Blätter-Navigation

An­ge­bot 140 von 451 vom 09.07.2019, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Strahlantriebe und Turbomaschinen

Das Institut für Strahlantriebe und Turboarbeitsmaschinen betreibt intensive experimentelle und theoretische Forschung auf dem Gebiet der Strömungsmaschinen sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene. Hierfür stehen modernste Versuchseinrichtungen wie auch leistungsfähige Rechnerkapazitäten zur Verfügung. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Für die experimentelle Erforschung der Turbomaschinenströmung wird vielfach eine intrusive Messtechnik eingesetzt. Hierzu werden die Testrigs mit bspw. Sondenrechen im Gaskanal, Kielsonden an den Schaufelvorderkanten, Dehnungsmessstreifen und Oberflächenhitzdrahtsensoren auf den Schaufeloberflächen etc. instrumentiert. Die Größe dieser Instrumentierungen kann im Verhältnis zu der Schaufelgeometrie erheblich sein, und ihr Einfluss auf die Turbomaschinenströmung muss bei der Analyse der Testdaten berücksichtigt werden.

Im Rahmen eines Forschungsvorhabens in Kooperation mit der MTU Aero Engines sollen am Institut die Einflüsse typischer Riginstrumentierungen quantifiziert werden. Hierzu werden die Messtechniken skaliert und in Modellversuchen im ebenen Gitterwindkanal des Instituts untersucht. Auf diese Weise können Strömungsverluste durch die Instrumentierung für verschiedene Betriebszustände und Anströmwinkel bestimmt werden. Die experimentellen Untersuchungen sollen durch numerische Pre- und Post-Test-Rechnungen begleitet werden. Die Pre-Test-Rechnungen zur Abschätzung der zu erwartenden Verluste dienen als Orientierungshilfe für die notwendigen Skalierungen der Instrumentierungen. Die Post-Test-Analysen der Messdaten sollen zeigen, dass der Einfluss der Instrumentierung numerisch bestimmt werden kann.

Es ist vorgesehen, dass die Forschungsergebnisse des Vorhabens in eine Promotion überführt werden. 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sehr guter Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in einem ingenieurwissenschaftlichen Studium
Kenntnisse in der Aero-/Thermodynamik von Turbomaschinen
Kenntnisse auf dem Gebiet Strömungsmesstechnik vorteilhaft

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 4 Jahre.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Prof. Jeschke
Tel.: +49 (0) 0241 80 95500

zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.07.2019 an
Univ.-Prof. Dr.-Ing. P. Jeschke
Institut für Strahlantriebe und Turbomaschinen
RWTH Aachen University
Templergraben 55
52062 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an jobs@ist.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.