Blätter-Navigation

An­ge­bot 187 von 420 vom 25.11.2019, 12:59

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH (WZB) sucht für die Geschäfts­stelle des Rates für Sozial- und Wirt­schafts­da­ten (RatSWD) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt und zunächst befris­tet bis zum 31.10.2020 eine/n

wis­sen­schaft­li­che/n Mit­ar­bei­ter/in (w/m/d)
(35 Stun­den/Woche).

Der RatSWD berät die Bun­des­re­gie­rung und die Regie­run­gen der Län­der in Fra­gen der Erwei­te­rung und Ver­bes­se­rung der For­schungs­da­ten­in­fra­struk­tur für die empi­ri­schen Sozial-, Ver­hal­tens- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten. Mit der Wahr­neh­mung der Geschäfte des RatSWD ist das WZB beauf­tragt.

Ihre Auf­ga­ben­ge­biete wer­den sein:
  • Beob­ach­tung und stra­te­gi­sche Auf­be­rei­tung for­schungs­po­li­ti­scher Ent­wick­lun­gen und gesetz­li­cher Ver­än­de­run­gen für den RatSWD
  • im engen Aus­tausch mit den Vor­sit­zen­den und dem Team der Geschäfts­stelle: Inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Vor- und Nach­be­rei­tung der Sit­zun­gen des RatSWD und der wei­te­ren Gre­mien sowie wis­sen­schaft­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Betreu­ung der Publi­ka­ti­ons­ar­bei­ten
  • kon­zep­tio­nelle und orga­ni­sa­to­ri­sche Lei­tung von Pro­jek­ten, Work­shops und Ver­an­stal­tun­gen
  • Orga­ni­sa­tion und Auf­be­rei­tung der Maß­nah­men zur Qua­li­täts­si­che­rung der durch den RatSWD akkre­di­tier­ten FDZ; Durch­füh­rung, Aus­wer­tung und Auf­be­rei­tung von Abfra­gen bei Akteu­ren von Rele­vanz
  • Öffent­lich­keits­ar­beit

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Sozial-, Ver­hal­tens- oder Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, Infor­ma­ti­ons­wis­sen­schaf­ten, Rechts­wis­sen­schaf­ten, Sprach­wis­sen­schaf­ten, Publi­zis­tik o. Ä.)
  • Berufs­er­fah­rung in inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams und der Zuar­beit zu wis­sen­schaft­li­chen Gre­mien
  • ein­schlä­gige metho­di­sche Kennt­nisse und beruf­li­che Erfah­rung in der empi­ri­schen Sozial-, Ver­hal­tens- oder Wirt­schafts­for­schung
  • Erfah­run­gen im Manage­ment wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekte, in der Dritt­mit­tel­ak­quise und –bewirt­schaf­tung
  • Erfah­run­gen in der stra­te­gi­schen Posi­tio­nie­rung von Pro­jekt­in­ter­es­sen und in der Öffent­lich­keits­ar­beit
  • Kennt­nisse der natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs­land­schaft und rele­van­ter for­schungs­po­li­ti­scher The­men
  • aus­ge­zeich­nete Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift, ver­hand­lungs­si­chere Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • Bereit­schaft zu ver­ein­zel­ten natio­na­len und inter­na­tio­na­len Dienst­rei­sen
  • offe­ner, ver­bind­li­cher und kon­struk­ti­ver Umgang inner­halb und außer­halb des Teams (auch über Hier­ar­chien hin­weg)

Un­ser An­ge­bot:

  • Ein klei­nes, moti­vier­tes und inter­dis­zi­pli­nä­res Geschäfts­stel­len­team
  • ein Arbeits­um­feld im Her­zen Ber­lins mit Ver­net­zungs­mög­lich­kei­ten im wis­sen­schaft­li­chen Umfeld
  • Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten über die Anbin­dung an das WZB
  • eine Ver­gü­tung nach TVöD Bund E13

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Per­so­nen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Bitte bewer­ben Sie sich bis ein­schließ­lich zum 11.12.2019 per E-Mail an bewerbung@ratswd.de und beschrän­ken Sie Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen auf maxi­mal eine PDF-Datei. Für inhalt­li­che Rück­fra­gen zur Aus­schrei­bung kön­nen Sie sich gern an Tho­mas Runge wen­den (ebenso unter bewerbung@ratswd.de).

Die Aus­wahl­ge­sprä­che wer­den vor­aus­sicht­lich am 8. Januar 2020 in Ber­lin statt­fin­den.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen: www.ratswd.de