Blätter-Navigation

An­ge­bot 153 von 369 vom 04.12.2017, 16:53

logo

Uni­ver­sität der Künste Ber­lin - All­ge­meine Stu­di­en­be­ra­tung, Ein­st­ein­ufer 43

Die Uni­ver­sität der Künste Ber­lin ist welt­weit eine der größ­ten künst­le­ri­schen Hoch­schu­len und die ein­zige, die alle Dis­zi­pli­nen der Kunst und der auf sie bezo­ge­nen Wis­sen­schaf­ten in sich ver­eint. An den vier Fakul­tä­ten Bil­dende Kunst, Ges­tal­tung, Musik und Dar­stel­lende Kunst sowie dem Zen­tral­in­sti­tut für Wei­ter­bil­dung wer­den über 70 künst­le­ri­sche, künst­le­risch-wis­sen­schaft­li­che und künst­le­risch-päd­ago­gi­sche Stu­di­en­gänge ange­bo­ten. Von rund 3.500 Stu­die­ren­den stammt etwa ein Drit­tel aus dem Aus­land. Die Geschichte der UdK Ber­lin reicht zurück bis zur Grün­dung der bran­den­bur­gisch-preußi­schen Aka­de­mie der Künste im Jahr 1696. Ihre heu­tige Form erhielt sie 1975 durch den Zusam­men­schluss der Hoch­schule für bil­dende Künste und der Hoch­schule für Musik und dar­stel­lende Kunst zur Hoch­schule der Künste (HdK). Seit 2001 trägt die Uni­ver­sität der Künste Ber­lin ihren heu­ti­gen Namen. Mit mehr als 600 Ver­an­stal­tun­gen im Jahr trägt die UdK Ber­lin maß­geb­lich zum kul­tu­rel­len Leben der Stadt bei.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft - Pro­jekt Absol­ven­ten­be­fra­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Koor­di­na­tion und Mit­ar­beit bei der Durch­füh­rung der Absol­ven­ten­be­fra­gung der UdK Ber­lin
  • Adress­re­cher­che
  • Mit­ar­beit bei der Aus­wer­tung der Umfra­ge­er­geb­nisse zur in- und exter­nen Kom­mu­ni­ka­tion

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sehr gute Kennt­nisse von MS Office (Power­Point, Excel, Word, Out­look)
  • Gute Kennt­nisse in SPSS
  • Struk­tu­rier­tes Den­ken und Orga­ni­sa­ti­ons­ver­mö­gen
  • Selbst­stän­di­ges, eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten
  • Enga­ge­ment und Team­fä­hig­keit wer­den vor­aus­ge­setzt
  • Sie soll­ten min­des­tens im drit­ten Fach­se­mes­ter sein

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bung bitte per E-Mail an: absolvent@udk-berlin.de

Sie kön­nen sich gerne auch tele­fo­nisch bei Frau Marion Arnold mel­den: 030-3185-2225