Blätter-Navigation

An­ge­bot 133 von 406 vom 09.08.2017, 16:05

logo

Lan­des­amt für Länd­li­che Ent­wick­lung, Land­wirt­schaft und Flur­neu­ord­nung

Das Lan­des­amt für Länd­li­che Ent­wick­lung, Land­wirt­schaft und Flur­neu­ord­nung sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt für die Abtei­lung 3 – Pflan­zen­schutz­dienst, Refe­rat 32 – Pflan­zen­schutz im Acker­bau, Grün­land – eine/einen

Refe­rats­lei­te­rin / Refe­rats­lei­ter

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Lei­tung des Refe­ra­tes Pflan­zen­schutz im Acker­bau, Grün­land mit fol­gen­den Auf­ga­ben­fel­dern:

  • Auf­ga­ben­er­fül­lung len­ken,orga­ni­sie­ren und kon­trol­lie­ren
  • Füh­rung der Bediens­te­ten an den Dienstor­ten des Refe­ra­tes

Siche­rung der:

  • Erar­bei­tung, Tes­tung und Vor­be­rei­tung der Pra­xis­e­in­füh­rung von Maß­nah­men zur Risi­ko­mi­ni­mie­rung im Pflan­zen­schutz als Grund­satz­auf­gabe
  • Durch­set­zung der Kon­trolle der Ein­hal­tung des PflSchG und der den Pflan­zen­schutz betref­fen­den Rechts-VO im Refe­rat
  • Pla­nung der Ver­suchstä­tig­kei­ten im Refe­rat unter Berück­sich­ti­gung der bran­den­bur­gi­schen Stand­ort­be­din­gun­gen und öko­lo­gi­scher Aspekte sowie von Stra­te­gien zum nach­hal­ti­gen und umwelt­scho­nen­den Pflan­zen­schutz
  • Zusam­men­ar­beit mit Fach­kol­le­gen ande­rer Bun­des­län­der, ande­rer Behör­den, Ver­bän­den, wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tun­gen und Ver­tre­tern der Indus­trie bei spe­zi­el­len Pro­ble­men des Fach­ge­bie­tes
  • Anlei­tung der FGL zu Pflan­zen­schutz­stra­te­gien in den ein­zel­nen Kul­tu­ren unter Beach­tung der Rechts­si­tua­tion und der bran­den­bur­gi­schen Anbau­be­din­gun­gen
  • Erar­bei­tung von Vor­schlä­gen für die wis­sen­schaft­li­che Bear­bei­tung durch z.B. Uni­ver­si­tä­ten bei spe­zi­el­len Pra­xis­pro­ble­men
  • Ver­tre­tung des Lan­des Bran­den­burg in bun­des­wei­ten Arbeits­gre­mien

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Vor­aus­set­zung für die Beset­zung der Posi­tion ist ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (zwei­ter berufs­qua­li­fi­zie­ren­der Abschluss - Mas­ter / Diplom) z. B. in den Fach­rich­tun­gen Ver­wal­tungs­wis­sen­schaf­ten, Rechts­wis­sen­schaf­ten, Land­wirt­schaft oder der Abschluss in einem ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gang bzw. gleich­wer­tige Fähig­kei­ten und Erfah­run­gen aus ent­spre­chen­den Tätig­kei­ten
  • lang­jäh­rige Füh­rungs­er­fah­rung
  • lang­jäh­rige Erfah­run­gen in der land­wirt­schaft­li­chen Pra­xis oder in einer land­wirt­schaft­li­chen Ver­wal­tungs­be­hörde erwünscht
  • Kennt­nisse zu EU-, Bun­des- und Lan­des­recht­li­chen Rege­lun­gen im Pflan­zen­schutz sowie im Ver­wal­tungs­recht
  • Anwen­dungs­be­reite Kennt­nisse im Umgang mit PC-Stan­dard­soft­ware (MS Office Excel, Word, Power­Point, Out­look)
  • PKW-Füh­rer­schein und Selbst­fahr­be­reit­schaft mit Dienst-Kfz
  • Bewer­be­rin­nen/Bewer­ber ver­fü­gen über aus­ge­prägte Per­so­nal­füh­rungs­kom­pe­tenz, hohe Ent­schluss­kraft, Denk- und Urteils­ver­mö­gen und Fach­kom­pe­tenz

Un­ser An­ge­bot:

Dotie­rung:
Bei Erfül­lung der tarif­recht­li­chen Vor­aus­set­zun­gen Ent­gelt­gruppe 15 Ent­geltO zum TV-L.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist mög­lich und wird im Rah­men des Ver­fah­rens ent­schie­den.
Bewer­bun­gen von Frauen sind aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die Erfül­lung der Anfor­de­run­gen unter­set­zende Abschluss­zeug­nisse/-urkun­den, Zer­ti­fi­kate bzw. Doku­mente sowie qua­li­fi­zierte Arbeits­zeug­nisse bzw. Beur­tei­lun­gen sind in Kopie der Bewer­bung bei­zu­fü­gen und unter Angabe der Kenn-Nr. bis 31.08.2017 als Ver­trau­li­che Per­so­nal­sa­che an das

Lan­des­amt für Länd­li­che Ent­wick­lung, Land­wirt­schaft und Flur­neu­ord­nung Ser­vice­team 2
Müll­ro­ser Chaus­see 54
15236 Frank­furt (O).

zu sen­den. Bitte geben Sie auch Ihre Tele­fon­num­mer sowie E-Mail-Adresse an. Bewer- bungs­un­ter­la­gen kön­nen nur zurück­ge­sandt wer­den, wenn ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­ge­fügt ist.