Blätter-Navigation

An­ge­bot 182 von 452 vom 04.07.2019, 11:08

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Cam­pus Virchow-Kli­ni­kum

Die Cha­rité zählt zu den größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken Euro­pas. Hier for­schen, hei­len und leh­ren Ärzte und Wis­sen­schaft­ler auf inter­na­tio­na­lem Spit­zen­ni­veau. Über die Hälfte der deut­schen Nobel­preis­trä­ger für Medi­zin und Phy­sio­lo­gie stam­men aus der Cha­rité, unter ihnen Emil von Beh­ring, Robert Koch und Paul Ehr­lich. Welt­weit wird das Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum als aus­ge­zeich­nete Aus­bil­dungs­stätte geschätzt. Die Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist die gemein­same medi­zi­ni­sche Fakul­tät von Freier Uni­ver­si­tät Ber­lin und Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Auf ins­ge­samt vier Campi ver­teilt sich die Cha­rité, zu der rund 100 Kli­ni­ken und Insti­tute gehö­ren, die in 17 Cha­rité­Cen­tren gebün­delt sind. Mit 14.576 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern erwirt­schaf­tet die Cha­rité 1,8 Mil­li­ar­den Euro Gesamt­ein­nah­men pro Jahr und ist damit einer der größ­ten Arbeit­ge­ber Ber­lins. Mit Toch­ter­un­ter­neh­men hat die Cha­rité 18.010 Beschäf­tigte. Im Jahr 2010 konnte die Cha­rité auf eine 300-jäh­rige Geschichte zurück­bli­cken.

DM.140.19 Wis­sen­schaftl. Mit­ar­bei­ter*in (Dok­to­rand*in)

03.07.2019
For­schung und Wis­sen­schaft
Berufs­ein­stei­ger
Bewer­bungs­frist 19.07.2019

Medi­zi­ni­sche Kli­nik m.S. Häma­to­lo­gie, Onko­lo­gie und Tumorim­mu­no­lo­gie CVK — CVK

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ein­satz­ge­biet
Die AG "Expe­ri­men­telle Stamm­zell­trans­plan­ta­tion" arbei­tet an der Auf­klä­rung bio­lo­gi­scher Mecha­nis­men der aku­ten Graft-ver­sus-Host-Krank­heit (GVHD) und des Tumor­wachs­tums nach häma­to­poe­ti­scher Stamm­zell­trans­plan­ta­tion (HSZT) sowie an der prä­kli­ni­schen Ent­wick­lung neuer Stra­te­gien zur Prä­ven­tion und Behand­lung die­ser. Beson­ders im Fokus steht dabei das Endo­thel sowie asso­zi­ierte Mecha­nis­men wie Angio­ge­nese, Lymphan­gio­ge­nese und Endo­thel­ak­ti­vie­rung und -scha­den. Im Rah­men des von der DKMS geför­der­ten For­schungs­pro­jekts "Mecha­nisms and the­ra­peu­tic tar­gets of endo­the­lial damage during GVHD" suchen wir eine/n hoch­mo­ti­vierte/n und -enga­gierte/n wis­sen­schaft­li­che/n Dok­to­rand/in.

Auf­ga­ben­ge­biet
Im Rah­men der Pro­mo­ti­ons­ar­beit:
  • Pla­nung und Durch­füh­rung von Tier­ex­pe­ri­men­ten im Bereich der expe­ri­men­tel­len Kno­chen­marks­trans­plan­ta­tion (u.a. auch mit trans­ge­nen Tie­ren)
  • in vivo und in vitro Ana­ly­sen von phy­sio­lo­gi­scher und patho­lo­gi­scher Angio­ge­nese und Endo­thel­funk­tion
  • CRISPR Cas indu­zierte Gen Dele­tio­nen zur Unter­su­chung der Endo­thel­funk­tion in vitro
  • wei­ter­ge­hende Ana­ly­sen der Endo­thel­funk­tion auf RNA-,DNA-, Pro­tein- und Funk­ti­ons­ebene (u.a. mecha­ni­sche und meta­bo­li­sche Mes­sun­gen)
  • Gewebs­schnitte und andere immun­his­to­lo­gi­sche Tech­ni­ken, Fluo­res­zenz- und Kon­fo­kal­mi­kro­sko­pie
  • Durch­fluss­zy­to­me­trie, SeaHorse Ana­ly­zer
  • Zell­kul­tur
  • Daten­ana­lyse
  • Mit­wir­kung an orga­ni­sa­to­ri­schen Abläu­fen und Inter­ak­tion mit Koope­ra­ti­ons­part­nern
  • Publi­ka­tio­nen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sehr guter Abschluss eines Hoch­schul­stu­di­ums im Bereich der Bio­lo­gie, Bio­me­di­zin, Bio­che­mie oder Bio­tech­no­lo­gie oder ver­wand­ter Dis­zi­pli­nen
  • Sehr gute Kennt­nisse und Erfah­rung in mole­ku­lar­bio­lo­gi­schen/bio­che­mi­schen und immu­no­lo­gi­schen Stan­dard­tech­ni­ken
  • Kennt­nisse und Erfah­run­gen im Bereich Angio­ge­nese/Endo­thel
  • Tier­ex­pe­ri­men­telle Erfah­rung
  • Exper­tise/Kennt­nisse in den fol­gen­den Gebie­ten sind nicht vor­aus­ge­setzt, aber von Vor­teil: Tumorim­mu­no­lo­gie, HSZT, Durch­fluss­zy­to­me­trie, Meta­bo­lo­mics, Zell­me­cha­nik
  • per­sön­li­che, metho­di­sche und soziale Kom­pe­ten­zen: Wir suchen enga­gierte und fle­xi­ble Per­sön­lich­kei­ten mit star­ker Moti­va­tion und Freude am For­schen, Ver­ant­wor­tungs­ge­fühl und Team­fä­hig­keit. Hohe Genau­ig­keit und Ver­läss­lich­keit im expe­ri­men­tel­len Arbei­ten, sowie sehr gute orga­ni­sa­to­ri­sche und kom­mu­ni­ka­tive Fähig­kei­ten sind für Sie selbst­ver­ständ­lich. Eine selbst­stän­dige Arbeits­weise nach Ein­ar­bei­tung, genaue Doku­men­ta­tion aller Arbeits­schritte, Bereit­schaft neue Tech­ni­ken zu eta­blie­ren, Daten­ana­ly­sen, selbst­stän­dige Recher­chen, sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift, sowie aus­ge­zeich­nete EDV-Kennt­nisse wer­den vor­aus­ge­setzt.

Un­ser An­ge­bot:

Arbeits­be­din­gun­gen & Leis­tun­gen

Ein­stel­lungs­ter­min
ab sofort

Beschäf­ti­gungs­dauer
3 Jahre

Arbeits­zeit
65%

Ver­gü­tung
Die Ein­grup­pie­rung erfolgt unter Berück­sich­ti­gung der Qua­li­fi­ka­tion und der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen nach Ent­gelt­gruppe 13 TVöD VKA-K. Hier fin­den Sie unsere Tarif­ver­träge www.charite.de/karriere/

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Orga­ni­sa­to­ri­sches

Zusatz­in­for­ma­tio­nen
Die Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Die Cha­rité strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in Füh­rungs­po­si­tio­nen an und for­dert Frauen daher nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion wer­den Frauen im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten vor­ran­gig berück­sich­tigt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Bei der Ein­stel­lung wird ein poli­zei­li­ches Füh­rungs­zeug­nis, teil­weise ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis ver­langt. Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen kön­nen lei­der nur dann zurück­ge­schickt wer­den, wenn ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt ist. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.

Daten­schutz­hin­weis
Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz- und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie hier https://www.charite.de/service/datenschutz/bewerbungsverfahren/ fin­den, zu.