Blätter-Navigation

An­ge­bot 364 von 446 vom 12.11.2019, 15:48

logo

NN Publi­shing GmbH - Ver­lag/ Medien

Wir machen Neue Nar­ra­tive, ein Wirt­schafts­ma­ga­zin ohne Män­ner in Anzü­gen auf dem Cover. In einer Auf­lage von 14.000 Stück erzäh­len wir Geschich­ten aus einer neuen, egofreien Arbeits­welt, die zum Anpa­cken, Nach­ma­chen und Wei­ter­den­ken ein­la­den. Mit NN Publi­shing bauen wir rund um das Maga­zin den Ver­lag der Zukunft: ein Unter­neh­men, das kei­ner Ver­lags­gruppe oder Inves­tor*innen gehört, son­dern sich selbst und uns Mit­ar­bei­ter*innen.

Bei unse­rer Arbeit ist uns wich­tig, dass am Ende rich­tig gute Pro­dukte her­aus­kom­men, wir den­ken aber auch die Art neu, wie diese ent­ste­hen: Wir lie­ben es, leicht­fü­ßige Pro­zesse zu desi­gnen, in denen jedes Team-Mit­glied Ver­ant­wor­tung über­neh­men und die eige­nen Stär­ken per­fekt aus­spie­len kann.

Werk­stu­dent*in für unsere selbst­or­ga­ni­sierte Redak­tion

no­ch of­fen

Für unser Team in Ber­lin beset­zen wir ab Januar 2020 eine Stelle als Werk­stu­dent*in in unse­rer selbst­or­ga­ni­sier­ten Redak­tion mit 20 Stun­den pro Woche.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Als Werk­stu­dent*in bist du voll­wer­ti­ger Teil unse­res klei­nen Redak­ti­ons­teams und gestal­test mit, wie sich unser Maga­zin in den nächs­ten Mona­ten und Jah­ren ent­wi­ckelt. Wir arbei­ten in Sprints. Du iden­ti­fi­zierst The­men, stellst Kon­takt zu Prot­ago­nist*innen her, baust eine kon­sis­tente Struk­tur, erar­bei­test schnell und prag­ma­tisch die Roh­fas­sung vom Text und inte­grierst das Feed­back der Kol­leg*innen.

Wenn du dich zusätz­lich mit The­men wie Social Media, Kam­pa­gnen­mar­ke­ting und digi­ta­lem Con­tent aus­kennst oder die Neue Nar­ra­tive auf andere Weise nach vorne brin­gen willst, schreib es uns unbe­dingt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

→ Du magst es, dich sehr schnell sehr tief in neue (Wirt­schafts-)The­men ein­zu­den­ken, nur die aller­wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen her­aus­zu­fil­tern und didak­tisch sinn­voll für unsere Nut­zer*innen auf­zu­ar­bei­ten.

→ Du bist sprach­be­gabt und bewegst dich leicht­fü­ßig zwi­schen Essays, Repor­ta­gen, Por­träts, Inter­views und Listi­cles. Wenn du mit den klas­si­schen Text­for­men mal nicht wei­ter kommst, bist du bereit, ganz neue For­mate zu ent­wi­ckeln.

→ Du hast schon Redak­ti­ons­er­fah­rung gesam­melt und bist mit gän­gi­gen Pro­zes­sen der Con­tent-Ent­wick­lung ver­traut. Gleich­zei­tig kennst du die Schwä­chen klas­si­scher redak­tio­nel­ler Abläufe und hast Lust, diese gemein­sam mit uns neu zu erfin­den.

→ Du arbei­test nicht in einer Black­box, son­dern bist bereit, deine Text­bau­steine sehr früh im Pro­zess für alle trans­pa­rent zu machen, um kol­la­bo­ra­tiv das best­mög­li­che Ergeb­nis zu erzie­len.

→ Du hast Inter­esse an The­men wie New Work, Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, Nach­hal­tig­keit und kannst etwas mit unse­rem Pur­pose anfan­gen, zu einer lebens­dien­li­chen Wirt­schafts­welt bei­zu­tra­gen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Klingt das nach dir?

Dann melde dich bei Jaque­line mit dei­nem Lebens­lauf und dei­nen Uni- und Abitur­zeug­nis­sen. Schick uns bitte außer­dem drei Text- oder Con­tent-Pro­ben, an denen wir sehen kön­nen, wie du schreibst und wel­che The­men dich begeis­tern.