Blätter-Navigation

An­ge­bot 309 von 425 vom 15.11.2019, 07:20

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät I - Insti­tut für Phi­lo­so­phie, Lite­ra­tur-, Wis­sen­schafts- und Tech­nik­ge­schichte / FG Sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Wis­sen­schafts- und Tech­nik­for­schung

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 65 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Ziel des Pro­jekts „Funk­tio­nen und Fol­gen von Arbeits­lo­sig­keit in Kar­rie­ren von For­scher*innen“ besteht darin, den – fach­ge­biets­spe­zi­fi­schen – Ein­fluss von Arbeits­lo­sig­keit in For­scher*innen­kar­rie­ren auf die Inhalte der Wis­sens­pro­duk­tion und die Kar­rie­re­ver­läufe zu erklä­ren. Die Auf­ga­ben bestehen in der Mit­wir­kung bei der kon­zep­tio­nel­len Vor­be­rei­tung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung der geplan­ten empi­ri­schen Unter­su­chun­gen (for­schungs­bio­gra­phi­sche Expert*innen­in­ter­views, qua­li­ta­tive Inhalts­ana­ly­sen, Sekun­där­ana­ly­sen quan­ti­ta­ti­ver Befra­gun­gen von Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler*innen) in Deutsch­land. Es besteht die Mög­lich­keit der Ent­wick­lung eines eige­nen Dis­ser­ta­ti­ons­the­mas auf Grund­lage der in den empi­ri­schen Unter­su­chun­gen erho­be­nen Daten. Wei­tere Aus­künfte zum Pro­jekt kön­nen bei Prof. Dr. Jochen Glä­ser (Jochen.Glaeser@tu-berlin.de) ein­ge­holt wer­den.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes sozi­al­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) mit Schwer­punkt in einem der Berei­che Wis­sen­schafts-, Pro­fes­si­ons-, Orga­ni­sa­ti­ons- oder Arbeits­markt­so­zio­lo­gie sowie Bereit­schaft, sich in die ande­ren Berei­che ein­zu­ar­bei­ten
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse
  • Hohes Maß an Selb­stän­dig­keit und Enga­ge­ment bei der Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung vor­wie­gend qua­li­ta­ti­ver empi­ri­scher Unter­su­chun­gen
  • Wün­schens­wert sind Kennt­nisse im Umgang mit Sta­tis­tik-Soft­ware

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen vor­zugs­weise per E-Mail an Jochen.Glaeser@tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Insti­tut für Phi­lo­so­phie, Lite­ra­tur-, Wis­sen­schafts- und Tech­nik­ge­schichte, Prof. Dr., Glä­ser, Sekr. HBS7, Har­den­berg­straße 16-18, 10623 Ber­lin.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.