Blätter-Navigation

Angebot 274 von 402 vom 25.03.2024, 09:04

logo

Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut - Forschung

Das Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut (HHI) ist eines der welt­weit füh­ren­den For­schungs­in­sti­tute für mobile und sta­tio­näre Kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­werke und für die Schlüs­sel-Tech­no­lo­gien der Zukunft. Unsere Kom­pe­tenz­be­rei­che haben wir kon­se­quent auf der­zei­tige und künf­tige Markt- und Ent­wick­lungs­an­for­de­run­gen aus­ge­rich­tet.

Werkstudent*in Machine Learning, Remote Sensing & Computer Vision

Aufgabenbeschreibung:

  • Umfassende Forschung durchführen und die neuesten ML- und CV-Algorithmen auf Fernerkundungsdaten anwenden
  • Modelle für die Analyse und Interpretation von Satellitenbildern entwickeln und implementieren, mit Fokus auf Umwelt-, landwirtschaftliche oder städtische Anwendungsbereiche
  • Zusammenarbeit mit dem Team zur Verwaltung und Optimierung von aus Satellitenquellen abgeleiteten Datensätzen, um deren effektiven Einsatz in Modelltraining und -bewertung zu gewährleisten

Erwartete Qualifikationen:

  • Bereitschaft, sich in einem interdisziplinären Team in neue CV, RS, ML Themen und Methoden einzuarbeiten

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung mit Programmiersprachen und Tools wie Python, OpenCV und PyTorch
  • Kenntnisse in Remote Sensing, GIS-Software, Satellitenbilder-Verarbeitung und Geodaten-Analyse, sind ein Plus
  • Studierenden-Status für mindestens die nächsten 12 Monate
  • Ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Informatik oder einem verwandten Bereich oder gleichwertige Kenntnisse. Kandidaten, die kurz vor dem Abschluss ihres Bachelorstudiums stehen, sind ebenfalls willkommen, sich zu bewerben.

Unser Angebot:

  • Extrem interessante Herausforderungen in einem wissenschaftlich und zugleich unternehmerisch geprägten Umfeld
  • Attraktives Gehalt
  • Moderner und gut ausgestatteter Arbeitsplatz in zentraler Lage
  • Gute und sehr kooperative Arbeitsatmosphäre in einem internationalen Team
  • Unterstützung beim Anfertigen von Masterarbeiten
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten zum Homeoffice (max. 60% der Wochen-Arbeitszeit)