Blätter-Navigation

An­ge­bot 244 von 412 vom 03.04.2018, 11:04

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das WZB sucht für die Pro­jekt­gruppe der Prä­si­den­tin im dritt­mit­tel­fi­nan­zier­ten Pro­jekt „Asses­sing North-South Sci­en­ti­fic Coope­ra­tion: Afri­can-Euro­pean Rese­arch Part­nerships and their Ideas of Sustaina­bi­lity. With Case-Stu­dies in Infec­tio­logy and Rene­wa­ble Energy-Tech­no­lo­gies“ zum 01.06.2018

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m)

mit einer regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit von 10 Stun­den. Die Stelle ist befris­tet bis zum 31.12.2018.

Auf­ga­ben:
  • Kodie­ren von Inter­views und Doku­men­ten mit Max­QDA
  • Recher­che, Daten­ein­gabe und -aus­wer­tung in einer MS Access-Daten­bank
  • Daten­pflege für einen Pro­jekt­blog
  • Unter­stüt­zung bei der Orga­ni­sa­tion eines mehr­tä­gi­gen inter­na­tio­na­len Work­shops im Novem­ber 2018
  • Erstel­len von Tabel­len, Gra­fi­ken, Prä­sen­ta­tio­nen, Gegen­le­sen und Edi­tie­ren von Tex­ten

Nähere Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt fin­den Sie unter: https://wzb.eu/de/forschung/projektgruppe-der-praesidentin/projektgruppe/projekte/scientific-cooperation

und auf dem Pro­jekt­blog: https://sureco-review.net/

Für Rück­fra­gen zur Aus­schrei­bung wen­den Sie sich bitte an Ste­fan Sku­pien.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • fort­ge­schrit­te­nes Bache­lor­stu­dium oder Mas­ter­stu­dium der Sozio­lo­gie, Poli­tik­wis­sen­schaf­ten, Afri­can Stu­dies, Inter­na­tio­nal Rela­ti­ons oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs
  • Gute Kennt­nisse in qua­li­ta­ti­ven und quan­ti­ta­ti­ven Metho­den und ent­spre-chen­der Aus­wer­tungs­soft­ware (u.a. MAX­QDA)
  • MS Office-Kennt­nisse, erste MS Access-Kennt­nisse sind erwünscht
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse; Fran­zö­sisch- bzw. Por­tu­gie­sisch­kennt­nisse sind von Vor­teil
  • selbst­stän­dige, struk­tu­rierte und ana­ly­ti­sche Arbeits­weise
  • Team­fä­hig­keit

Inter­esse an den The­men­be­rei­chen Wis­sen­schafts­for­schung oder Regio­nal­stu­dien Afrika ist aus­drück­lich erwünscht.

Un­ser An­ge­bot:

TV Stud

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Wir bit­ten um die Zusen­dung Ihrer aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen mit den übli­chen Unter­la­gen (CV, Noten­über­sicht, rele­vante Zeug­nis­ko­pien) sowie einem Anschrei­ben, in dem Sie Ihre für das Pro­jekt rele­van­ten inhalt­li­chen und metho­di­schen Kennt­nisse dar­le­gen, aus­schließ­lich in elek­tro­ni­scher Form und in einem pdf-Doku­ment bis 30. April 2018 an Herrn Ste­fan Sku­pien (stefan.skupien@wzb.eu).

Aus­wahl­ge­sprä­che wer­den vor­aus­sicht­lich zwi­schen dem 9. und 11. Mai 2018 statt­fin­den.