Blätter-Navigation

Angebot 244 von 612 vom 18.11.2022, 07:19

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Psy­cho­lo­gie und Arbeits­wis­sen­schaft / Fach­ge­biet Arbeits­wis­sen­schaft

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 75 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Aufgabenbeschreibung:

Der*die Stel­len­in­ha­ber*in eva­lu­iert und beglei­tet die Usa­bi­lity und User Expe­ri­ence (UUX) einer ent­ste­hen­den digi­ta­len Ver­sor­gungs­platt­form für Men­schen mit fami­liä­rem Krebs­ri­siko mit qua­li­ta­ti­ven und quan­ti­ta­ti­ven Unter­su­chungs­me­tho­den. Die zu beset­zende Stelle wird am Fach­ge­biet Arbeits­wis­sen­schaft der TU Ber­lin – einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Fach­ge­biet mit theo­re­ti­schem wie ange­wand­tem Inter­esse an Digi­tal Health-Anwen­dun­gen – ange­sie­delt sein.

Die digi­tale Ver­sor­gungs­platt­form wird im Rah­men eines noch ca. 3 Jahre lau­fen­den Dritt­mit­tel­pro­jek­tes von einem stark inter­dis­zi­pli­nä­ren Team ent­wi­ckelt (Medi­zi­ner*innen, Jurist*innen, Psy­cho­log*innen, Sozi­al­wis­sen­schaft­ler*innen, Usa­bi­lity-Expert*innen und externe IT Dienst­leis­tende). Die Platt­form soll die kli­nisch-medi­zi­ni­schen Arbeits­pro­zesse (inkl. Daten­aus­tausch, Ter­min­ko­or­di­na­tion und Kom­mu­ni­ka­tion) zwi­schen nie­der­ge­las­se­nen Ärzt*innen, Kran­ken­haus­zen­tren und Pati­ent*innen im Sinne einer erwei­ter­ten elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­akte (ePA) ermög­li­chen.

Die Mit­glie­der des Pro­jekt­teams gehö­ren der Cha­rité, TU und HU Ber­lin sowie einem exter­nen IT-Anbie­ter, einer exter­nen UX- Design Agen­tur, Pati­ent*innen­ver­tre­tun­gen und zahl­rei­chen wei­te­ren Pro­jekt­part­ner*innen aus der medi­zi­ni­schen Selbst­ver­wal­tung an.
Die zu beset­zende Stelle über­nimmt die nut­zer­zen­trierte Eva­lua­tion von Inhal­ten und Pro­zes­sen der digi­ta­len Ver­sor­gungs­platt­form in Zusam­men­ar­beit mit ver­schie­de­nen Pro­jekt­part­ner*innen. Zudem wird die zu beset­zende Stelle für UUX-Tests zur Pilo­tie­rung und Eva­lua­tion der Platt­form zustän­dig sein (u. A. durch Expe­ri­mente, Fra­ge­bö­gen und Inter­views) und sich an der Berei­ni­gung und Ana­lyse der quan­ti­ta­tiv erho­be­nen Daten betei­li­gen, inklu­sive Publi­ka­ti­ons­tä­tig­kei­ten auf Grund­lage die­ser Daten. Die Anfer­ti­gung einer Dok­tor­ar­beit im Rah­men der Stelle ist mög­lich, bedarf aber der eigen­stän­di­gen Aus­ge­stal­tung.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erhal­ten Sie bei Prof. Mar­kus Feu­fel (E-Mail: markus.feufel@tu-berlin.de)

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) in Psy­cho­lo­gie/Human Fac­tors oder ver­wand­ten Dis­zi­pli­nen zum Zeit­punkt der Ein­stel­lung
  • Fun­dierte Kennt­nisse im Bereich UUX und der Aus­wer­tung und Publi­ka­tion kom­ple­xer quan­ti­ta­ti­ver Daten­sätze
  • Erfah­rung mit den The­men Usa­bi­lity-Design, User-Expe­ri­ence und/oder nut­zer­zen­trierte Text- und Infor­ma­ti­ons­ge­stal­tung
  • Exzel­lente Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse

Wün­schens­wert:
  • Orga­ni­sa­ti­ons- und Struk­tu­rie­rungs­kom­pe­tenz
  • Erfah­rung mit Pro­gram­mie­rung / Soft­ware-/App-Ent­wick­lung
  • Erfah­rung mit Online-Tech­no­lo­gien und/oder Web-Gestal­tung
  • Erfah­rung mit medi­zi­ni­schen Arbeits­kon­tex­ten, idea­ler­weise mit Digi­tal Health Tech­no­lo­gien
  • Erfah­rung in inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams / Dritt­mit­tel-Pro­jek­ten
  • Freude am Kom­mu­ni­zie­ren/Koor­di­nie­ren, an Tech­nik­ent­wick­lung und am abs­trak­ten Den­ken/Dis­ku­tie­ren
  • Freude an und Blick für Detail­ar­beit

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Moti­va­ti­ons­schrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) aus­schließ­lich per Email gebün­delt in einem PDF-Doku­ment mit max. 5 MB an Prof. Dr. Feu­fel über sekretariat@awb.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Fakul­tät V, Insti­tut für Psy­cho­lo­gie und Arbeits­wis­sen­schaft, Fach­ge­biet Arbeits­wis­sen­schaft, Prof. Dr. Feu­fel, Sekr. MAR 3-2, March­straße 23, 10587 Ber­lin