en­tier­ten For­schungs­pro­jek­ten im Bereich Nah­mo­bi­li­tät,
Mit­ar­beit bei der Akquise von Pro­jek­ten,
Wei­ter­ent­wick­lung von Fort­bil­dungs­for­ma­ten und The­men im Bereich Nah­mo­bi­li­tät,
eigen­stän­di­ges Ver­fas­sen von Stu­dien, wis­sen­schaft­li­chen Texte und Ver­öf­fent­li­chun­gen.

Erwartete Qualifikationen:

Ihr Pro­fil:

Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in einem ein­schlä­gi­gen Stu­di­en­fach (z.B. Stadt- und Regio­nal­pla­nung, Ver­kehrs­wis­sen­schaf­ten, o.ä.)
ver­tiefte Fach­kennt­nisse in den The­men­be­rei­chen städ­ti­sche Mobi­li­tät und Rad­ver­kehr,
erste rele­vante Berufs­er­fah­run­gen,
Erfah­rung bei der Akquise und Bear­bei­tung von For­schungs­pro­jek­ten und der adres­sa­ten­ori­en­tier­ten Ver­mitt­lung von For­schungs­er­geb­nis­sen,
aus­ge­prägte Fähig­keit, kon­zep­tio­nell, eigen­ver­ant­wort­lich und mit Blick fürs Detail zu arbei­ten,
aus­ge­prägte Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Mode­ra­ti­ons­fä­hig­kei­ten und ein ver­bind­li­ches Auf­tre­ten gegen­über Kol­leg*innen, Part­ner*innen und Auf­trag­ge­bern,
sehr guter und siche­rer Schreib­stil in deut­scher Spra­che sowie sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse,
eigen­in­itia­tive und sorg­fäl­ti­ges selbst­stän­di­ges Arbei­ten, hohes Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein, Bereit­schaft zur Über­nahme von Ver­ant­wor­tung,
eine hohe Moti­va­tion und Team­fä­hig­keit,
schnel­les Auf­fas­sungs­ver­mö­gen und hohe Bereit­schaft zur Ein­ar­bei­tung in neue Fach- und The­men­ge­biete,
Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen.

Unser Angebot:

Das bie­ten wir Ihnen:

eine Arbeit mit Sinn: Die Mit­ar­beit in einem inter­dis­zi­pli­när zusam­men­ge­setz­ten Insti­tut mit gro­ßer gesell­schaft­li­cher Bedeu­tung, hoher Aner­ken­nung und zukunfts­wei­sen­den The­men­ge­bie­ten,
Bezah­lung nach TVöD Bund sowie betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung,
tarif­li­che Jah­res­son­der­zah­lung sowie ein jähr­li­ches Leis­tungs­ent­gelt,
Arbeits­zeit von 39 Stun­den/Woche bei Voll­zeit­be­schäf­ti­gung,
fle­xi­ble Arbeits­zei­ten mit Gleit­zeit­re­ge­lung und 30 Tagen Urlaub pro Jahr plus arbeits­freie Tage am 24.12. und 31.12. eines Jah­res,
fle­xi­ble Rah­men­be­din­gun­gen und Teil­zeit­mo­delle zur Gewähr­leis­tung der Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf und zur Rea­li­sie­rung unter­schied­li­cher Arbeits­for­men für ver­schie­dene Lebens­si­tua­tio­nen,
Ange­bote unse­res betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ments,
ein zen­tral gele­ge­ner, gut erreich­ba­rer Arbeits­platz in Ber­lins Mitte,
kol­le­gia­les Mit­ein­an­der, fla­che Hier­ar­chien und viel­fäl­tige Fort- und Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten.



Die Ver­gü­tung erfolgt nach den Rege­lun­gen des TVöD abhän­gig von der Qua­li­fika­tion der Bewer­be­rin/des Bewer­bers (m/w/d) und den tat­säch­lich aus­zu­üben­den Tätig­kei­ten bis Ent­gelt­gruppe 13 TVöD (http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ ).

Hinweise zur Bewerbung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen (m/w/d) wer­den bei sonst glei­cher Qua­li­fi­ka­tion und Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewer­bung bis 13.10.2022 über unser Online-Bewer­bungs­for­mu­lar (siehe Link bzw. unter "jetzt bewer­ben").
Fra­gen zum Stel­len­pro­fil beant­wor­tet Ihnen gerne Dag­mar Köh­ler (Team­lei­te­rin) unter der Tele­fon­num­mer: 030/39001-108 oder Lud­wig Meiß­ner (Per­so­nal) unter der Tele­fon­num­mer: 030/39001-267.

Hin­weis: Für die Vor­stel­lungs­ge­sprä­che sind ins­be­son­dere der 17.10.22, 18.10.22 und 19.10.22 anvi­siert.