Blätter-Navigation

An­ge­bot 258 von 357 vom 31.05.2017, 15:06

logo

TU Mün­chen Lehr­stuhl Öko­no­mik des Gar­ten­baus und Land­schafts­baus

Unser Feld ist die Erfor­schung von Manage­ment­auf­ga­ben und öko­no­mi­schen Fra­gen in Gar­ten­bau und Land­schafts­bau sowie im brei­te­ren Umfeld von Land­wirt­schaft und gesell­schaft­li­chen Insti­tu­tio­nen.

Wir legen Wert dar­auf, Hand­lungs­wis­sen zu ent­wi­ckeln, das in wis­sen­schaft­li­cher und ethi­scher For­schung begrün­det ist, und über Dis­zi­plin­gren­zen hin­weg zusam­men­zu­ar­bei­ten. Unser Metho­den­spek­trum reicht von qua­li­ta­ti­ven bis hin zu quan­ti­ta­ti­ven Ansät­zen.

Uns ist jeder Aspekt des Ler­nens ein Anlie­gen:
  • Stu­die­rende unter­stüt­zen und bera­ten
  • For­schungs­er­geb­nisse ent­wi­ckeln, die Ent­schei­dungs­trä­gern und enga­gier­ten Inter­es­sen­grup­pen von Nut­zen sind
  • Zum Gemein­wohl und zu demo­kra­ti­schen, par­ti­zi­pa­ti­ven und fai­ren Gemein­schaf­ten bei­tra­gen

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin / Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter oder Post-Doc

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Lehr­stuhl für Öko­no­mik des Gar­ten­baus und Land­schafts­baus sucht zum 1. Okto­ber 2017 (oder spä­ter) zwei wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen oder Mit­ar­bei­ter (zu jeweils 50 %) oder eine / einen Post-Doc Mit­ar­bei­te­rin / Mit­ar­bei­ter (zu 100%). Jede Stelle ist auf drei Jahre befris­tet mit Mög­lich­keit zur Ver­län­ge­rung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie soll­ten mit­brin­gen
  • einen exzel­len­ten Mas­ter­ab­schluss im Bereich der ange­wand­ten Öko­no­mie (Gar­ten­bauöko­no­mie, Agrar­öko­no­mie oder ähn­li­ches), Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten oder einem ver­wand­ten Bereich
  • Begeis­te­rung mit Ihrer For­schung einen Bei­trag zu einem nach­hal­ti­gen und zukunfts­fä­hi­gen Gar­ten­bau zu leis­ten
  • ein über­durch­schnitt­li­ches Inter­esse an Fra­gen von Betriebs­wirt­schaft und Manage­ment
  • Enga­ge­ment in der Lehre und Spaß an der Inter­ak­tion mit Stu­die­ren­den, aber auch mit Poli­tik und Ver­bän­den
  • pro­fes­sio­nelle Deutsch- oder Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift sowie
  • für die Post-Doc Stelle eine aus­ge­zeich­nete Dis­ser­ta­tion in einem rele­van­ten Feld, die bei der Ein­stel­lung fer­tig gestellt ist, die nach­ge­wie­sene Fähig­keit in ange­se­he­nen, wis­sen­schaft­li­chen Zeit­schrif­ten zu ver­öf­fent­li­chen und Dritt­mit­tel­pro­jekte zu ent­wi­ckeln

Wei­ter­hin wün­schen wir uns, dass Sie
  • selb­stän­dig arbei­ten, fle­xi­bel und an einer Viel­zahl von The­men inter­es­siert sind
  • hoch moti­viert sind und enga­giert in ein For­schungs­thema und in die Lehre ein­stei­gen
  • Ihre Pro­mo­ti­ons­for­schung oder Post-Doc For­schung über eines unse­rer Kern­the­men pla­nen, dazu gehö­ren Nach­hal­tig­keit und Per­so­nal­ma­nage­ment (mehr Details zu unse­ren For­schungs­be­rei­chen fin­den Sie auf unse­ren Web­sei­ten: http://www.oekglb.wzw.tum.de/)

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen
  • ein team­ori­en­tier­tes Arbeits­klima
  • Ein­be­zie­hung in alle Berei­che der aka­de­mi­schen Arbeits­welt, Ver­fas­sen von Arti­keln für wis­sen­schaft­li­che Zeit­schrif­ten und Schrei­ben von För­der­an­trä­gen
  • Unter­stüt­zung Ihrer Teil­nahme an natio­na­len und inter­na­tio­na­len Tagun­gen, geeig­ne­ten Kur­sen der TUM Gra­duate School sowie des Pro­mo­ti­ons­kol­legs Agrar­öko­no­mie
  • einen attrak­ti­ven Stand­ort in Süd­deutsch­land in der his­to­ri­schen Stadt Frei­sing, nahe bei Mün­chen sowie dem Flug­ha­fen Mün­chen, beliebt wegen der viel­fäl­ti­gen Frei­zeit­mög­lich­kei­ten und kul­tu­rel­len Ange­bote

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­tere Infor­ma­tio­nen
Ihre Ver­gü­tung erfolgt nach TV-L. Die TU Mün­chen strebt eine Erhö­hung des Frau­en­an­teils an, qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb nach­drück­lich auf­ge­for­dert, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte wer­den bei ansons­ten im Wesent­li­chen glei­cher Eig­nung und Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.
Wir erwar­ten Ihre Bewer­bung bis zum 14. Juli 2017 oder bis die Stelle besetzt ist.
Sen­den Sie Ihr Bewer­bungs­schrei­ben, Ihren Lebens­lauf, Kopien wich­ti­ger Doku­mente (z.B. Mas­ter- und Bache­l­or­zeug­nisse), sowie Namen und Kon­tak­t­in­for­ma­tio­nen für drei stu­dien- oder berufs­be­zo­gene Refe­renz­per­so­nen (in einer gemein­sa­men PDF Datei) an oekglb@tum.de. Bitte adres­sie­ren Sie Ihre Bewer­bung an Prof. Dr. Vera Bitsch.
Für mehr Infor­ma­tion kon­tak­tie­ren Sie bitte M. Sc. Laura Carl­son (laura.carlson@tum.de oder 08161-71-2540).