Blätter-Navigation

An­ge­bot 95 von 373 vom 15.05.2018, 15:07

logo

Fraun­ho­fer Cen­ter for Res­pon­si­ble Rese­arch and Inno­va­tion CeRRI - Stand­ort: Ber­lin

DAS FRAUN­HO­FER CEN­TER FOR RES­PON­SI­BLE RESE­ARCH AND INNO­VA­TION AM FRAUN­HO­FER-INSTI­TUT FÜR ARBEITS­WIRT­SCHAFT UND ORGA­NI­SA­TION IAO IN BER­LIN BIE­TET IHNEN ZUM NÄCHST­MÖG­LI­CHEN ZEIT­PUNKT EINE SPAN­NENDE TÄTIG­KEIT ALS

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin/ Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter

im Bereich Inno­va­tion Eco­sys­tem Stra­te­gies

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In unse­ren anwen­dungs­ori­en­tier­ten For­schungs­pro­jek­ten arbei­ten Sie mit uns daran, Inno­va­ti­ons­stra­te­gien und -metho­den für For­schungs­ein­rich­tun­gen und Unter­neh­men zu ent­wi­ckeln. Unser Ziel ist es, Wand­lungs­pro­zesse im Inno­va­ti­ons­sys­tem aus For­schung, Wirt­schaft, Poli­tik und Gesell­schaft zu erfor­schen, anzu­sto­ßen und zu beglei­ten. Im inter­dis­zi­pli­nä­ren Team kom­bi­nie­ren wir Know-how der Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten mit Ansät­zen aus dem Design. So erar­bei­ten wir neu­ar­tige Vor­ge­hens­mo­delle und Metho­den für kol­la­bo­ra­tive Inno­va­tion – tech­no­lo­gie­of­fen und bran­chen­über­grei­fend.

Aktu­ell suchen wir Ver­stär­kung in Pro­jek­ten, in denen neue Metho­den ent­wi­ckelt und getes­tet wer­den, um den Trans­fer neus­ter For­schungs­er­geb­nisse in Inno­va­tio­nen erfolg­reich zu gestal­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung ist eine sehr gut abge­schlos­sene wis­sen­schaft­li­che Hoch­schul­bil­dung im Bereich der Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, des Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sens oder ver­wand­ter Fach­rich­tun­gen. Sie brin­gen fun­dierte Kennt­nisse und prak­ti­sche Erfah­run­gen in den fol­gen­den Berei­chen mit:

  • Kennt­nisse in der Inno­va­tions- und Trans­fer­for­schung, ins­be­son­dere ein aus­ge­präg­tes Ver­ständ­nis für unter­schied­li­che Trans­fer­for­mate
  • Metho­di­sche Kom­pe­ten­zen in der Ana­lyse des Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers sowie Erfah­run­gen in der Ablei­tung von Emp­feh­lun­gen und Metho­den zur För­de­rung des Trans­fers
  • Aus­ge­präg­tes Ver­ständ­nis für kol­la­bo­ra­tive Inno­va­tion in Inno­va­ti­ons­öko­sys­te­men
  • Kennt­nisse in den Berei­chen Intra­pre­neurship, Sci­en­ti­fic Entre­pre­neurship, Ambi­dex­trie und Geschäfts­mo­del­lin­no­va­tion sind von Vor­teil
  • Erfah­run­gen in der Kon­zep­tion und Durch­füh­rung von inter- und trans­dis­zi­pli­nä­ren Work­shop­for­ma­ten
  • Erfah­run­gen in der Kon­zep­tion und Durch­füh­rung qua­li­ta­ti­ver und quan­ti­ta­ti­ver For­schungs­de­signs – opti­mal auch in der Inte­gra­tion desi­gn­ba­sier­ter Metho­den

Sie über­zeu­gen durch eigen­stän­di­ges kon­zep­tio­nel­les Arbei­ten und ana­ly­ti­sches Den­ken sowie aus­ge­prägte orga­ni­sa­to­ri­sche und kom­mu­ni­ka­tive Fähig­kei­ten und zeich­nen sich durch Fle­xi­bi­li­tät, Rei­se­be­reit­schaft und Team­ori­en­tie­rung aus. Sie begeis­tern sich für aktu­elle For­schungs­er­geb­nisse und deren Inno­va­ti­ons­po­ten­zial. Wenn Sie dar­über hin­aus ein pro­fes­sio­nel­les Auf­tre­ten gegen­über For­schungs­part­nern und Auf­trag­ge­bern mit­brin­gen, freuen wir uns auf Ihre Bewer­bung.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten enga­gier­ten Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­lern anspruchs­volle und abwechs­lungs­rei­che Auf­ga­ben mit Ver­ant­wor­tung und Gestal­tungs­spiel­raum sowie die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion. Kon­kret beinhal­ten Ihre Tätig­keits­schwer­punkte:

  • In Pro­jek­ten alle Schritte des For­schungs­pro­zes­ses zu rea­li­sie­ren – von der Kon­zep­tion über die Ana­lyse bis zur Prä­sen­ta­tion und der Ver­wer­tung von For­schungs­er­geb­nis­sen
  • Bei der Kon­zep­tion und Akqui­si­tion neuer For­schungs- und Indus­trie­pro­jekte an der Schnitt­stelle von Inno­va­ti­ons­for­schung und Design zu unter­stüt­zen
  • Unter­neh­men auf Basis wis­sen­schaft­li­cher Ana­ly­sen zu bera­ten
  • Befra­gun­gen in Orga­ni­sa­tio­nen durch­zu­füh­ren und Inno­va­tions-Work­shops mit unter­schied­li­chen Sta­ke­hol­der­grup­pen zu mode­rie­ren
  • Bei der Ent­wick­lung neuer Metho­den und Pro­zesse mit­zu­ar­bei­ten und diese zur Erschlie­ßung neuer The­men­be­rei­che und Adres­sa­ten zu nut­zen
  • Wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen zu ver­fas­sen und Pro­jekt­er­geb­nisse auf inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen sowie vor Pro­jekt­part­nern und Auf­trag­ge­bern vor­zu­stel­len

Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen basie­ren auf dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD). Zusätz­lich kann Fraun­ho­fer leis­tungs- und erfolgs­ab­hän­gige varia­ble Ver­gü­tungs­be­stand­teile gewäh­ren.
Die Stelle ist im Rah­men einer Eltern­zeit­ver­tre­tung auf ein Jahr befris­tet.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.
Die Stelle kann auch in Teil­zeit besetzt wer­den.

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir gestal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Fra­gen zu die­ser Posi­tion beant­wor­tet gerne:
Herr Flo­rian Schütz
Tele­fon: 030/680 7969-18
www.cerri.fraunhofer.de