Blätter-Navigation

Angebot 191 von 492 vom 09.02.2024, 00:00

logo

Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) - - AG Physiologie & Pathologie des Ionentransports -

Ziel der Forschenden am FMP ist es, neue bioaktive Moleküle zu identifizieren und ihre Wechselwirkungen mit ihren biologischen Zielen in Zellen oder Organismen zu charakterisieren. Diese Verbindungen sind nützliche Werkzeuge für die biomedizinische Grundlagenforschung und können für die Behandlung, Vorbeugung oder Diagnose von Krankheiten weiterentwickelt werden. Zu diesem Zweck untersuchen die Forscher wichtige biologische Prozesse und entsprechende Krankheiten wie Krebs, das Altern, einschließlich Osteoporose, oder Neurodegeneration. Außerdem entwickeln sie fortschrittliche Technologien, die von Screening-Technologien über NMR-basierte Methoden bis hin zu Proteomik und In-vivo-Modellen reichen, und wenden sie an.

Optimierung eines mathematischen Modells

Effizient & Benutzerfreundlichkeit eines biophys./biolog. Modells verbessern

Aufgabenbeschreibung:

Für die Verbesserung unseres auf Differentialgleichungen basierenden Modells eines biophysikalischen/biologischen Systems, wünschen wir uns von Ihnen möglichst:

  • eine Analyse und Umstrukturierung des bestehenden mathematischen Modelllösungsprogramms (Python Code) zur Verbesserung von Effizienz und Geschwindigkeit.
  • den Entwurf und die Implementierung einer benutzerfreundlichen Schnittstelle, die eine einfache Manipulation der Eingabeparameter sowie das Einfügen neuer "Spieler" in das Modell ermöglicht.
  • die Schaffung von Optionen zur automatischen Veränderung der Eingabeparameter in bestimmten Bereichen und Darstellung der Ergebnisse als Funktion der Zeit und der Parameter.
  • eine konstruktive Zusammenarbeit mit Forschenden, um die Benutzeranforderungen zu verstehen und Feedback in das Programmdesign zu integrieren.
  • die Dokumentation der eingebrachten Änderungen und das Erstellen von Benutzerrichtlinien, um eine reibungslose Anwendung ohne Programmierkenntnisse zu ermöglichen.

Erwartete Qualifikationen:

  • Derzeitiges Bachelor- oder Master-Studium in Informatik, Softwaretechnik oder einer verwandten Disziplin.
  • Sehr gute Kenntnisse in Python mit Erfahrung in der Leistungsoptimierung von Code.
  • Erfahrung mit numerischen Methoden und dem Lösen von Differentialgleichungen.
  • Gute Englischkenntnisse und Kommunikationsfähigkeiten.
  • Eine proaktive Herangehensweise an die Problemlösung und die Bereitschaft, sich in neue Technologien einzuarbeiten.

Unser Angebot:

Vergütung als stud. Hilfskraft (aktuell 13 €/h) mit einem Arbeitsumfang von 9,5 h/W oder mehr.
Eine spannende, interdisziplinäre Arbeitserfahrung in einem aktuellen Forschungsprojekt einer renommierten Arbeitsgruppe.

Hinweise zur Bewerbung:

Bewerbungen und etwaige Nachfragen gern per Email.