Blätter-Navigation

An­ge­bot 104 von 473 vom 13.09.2018, 16:00

logo

Deut­sches For­schungs­in­sti­tut für öffent­li­che Ver­wal­tung - Arbeits­ort: Kom­pe­tenz­zen­trum Jugend-Check, Ber­lin

Als Maß­stäbe set­zen­des Kom­pe­tenz­zen­trum deut­scher, euro­päi­scher und inter­na­tio­na­ler ver­wal­tungs­wis­sen­schaft­li­cher For­schung und Bera­tung ist das Deut­sche For­schungs­in­sti­tut für öffent­li­che Ver­wal­tung ein­zig­ar­tig in Deutsch­land. Es wird von Bund und Län­dern gemein­sam getra­gen und ist inter­na­tio­nal gut ver­netzt.

Das Kom­pe­tenz­zen­trum Jugend-Check (KomJC) ist ein vom Deut­schen For­schungs­in­sti­tut für öffent­li­che Ver­wal­tung (FÖV) durch­ge­führ­tes Pro­jekt, das vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Fami­lie, Senio­ren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geför­dert wird. Auf­gabe des Kom­pe­tenz­zen­trums ist die Wei­ter­ent­wick­lung und Durch­füh­rung des Jugend-Checks. Neben der Prü­fung von Geset­zes­vor­ha­ben auf ihre Aus­wir­kun­gen auf junge Men­schen hat das KomJC die Auf­gabe, für eine jugend­ge­rechte Gesetz­ge­bung zu sen­si­bi­li­sie­ren.

wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft am Kom­pe­tenz­zen­trum Jugend-Check ab sofort

Das Kom­pe­tenz­zen­trum Jugend-Check (KomJC) sucht für den Stand­ort Ber­lin ab sofort eine wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft (w/m/d) mit 19 Std./Woche.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Recher­che­tä­tig­kei­ten für die Erstel­lung von Jugend-Checks
  • Unter­stüt­zung der Presse- und Öffent­lich­keits­ar­beit (z.B. Betreu­ung der Social Media Kanäle, Pflege von Web­sei­ten)
  • Mit­wir­kung beim Ver­fas­sen und Redi­gie­ren von Tex­ten, auch in jugend­ge­rech­ter Spra­che
  • Mit­hilfe bei der Orga­ni­sa­tion und Betreu­ung von Ver­an­stal­tun­gen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium oder Abschluss im Bereich der Sozial- oder Geis­tes­wis­sen­schaf­ten
  • Inter­esse an jugend­po­li­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen
  • Grund­kennt­nisse des Gesetz­ge­bungs­pro­zes­ses auf Bun­des­ebene
  • Grund­kennt­nisse in der tech­ni­schen Betreu­ung von Web­sei­ten
  • Grund­kennt­nisse in der Bild­be­ar­bei­tung
  • sorg­fäl­ti­ges Arbei­ten nach wis­sen­schaft­li­chen Stan­dards
  • Zuver­läs­sig­keit
  • Team­fä­hig­keit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte wer­den bei ent­spre­chen­der Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Es wird nur ein Min­dest­maß an kör­per­li­cher Eig­nung ver­langt.
Das FÖV ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wis­sen­schaft­li­chen Bereich zu erhö­hen. Ent­spre­chend qua­li­fi­zierte Frauen wer­den daher beson­ders gebe­ten, sich zu bewer­ben.

Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen mit Moti­va­ti­ons­schrei­ben, Lebens­lauf und voll­stän­di­gen
Zeug­nis­sen sind in elek­tro­ni­scher Form (aus­schließ­lich im PDF-For­mat in einer Datei) bitte bis spä­tes­tens 27. Sep­tem­ber 2018 unter Angabe der Kenn­zif­fer 1418 zu rich­ten an: Deut­sches For­schungs­in­sti­tut für öffent­li­che Ver­wal­tung, Frei­herr-vom-Stein-Str. 2 D-67346 Speyer (bewerbung@foev-speyer.de).

Fra­gen zu der Stelle rich­ten Sie bitte an den Herrn Imma­nuel Benz
(immanuel.benz@jugend-check.de).