Blätter-Navigation

Angebot 120 von 463 vom 10.07.2024, 10:53

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Verwaltung und zentrale Einrichtungen - Forschungszentrum L3S

Die Leibniz Universität Hannover (TU9 Alliance Member) bietet exzellente Arbeitsbedingungen in einem lebendigen wissenschaftlichen Umfeld, eingebettet in die hervorragenden Lebensbedingungen einer modernen Großstadt im Grünen.

Das Forschungszentrum L3S ist ein 2001 gegründetes, international renommiertes Forschungszentrum für Grundlagen- und angewandte Forschung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz für die digitale Transformation. Das L3S entwickelt zukunftsweisende Forschungsmethoden und Technologien für die digitale Transformation und erforscht die Auswirkungen der Digitalisierung in den Bereichen Produktion, Mobilität, Medizin und Bildung.

Am Forschungszentrum L3S ist folgende Stelle idealerweise ab dem 01.10.2024 zu besetzen: Wissenschaftliche Mitarbeit (Doktorand*in; m/w/d) im Bereich Roboterlernen (EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Die Stelle ist zunächst auf 24 Monate befristet und bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Wissenschaftliche Mitarbeit (Doktorand*in; m/w/d) im Bereich Roboterlernen

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Projekt

Wir wollen die multimodale (kinästhetische und taktile) Informationsintegration für die robotervermittelte Fernmanipulation verbessern. Dabei möchten wir die folgenden drei Ziele erreichen:

  1. Charakterisierung der Kontaktinteraktion eines Robotermanipulators mit den manipulierten Objekten; 2) Entwicklung und Validierung eines menschlichen Modells für die Integration kinästhetischer und taktiler Informationen bei der Wahrnehmung, der Steuerung der Greifkraft und der Manipulation; 3) Untersuchung der Leistung haptischer Stimulationsgeräte zur Übermittlung haptischer Informationen, um die Fernmanipulationsleistung zu erhöhen und gleichzeitig die kognitive Belastung des Benutzenden zu verringern.

Aufgaben/Verantwortlichkeiten

Im L3S werden neue Methoden der KI und des maschinellen Lernens mit einem breiten Anwendungsspektrum entwickelt, das von der Produktion über die Mobilität bis hin zur Entwicklung von digitalen Zwillingen reicht. Ihre Aufgabe ist es, selbstständig und in Zusammenarbeit mit Teammitgliedern entsprechende interdisziplinäre Forschungsfragen und Entwicklungsaufgaben im Rahmen von Projekten auf dem Gebiet der KI, des maschinellen Lernens oder des Roboterlernens zu bearbeiten, zum Wissenstransfer und zur Ausbildung beizutragen, mit regionalen Unternehmen an Anwendungen der KI zu arbeiten und Forschungsergebnisse auf hochkarätigen internationalen Konferenzen zu präsentieren und in wissenschaftlichen Zeitschriften zu veröffentlichen.

Erwartete Qualifikationen:

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in den Bereichen Informatik, Robotik, Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Regelungstechnik oder aus einem ähnlichen Bereich.

Darüber hinaus erwarten wir folgende Qualifikationen:

  • Idealerweise bringen Sie vertiefte Kenntnisse in den Schwerpunktbereichen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Robotik mit
  • Sie sollten die Fähigkeit und Bereitschaft mitbringen, mit Expert*innen aus verschiedenen wissenschaftlichen und technischen Disziplinen sowie aus der Industrie zusammenzuarbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse im Umgang mit Linux, Python, Git sowie Erfahrung mit Deep Learning Bibliotheken (z.B. TensorFlow, PyTorch)
  • Erfahrung mit Simulationswerkzeugen (z. B. Gazebo, MuJoCo, Issac gym)
  • Vorkenntnisse über ROS sind von Vorteil
  • Ausgezeichnete Problemlösungskompetenz und die Fähigkeit, selbständig zu arbeiten
  • Ausgeprägte schriftliche und mündliche Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten sowie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität

Unser Angebot:

Die Leibniz Universität Hannover setzt sich für Chancengleichheit und Diversität ein. Ziel ist es, das Potenzial aller zu nutzen und Chancen zu eröffnen. Wir begrüßen daher Bewerbungen von allen Interessierten unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Wir streben eine gleichmäßige Verteilung der Beschäftigten und einen Abbau der Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz (NGG) an. Daher freuen wir uns besonders über Bewerbungen auf die o. g. Stelle von Frauen. Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Was bieten wir?

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in einem inspirierenden und kollegialen Team kreativ, selbstständig und eigenverantwortlich an Forschungsprojekten zu arbeiten. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, im Rahmen Ihres Promotionsvorhabens auf internationalen Konferenzen zu publizieren und sich mit Wissenschaftler*innen auf internationaler Ebene auszutauschen.

Mit mehr als 5.000 Beschäftigten zählt die Leibniz Universität Hannover zu den größten und attraktivsten Arbeitgeberinnen in der Region Hannover. Wir bieten ein spannendes interdisziplinäres und internationales Arbeitsumfeld und fördern die persönliche und berufliche Weiterentwicklung von (über)fachlichen Kompetenzen bis hin zu Führungskompetenzen sowie Sprachen.

Wir setzen auf familienfreundliche und flexible Arbeitszeitmodelle. Teilzeit, Mobiles Arbeiten und Homeoffice sind nach Absprache möglich. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit Angeboten der Kindernotfallbetreuung und Ferienbetreuung sowie Eltern-Kind-Büros und beraten individuell zu Familien- und Pflegeaufgaben.

Für die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Beschäftigten bieten wir ein umfassendes Sportprogramm mit über 100 Sportarten, einem Fitnessstudio inkl. Sauna und einer Kletterhalle an. Ziel des Gesundheitsmanagements ist es, für einen gesunden Arbeitsort zu sorgen, z.B. mit Kursen zur Stressbewältigung, gesunden Ernährung und Entspannung.

Hinweise zur Bewerbung:

Für Auskünfte steht Ihnen Dr. Nicolás Navarro-Guerrero (E-Mail: nicolas.navarro@l3s.de; Web: https://nicolas-navarro-guerrero.github.io/) gerne zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Notenspiegel, Zeugnisse, Publikationsliste und weitere für die Stelle relevante Unterlagen) bis zum 04.08.2024 in elektronischer Form an

E-Mail: nicolas.navarro@l3s.de

oder alternativ postalisch an:
Stiftung Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Forschungszentrum L3S
z.Hd. Dr. Nicolas Navarro-Guerrero
Appelstraße 4, 30167 Hannover

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter: https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/