Blätter-Navigation

An­ge­bot 226 von 420 vom 21.11.2019, 12:53

logo

IFW Dres­den e.V. - Fest­kör­per- und Werk­stoff­for­schung

Das Leib­niz-Insti­tut für Fest­kör­per- und Werk­stoff­for­schung Dres­den e.V. (IFW) ist ein außer­uni-ver­si­tä­res For­schungs­in­sti­tut und Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft. Das Insti­tut beschäf­tigt durch­schnitt­lich 600 Mit­ar­bei­ter (m/w/d) und wid­met sich neben sei­nen wis­sen­schaft­li­chen Auf­ga­ben der För­de­rung des wis­sen­schaft­li­chen und tech­ni­schen Nach­wuch­ses. Auf höchs­tem inter­na­tio­na­lem Niveau betreibt das IFW moderne Werk­stoff­wis­sen­schaft auf natur­wis­sen­schaft­li­cher Grund­lage und macht die gewon­ne­nen Ergeb­nisse für die Wirt­schaft nutz­bar. Die kom­plexe und inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­ar­beit wird inner­halb des IFW von fünf wis­sen­schaft­li­chen Insti­tu­ten geleis­tet, die darin von einer hoch­ent­wi­ckel­ten tech­ni­schen Infra­struk­tur unter­stützt wer­den. Das IFW unter­stützt seine Beschäf­tig­ten (m/w/d) dabei, Beruf und Fami­lie mit­ein­an­der zu ver­ein­ba­ren und stellt sich regel­mä­ßig dem Audit beru­f­und­fa­mi­lie®. Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter www.ifw-dresden.de.

Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d)

für die Abtei­lung „Legie­rungs­de­sign und Pro­zess­tech­no­lo­gien“ des IKM

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihre Auf­ga­ben­schwer­punkte:
  • Pla­nung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung von wis­sen­schaft­li­chen Expe­ri­men­ten mit dem Schwer­punkt addi­tive Fer­ti­gung
  • Betreu­ung eines Laser­schmelz­la­bors
  • Reprä­sen­ta­tion der Akti­vi­tä­ten im Bereich der addi­ti­ven Fer­ti­gung
  • Publi­ka­tion und Prä­sen­ta­tion der erziel­ten Ergeb­nisse auf natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Ebene
  • Auf­bau, Pla­nung, Lei­tung und Abrech­nung von For­schungs­pro­jek­ten mit Indus­trie und For­schungs­ein­rich­tun-gen, Akquise von Dritt­mit­teln.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr Pro­fil:
  • Poten­ti­elle Bewer­ber (m/w/d) soll­ten ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium im Bereich Werk­stoff­wis­sen­schaft, Maschi­nen­we­sen, Phy­sik oder einem ähn­li­chen Fach­ge­biet mit dem Mas­ter of Sci­ence oder dem Diplom vor­wei­sen. Eine abge­schlos­sene Pro­mo­tion ist von Vor­teil, jedoch nicht zwin­gend erfor­der­lich.
  • Erfor­der­lich für die For­schungs- und Ent­wick­lungs­auf­gabe sind Kennt­nisse auf dem Gebiet der Werk­stoff­wis­sen­schaft, Werk­stoff­tech­nik und Metall­phy­sik. Vor­zugs­wei­sen ver­fü­gen Sie bereits über mehr­jäh­rige prak­ti­sche Erfah­run­gen in der Bear­bei­tung und Akqui­si­tion von öffent­li­chen und indus­tri­el­len F&E-Pro­jek­ten sowie im Pro­jekt­ma­nage­ment.
  • Wün­schens­wert für die Tätig­keit sind außer­dem beson­dere Fach­kennt­nisse zu addi­ti­ven Her­stell­ver­fah­ren, ins­be­son­dere zu Arbei­ten mit selek­ti­ven Laser­strahl­schmelz­an­la­gen, ein­schließ­lich der Erstel­lung von CAD-Daten, dem Umgang mit Pul­vern, der Pro­zess­op­ti­mie­rung bei der Bear­bei­tung neu­ar­ti­ger Legie­rungs­sys­teme sowie der umfas­sen­den Pro­ben­cha­rak­te­ri­sie­rung mit­tels Licht- und Ras­ter­elek­tro­nen­mi­kro­sko­pie, EDX/EBSD-Ana­lyse, Rönt­gen­dif­frak­to­me­trie, ther­mi­scher Ana­lyse und mecha­ni­sche Cha­rak­te­ri­sie­rung.
  • Als inter­na­tio­nal geprägte For­schungs­ein­rich­tung set­zen wir neben der Bereit­schaft zur Team­ar­beit, sowie einem hohen Maß an Selbst­stän­dig­keit und Eigen­in­itia­tive, sehr gute Kennt­nisse der eng­li­schen und deut­schen Spra­che in Wort und Schrift vor­aus.

Un­ser An­ge­bot:

Am Insti­tut für Kom­plexe Mate­ria­lien (IKM) des Leib­niz-Insti­tu­tes für Fest­kör­per- und Werk­stoff­for­schung Dres­den e.V. (IFW Dres­den) ist zum nächst­mög­li­chen Ein­tritts­ter­min eine Stelle für Wis­sen­schaft­ler (m/w/d) in Voll­zeit (Teil­zeit in Abspra­che mög­lich) zu beset­zen. Die Posi­tion ist zunächst auf 3 Jahre befris­tet. Das Arbeits­ver­hält­nis, ein­schließ­lich Ver­gü­tung, rich­tet sich nach dem Tarif­recht für den öffent­li­chen Dienst der Län­der (TV-L) mit Ver­gü­tung nach Ent­gelt­gruppe 13.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen zu die­ser Posi­tion wen­den Sie sich bitte an:
Dr. Julia Hufen­bach (j.k.hufenbach@ifw-dresden.de) oder Dr. Uta Kühn (u.kuehn@ifw-dresden.de).

Das IFW Dres­den strebt in allen Berei­chen eine aus­ge­wo­gene Geschlech­ter­re­la­tion an. In der Wis­sen­schaft möchte das IFW Dres­den gern den Anteil an Frauen erhö­hen und bit­tet des­halb ent­spre­chend qua­li­fi­zierte Wis­sen­schaft­le­rin­nen aus­drück­lich, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Schwer­be­hin­de­rung wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.

Ihre Bewer­bung mit aus­sa­ge­fä­hi­gen Unter­la­gen (Moti­va­ti­ons­schrei­ben, Lebens­lauf, Aus­bil­dungs­nach­weise, Arbeits­zeug­nisse etc.) sen­den Sie bitte bis zum 31.12.2019 unter Angabe der Kenn­zif­fer P147-1/20 aus­schließ­lich in elek­tro­ni­scher Form und in einer PDF-Datei (andere For­mate wer­den nicht berück­sich­tigt) an:

bewerbung@ifw-dresden.de.