Blätter-Navigation

An­ge­bot 44 von 391 vom 13.10.2017, 11:16

logo

Sen­ast­ver­wal­tung für Bil­dung, Jugend und Fami­lie - Abtei­lung I

Die Senats­ver­wal­tung für Bil­dung, Jugend und Fami­lie ist dafür ver­ant­wort­lich, dass alle Ber­li­ne­rin­nen und Ber­li­ner gute Bil­dungs­mög­lich­kei­ten haben – von der früh­kind­li­chen Bil­dung in der Kita bis zu einem guten Schul­ab­schluss für eine Berufs­aus­bil­dung oder ein Hoch­schul­stu­dium. Sie schafft den Rah­men, dass sich junge Men­schen und Fami­lien in die­ser Stadt wohl­füh­len kön­nen und gewähr­leis­tet För­de­rung und Unter­stüt­zung in allen Lebens­la­gen. Neben den rund 35 000 Lehr­kräf­ten an den Ber­li­ner Schu­len beschäf­ti­gen wir in den Fach­ab­tei­lun­gen rund 1 400 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter für grund­sätz­li­che und ope­ra­tive Auf­ga­ben

Dienst­kraft für daten­ba­sierte Schul- und Unter­richts­ent­wick­lung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Daten­ba­sierte Schul- und Unter­richts­ent­wick­lung
  • Wei­ter­ent­wick­lung einer gesamt­städ­ti­schen Kon­zep­tion zur daten­ba­sier­ten Schul- und Unter­richts­ent­wick­lung
  • Abtei­lungs­über­grei­fende Koor­di­nie­rung, Steue­rung und Opti­mie­rung der bestehen­den Ver­net­zungs­struk­tu­ren
  • Ent­wick­lung von Hand­lungs­fel­dern für schu­li­sche Ent­wick­lungs­pro­zesse auf Basis der bereits vor­han­de­nen Daten­lage und stra­te­gi­sche Wei­ter­ent­wick­lung der Daten­lage zu einem Data­Wareh­ouse-Sys­tem
  • Erar­bei­tung von geeig­ne­ten Instru­men­ten für die Ber­li­ner Schu­len im Rah­men des Qua­li­täts­zy­klus
  • Ent­wick­lung von Stra­te­gien zur Dar­stel­lung der erfolg­reich ent­wi­ckel­ten Ver­fah­ren in abtei­lungs­über­grei­fen­der Zusam­men­ar­beit • Bereit­stel­lung von abtei­lungs­über­grei­fen­den Ser­vice­an­ge­bo­ten zum Thema Open Data
  • Durch­füh­rung von Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen zum Thema Daten­ba­sie­rung für die Ber­li­ner Schu­len

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

For­male Anfor­de­run­gen
  • Beam­tin­nen und Beamte benö­ti­gen die lauf­bahn­recht­li­chen Vor­aus­set­zun­gen für das zweite Ein­stiegs­amt der Lauf­bahn­gruppe 2 des all­ge­mei­nen nicht­tech­ni­schen Ver­wal­tungs­diens­tes mit min­des­tens zwei­jäh­ri­ger Erfah­rung aus min­des­tens drei der im aus­ge­schrie­be­nen Auf­ga­ben­ge­biet auf­ge­führ­ten Tätig­kei­ten.
  • Tarif­be­schäf­tigte müs­sen einen Hoch­schul­ab­schluss (Mas­ter oder Diplom) in einer für die Auf­ga­ben­wahr­neh­mung geeig­ne­ten Fach­rich­tung (Schwer­punkte z.B. "Infor­ma­tik", "Sta­tis­tik", „Metho­den­lehre“, „Daten­ban­ken“) nach­wei­sen kön­nen.

  • Fähig­keit, auch unter schwie­ri­gen Bedin­gun­gen über­legt zu agie­ren
  • Fähig­keit, enga­giert zu arbei­ten und aktiv Wis­sen und Erfah­run­gen ein­zu­brin­gen sowie sich auf neue Auf­ga­ben ein­zu­stel­len.
  • Fähig­keit, mit Arbeits­kraft- und mit­teln sowie Kos­ten und Zeit öko­no­misch umzu­ge­hen.
  • Fähig­keit, vor­aus­schau­end zu pla­nen und zu struk­tu­rie­ren und ent­spre­chend zu agie­ren
  • Fähig­keit, sich per­so­nen- und situa­ti­ons­be­zo­gen aus­zu­tau­schen

  • Wei­tere fach­li­che und außer­fach­li­che Anfor­de­run­gen ent­neh­men Sie bitte dem Anfor­de­rungs­pro­fil, das unter "wei­tere Infor­ma­tio­nen" hin­ter­legt ist.

Un­ser An­ge­bot:

  • eine inter­es­sante, abwechs­lungs­rei­che und anspruchs­volle Tätig­keit, in der Sie wich­tige Lebens­be­rei­che der Stadt Ber­lin mit­ge­stal­ten kön­nen.
  • die Mög­lich­keit, Ihre per­sön­li­chen Kom­pe­ten­zen wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, indem Sie unsere viel­fäl­ti­gen Ange­bote der fach­li­chen und außer­fach­li­chen Fort- und Wei­ter­bil­dung nut­zen und so Kar­rie­re­chan­cen für sich eröff­nen.
  • eine attrak­tive Bezah­lung, die sich für Tarif­be­schäf­tigte nach dem TV-L (Ber­li­ner Fas­sung) bzw. für außer­ta­rif­lich Beschäf­tigte nach den AT-Bezah­lungs­richt­li­nien des Lan­des Ber­lin und im Beam­ten­ver­hält­nis nach dem Lan­des­be­sol­dungs­ge­setz Ber­lin rich­tet.
  • eine zusätz­li­che Alters­vor­sorge über die VBL (Ver­sor­gungs­an­stalt des Bun­des und der Län­der).
  • die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie durch eine fle­xi­ble Arbeits­zeit­ge­stal­tung und die Mög­lich­keit der Teil­zeit­be­schäf­ti­gung im Rah­men der dienst­li­chen Not­wen­dig­kei­ten. Sie kön­nen bei Bedarf ein Eltern-Kind-Zim­mer oder einen Platz in einer nahe­ge­le­ge­nen Kin­der­ta­ges­stätte nut­zen. Wir sind vom audit beru­f­und­fa­mi­lie als fami­li­en­be­wusste Arbeit­ge­be­rin zer­ti­fi­ziert.
  • ein Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment, des­sen Ange­bote (z. B. viel­fäl­tige sport­li­che Akti­vi­tä­ten) Ihre Gesund­heit erhal­ten sol­len.
  • eine gute Erreich­bar­keit Ihres Arbeits­plat­zes mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln, für die wir Ihnen ein Job­ti­cket der BVG zur Ver­fü­gung stel­len kön­nen.
  • kol­le­gia­les Arbeits­klima in einer viel­fäl­ti­gen, tole­ran­ten und welt­of­fe­nen Ver­wal­tung, in der wir uns für Chan­cen­ge­rech­tig­keit ein­set­zen. Schwer­be­hin­derte und ihnen gleich­ge­stellte Men­schen wer­den wir bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­ti­gen. Bitte wei­sen Sie in Bewer­bung dar­auf hin, wenn Sie eine Schwer­be­hin­de­rung haben. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Sie fin­den sich im Pro­fil wie­der? Dann freuen wir uns über Ihre Bewer­bung bis zum 10.11.2017 über den unten ste­hen­den Link: https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=2067

Die voll­stän­di­gen Stel­len­an­for­de­run­gen ent­neh­men Sie bitte dem Anfor­de­rungs­pro­fil im Abschnitt "wei­tere Infor­ma­tio­nen".