Blätter-Navigation

An­ge­bot 212 von 395 vom 10.07.2017, 14:48

logo

FU Ber­lin - Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik, Insti­tut für Infor­ma­tik, AG-HCC

Das HCC.lab (hcc.imp.fu-ber­lin.de) steht für ein inter­dis­zi­pli­nä­res Team im Bereich Com­pu­ter Sup­por­ted Coope­ra­tive Work und Human Com­pu­ter Inter­ac­tion. Wir sind der Über­zeu­gung, dass wir nur dann bes­sere Soft­ware ent­wi­ckeln kön­nen, wenn wir aus­ge­hend von mensch­li­chen Bedürf­nis­sen bestehende Para­dig­men der Inter­ak­tion in Frage stel­len und neu den­ken. Im Mit­tel­punkt unse­rer For­schung steht dabei die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Mensch und Maschine abge­stimm­ter zu gestal­ten, bei­spiels­weise durch die Bereit­stel­lung intel­li­gen­ter, seman­ti­scher Ser­vices.

Die Stelle ist dem geför­der­ten Dritt­mit­tel­for­schungs­vor­ha­ben Ideas2Mar­ket ange­glie­dert. Ziel des Ideas2Mar­ket Pro­jek­tes ist es, Tools für die Gene­rie­rung von Ideen auf Grund­lage von neuen wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nis­sen zu ent­wi­ckeln, sowie Tools zur wei­te­ren Betrach­tung der Ideen als poten­zi­elle Pro­dukte.

Stud. Hilfs­kraft

befris­tet bis 31.08.2018 für die Dauer des Pro­jekts
Kenn­zif­fer: SHK2-I2M-B

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihre Auf­gabe wird die Unter­stüt­zung bei Kon­zep­tion und Umset­zung der Web-Appli­ka­tion zur Unter­stüt­zung der ver­teil­ten Ideen-Gene­rie­rung des Pro­jek­tes sein, u. a. Mit­hilfe bei der Kon­zep­tion und Umset­zung einer "Col­la­bo­ra­tive Idea­tion" Web-Plat­form auf Basis von Spring, Lite­ra­tur­re­cher­che sowie Ad-hoc-Sup­port für sons­tige Pro­jekt-Tätig­kei­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Grund­le­gende Kennt­nisse in Web­de­sign und Webent­wick­lung (HTML5, CSS3, Java­script)
  • Kennt­nisse in Java sowie grund­le­gende Kennt­nisse in der Arbeit mit dem Spring-Frame­work
  • gute deut­sche und eng­li­sche Sprach­kennt­nisse
  • Selbst­stän­dige und zuver­läs­sige Arbeits­weise sowie aus­ge­prägte Lern­be­reit­schaft

Erfah­run­gen in einem oder meh­re­ren fol­gen­der Berei­che sind von Vor­teil:
  • CSS-Frame­works (bspw. Boot­strap, Foun­da­tion)
  • Less oder Sass
  • res­pon­sive Web­de­sign
  • Spring Boot, Spring Secu­rity, Thy­me­leaf
  • Java­Script Frame­works, wie z. B. React

Falls bereits abge­schlos­sene Pro­jekte im Bereich der Webent­wick­lung vor­han­den sind, hel­fen Refe­ren­zen auf jeden Fall.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Mit der Abgabe einer Onlin­e­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.