Blätter-Navigation

An­ge­bot 54 von 399 vom 13.06.2018, 12:29

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trum für Inter­dis­zi­pli­näre Frauen- und Geschlech­ter­for­schung

Die Arbeits­ge­mein­schaft der Frauen- und Geschlech­ter­for­schungs­ein­rich­tun­gen an Ber­li­ner Hoch­schu­len (afg) rich­tet eine Geschäfts­stelle ein.

Beschäf­tigte/r mit abge­schlos­se­ner wis­sen­schaft­li­cher Hoch­schul­bil­dung - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len
(Mit­ar­bei­ter/in für die afg-Geschäfts­stelle)

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Die Stelle ist an der TU Ber­lin, dem Ort der 1. Spre­che­rin der afg, Prof. Sabine Hark, ange­sie­delt.

Die Arbeits­ge­mein­schaft der Frauen- und Geschlech­ter­for­schungs­ein­rich­tun­gen an Ber­li­ner Hoch­schu­len (afg) ist ein hoch­schul­über­grei­fen­des Netz­werk der Geschlech­ter­for­schung. Die afg setzt sich für die nach­hal­tige För­de­rung und Ver­an­ke­rung von Geschlech­ter­for­schung an den Ber­li­ner Hoch­schu­len ein.
Die Koor­di­na­ti­ons- und Geschäfts­stelle pro­fes­sio­na­li­siert und unter­stützt die Arbeit der afg als Ver­mitt­lungs­stelle zwi­schen den Hoch­schu­len sowie zwi­schen Wis­sen­schaft und Poli­tik. Sie bün­delt Ergeb­nisse der Ber­li­ner Geschlech­ter­for­schung, ver­mit­telt Expert/innen­wis­sen und koor­di­niert das afg-Netz­werk.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Auf­ga­ben­ge­biete im Ein­zel­nen

Auf­bau eines hoch­schul­über­grei­fen­den For­schungs­netz­werks der Geschlech­ter­for­schung in Ber­lin:
a) Auf­bau und Pflege einer zen­tra­len For­schungs­da­ten­bank der Ber­li­ner Geschlech­ter­for­schung
b) Koor­di­na­tion von und Mit­ar­beit in hoch­schul­über­grei­fen­den For­schungs­vor­ha­ben
c) Orga­ni­sa­tion hoch­schul­über­grei­fen­der Ver­an­stal­tun­gen zu rele­van­ten For­schungs­the­men

Unter­stüt­zung der auf Gen­der- und Diver­si­ty­fra­gen bezo­ge­nen Lehre an Ber­li­ner Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten:
a) Auf­bau und Koor­di­na­tion eines Kom­pe­tenz­netz­werks Lehre
b) Unter­stüt­zung von und Mit­ar­beit in Vor­ha­ben zur Ver­bes­se­rung gen­der- und diver­si­täts­be­wuss­ter Lehre
c) Orga­ni­sa­tion hoch­schul­über­grei­fen­der Ver­an­stal­tun­gen zum The­men­feld Lehre in der Geschlech­ter­for­schung

Ver­mitt­lung zwi­schen Wis­sen­schaft und Poli­tik:
a) Erstel­lung einer Expert/innen-Daten­bank für poli­ti­k­re­le­vante Fra­gen
b) Poli­tik­be­ra­tung durch Erstel­lung von ent­spre­chen­den Dos­siers und Expert/innen-Infor­ma­tio­nen
c) Orga­ni­sa­tion von Koope­ra­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen mit Ver­tre­ter/innen von Poli­tik und Wis­sen­schaft mit Bezug zu ein­schlä­gi­gen Poli­tik­fel­dern
d) Öffent­lich­keits­ar­beit (print und online)

Orga­ni­sa­tion der afg als Netz­werk der Ber­li­ner Hoch­schu­len:
a) Orga­ni­sa­tion der Tref­fen der afg
b) Vor- und Nach­be­rei­tung der Sit­zun­gen
c) Wei­ter­ent­wick­lung und Pflege der afg-Web­seite

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) in einer für die Auf­gabe qua­li­fi­zie­ren­den Fach­rich­tung
  • Berufs­er­fah­rung im Bereich der Wis­sen­schafts­or­ga­ni­sa­tion und / oder der Gleich­stel­lungs­po­li­tik an Hoch­schu­len und / oder in der Poli­tik­be­ra­tung, sehr gute Kennt­nis der Ber­li­ner Hoch­schul­land­schaft
  • Fun­dierte theo­re­ti­sche und empi­ri­sche Kennt­nisse im Bereich der Geschlech­ter­for­schung
  • Sehr gutes münd­li­ches wie schrift­li­ches Aus­drucks­ver­mö­gen im Deut­schen wie im Eng­li­schen
  • Sehr gute Kennt­nisse und prak­ti­sche Erfah­run­gen im Umgang mit moder­nen Infor­ma­ti­ons­sys­te­men, inklu­sive Con­tent Manage­ment Sys­te­men, z.B. Typo3
  • Fun­dierte Erfah­rung in der Orga­ni­sa­tion von Ver­an­stal­tun­gen und mit Öffent­lich­keits­ar­beit
  • Aus­ge­prägte Team- und Dia­log­fä­hig­keit, Eigen­in­itia­tive sowie Lösungs­ori­en­tie­rung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, Frau Prof. Dr. Hark, Sekr. MAR 2-4, Marchstraße 23, 10587 Berlin.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.