Blätter-Navigation

Angebot 169 von 373 vom 31.05.2024, 09:27

logo

Technische Universität Berlin - Fakul­tät III - Insti­tut für Bio­tech­no­lo­gie / FG Bio­ana­ly­tik

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter*in (PostDoc) (d/m/w) - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen

Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich

Aufgabenbeschreibung:

Im Rahmen eines ERC-Synergie-Grants soll die proteomweite Markierung durch nichtkanonische Aminosäuren in der Zellkultur als Werkzeug zur Strukturanalyse von Proteinkomplexen mittels Massenspektrometrie und struktureller Bioinformatik mit besonderem Fokus auf translationale Komplexe entwickelt werden.

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) der Biologie und Promotion mit strukturbiologischen Inhalten
  • Forschungserfahrung auf dem Gebiet der Proteomik mit Fokus auf Proteininteraktionsstudien mittels Flüssigkeitschromatographie-gekoppelter Massenspektrometrie
  • Nachweisbare Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrung in der Untersuchung von Proteinkomplexen mittels strukturbiologischer Methoden, einschließlich cryo-Elektronenmikroskopie und Crosslinking gefolgt von Flüssigchromatographie-gekoppelter Massenspektrometrie sowie praktische Erfahrungen im Umgang mit rekombinanter Proteinexpression und Mikroorganismen
  • Gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse erforderlich; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben
  • Publikationserfahrung (peer-reviewed, auch als Gutachter*in), aktive Teilnahme an Fachkongressen durch Präsentationen

Wünschenswert:

  • Erfahrung im Verfassen von Projektanträgen
  • Erfahrung in der Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Organisationsgeschick
  • Laborerfahrung, insbesondere mit für die Proteomik nötiger Infrastruktur
  • Idealerweise Erfahrung in der Anleitung von Teams

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an die Technische Universität Berlin - Die Präsidentin - Fakultät III, Institut für Biotechnologie, FG Bioanalytik, Prof. Dr. Rappsilber, Sekr. TIB 4/4-3, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin oder per E-Mail an sekretariat@bioanalytik.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ .

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Technische Universität Berlin - Die Präsidentin - Fakultät III, Institut für Biotechnologie, FG Bioanalytik, Prof. Dr. Jurij Rappsilber, Sekr. TIB 4/4-3, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin