Blätter-Navigation

An­ge­bot 196 von 347 vom 21.07.2020, 14:06

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten, Fach­rich­tung Geo­wis­sen­schaf­ten, Pro­fes­sur für Geo­in­for­ma­tik

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

2 wiss. Mit­ar­bei­ter/innen

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stel­len sind zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen.

Stelle 1: mit 75% der regelm. wöchentl. Arbeits­zeit bis 31.05.2022, danach mit 50 % der regelm. wöchentl. Arbeits­zeit für insg. 3 Jahre (dav. im Rah­men des Pro­jek­tes „Kura­tion und Qua­li­täts­si­che­rung von Geo­da­ten in der Umwelt­for­schung“ (Geo­Kur) bis 31.05.2022 mit 25 % der regelm. wöchentl. Arbeits­zeit sowie haus­halt­fi­nan­ziert mit 50 % der regelm. wöchentl. Arbeit­zeit für insg. 3 Jahre (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG)) u. dem Ziel der eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion

Stelle2: mit 75% der regelm. wöchentl., bis 31.08.2022 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG) und der Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion Arbeits­zeit im Rah­men des Pro­jek­tes „Wei­ter­ent­wick­lung Daseins­vor­sor­ge­at­las Nie­der­sach­sen“ (DVAN)
Für beide Stel­len besteht die Option auf Auf­sto­ckung der regelm. wöchentl. Arbeits­zeit und der Ver­län­ge­rung (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG), vor­be­halt­lich ent­spre­chen­der Lauf­zeit­ver­län­ge­run­gen durch die Pro­jekt­trä­ger.
Das Pro­jekt Geo­Kur adres­siert die Kura­tie­rung von wiss. Umwelt­da­ten. Am Bei­spiel von glo­ba­len Land­nut­zungs­da­ten soll gezeigt wer­den, wie man die Kura­tie­rung und Qua­li­täts­si­che­rung bereits im For­schungs­pro­zess und nicht erst bei der abschlie­ßen­den For­schungs­da­ten­pu­bli­ka­tion unter­stüt­zen und auto­ma­ti­sie­ren kann.
Das Pro­jekt DVAN fokus­siert das Thema der Daseins­vor­sorge, wel­ches der­zeit auch in den Medien ein gro­ßes Inter­esse erfährt. Daseins­vor­sorge umfasst die Ver­sor­gung mit lebens­not­wen­di­gen Gütern und Dienst­leis­tun­gen sowie das Vor­han­den­sein ent­spre­chen­der Infra­struk­tur­ein­rich­tun­gen und deren Erreich­bar­keit mit unter­schied­li­chen Ver­kehrs­me­dien. Im Pro­jekt sol­len hier­für Werk­zeuge zur räum­li­chen Ent­schei­dungs­un­ter­stüt­zung für ver­schie­dene Pla­nungs­ebe­nen kon­zi­piert und ent­wi­ckelt wer­den.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Stelle 1: Unter­stüt­zung in der Lehre, bei der Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten und der Anlei­tung von stu­den­ti­schen und wiss. Hilfs­kräf­ten zur Unter­stüt­zung der For­schungs­ar­bei­ten; Im Pro­jekt Geo­Kur ist es Ihre Auf­gabe Metho­den und Werk­zeuge zu ent­wi­ckeln, die diese Situa­tion an ver­schie­de­nen Stel­len im Lebens­zy­klus der For­schungs­da­ten ver­bes­sern. For­schungs­be­rei­che sind dabei u.a. die ver­bes­serte Beschrei­bung der Daten­in­halte und Daten­qua­li­tät und deren auto­ma­ti­sche Erfas­sung, die Nut­zung von ver­ein­heit­lich­ten Voka­bu­la­ren in den Meta­da­ten und deren Ver­wen­dung bei der Daten­in­te­gra­tion und Daten­re­cher­che, die Ermitt­lung und Bewer­tung der Rele­vanz der Geo­da­ten und Brauch­bar­keits­be­wer­tung aus Nut­zer­sicht sowie die Orga­ni­sa­tion von Daten­re­view­pro­zes­sen. Die For­schungs­er­geb­nisse sol­len als Ver­öf­fent­li­chun­gen in wiss. Zeit­schrif­ten publi­ziert, in Work­shops und auf Kon­fe­ren­zen vor­ge­stellt sowie als Open-Source-Pro­jekte ande­ren For­sche­rin­nen und For­schern zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Wei­tere Auf­ga­ben sind die Unter­stüt­zung bei der Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln für wei­tere For­schungs­ar­bei­ten.

Stelle 2: Im Pro­jekt DVAN bie­tet das vor­han­dene Web-basierte Ana­ly­se­werk­zeug zur Daseins­vor­sorge in Nie­der­sach­sen pri­mär Ana­ly­se­funk­tio­na­li­tä­ten zur Erreich­bar­keit ver­schie­de­ner Infra­struk­tur­ein­rich­tun­gen. Im Rah­men des For­schungs­pro­jek­tes sol­len diese Funk­tio­na­li­tä­ten um ver­schie­dene Metho­den zur inter­ak­ti­ven, mul­ti­kri­te­ri­el­len Ana­lyse und wei­tere Ana­ly­se­funk­tio­nen erwei­tert wer­den. Ziel­gruppe des Werk­zeugs sind pri­mär poli­ti­sche Ent­schei­dungs­trä­ger/innen und Pla­ner/innen. Sie unter­su­chen die Nut­zer­an­for­de­run­gen, kon­zi­pie­ren die Ana­ly­se­funk­tio­nen, set­zen diese als Web-Ent­wick­lun­gen um und eva­lu­ie­ren die ent­ste­hen­den Anwen­dun­gen. Die For­schungs­tä­tig­kei­ten lie­gen dabei in den Gebie­ten der Web-basier­ten Ent­schei­dungs­un­ter­stüt­zungs­sys­teme, der ver­teil­ten Geo­pro­zes­sie­rung, Geo­da­ten­in­fra­struk­tu­ren, GI Usa­bi­lity und Inter­ope­ra­bi­li­tät. In den Umwelt­wis­sen­schaf­ten gibt es bis­her kaum Stan­dards oder struk­tu­rierte Vor­ga­ben für das For­schungs­da­ten­ma­nage­ment und die Kura­tie­rung sowie Qua­li­täts­si­che­rung der For­schungs­da­ten. Die For­schungs­er­geb­nisse sol­len als Ver­öf­fent­li­chun­gen in wiss. Zeit­schrif­ten publi­ziert, in Work­shops und auf Kon­fe­ren­zen vor­ge­stellt sowie als Open-Source-Pro­jekte ande­ren For­sche­rin­nenj und For­schern zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Wei­tere Auf­ga­ben sind die Unter­stüt­zung bei der Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln für wei­tere For­schungs­ar­bei­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. Hoch­schul­ab­schluss (Mas­ter, Diplom) in Geo­in­for­ma­tik, Infor­ma­tik oder ver­wand­ten Gebie­ten (Geo­gra­phie, Raum­pla­nung Umwelt­wis­sen­schaf­ten, Ver­kehrs­pla­nung) mit einem Geo­in­for­ma­tik-Schwer­punkt; sehr gute Kennt­nisse zu GDI und Pro­gram­mie­rung von web­ba­sier­ten GI-Anwen­dun­gen sowie für DVAN: sehr gute Kennt­nisse zu GIS-Ana­ly­sen und GIS-basier­ter Ent­schei­dungs­un­ter­stüt­zung bzw. für Geo­Kur: sehr gute Kennt­nisse zu Meta­da­ten, Daten­qua­li­tät und Daten­ma­nage­ment; gute Eng­lisch­kennt­nisse; selbst­stän­dige, struk­tu­rierte wiss. Arbeits­weise sowie Team­fä­hig­keit und ana­ly­ti­sches Den­ken.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen die Chance zur Arbeit an aktu­el­len und span­nen­den Geo­in­for­ma­tik-For­schungs­fra­gen und Geo­in­for­ma­tik­an­wen­dun­gen in den Umwelt­wis­sen­schaf­ten, las­sen Frei­hei­ten für Ihre Ideen und hel­fen bei Ihrem Start einer wis­sen­schaft­li­chen Kar­riere in einem inno­va­ti­ven, inter­dis­zi­pli­nä­ren, natio­nal und inter­na­tio­nal gut ver­netz­ten Team. Unter­schied­li­che For­schungs­pro­jekte an der Pro­fes­sur für Geo­in­for­ma­tik ermög­li­chen Ihnen umfas­sende Ein­bli­cke in die aktu­elle Geo­in­for­ma­tik-For­schung. Die TU Dres­den unter­stützt sie dabei in viel­fäl­ti­ger Weise etwa im Rah­men der Gra­du­ier­ten­aka­de­mie und durch Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bote.
Für wei­tere Infor­ma­tio­nen und bei Fra­gen wen­den Sie sich bitte an Herrn Dr. Ste­phan Mäs (stephan.maes@tu-dresden.de).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit Bezug auf Stelle 1 bzw. Stelle 2 sowie den übli­chen Unter­la­gen und einer Auf­stel­lung zu Ihren bis­he­ri­gen For­schungs­er­fah­run­gen bis zum 31.08.2020 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten, Fach­rich­tung Geo­wis­sen­schaf­ten, Pro­fes­sur für Geo­in­for­ma­tik, z.Hd. Herrn Dr. Ste­phan Mäs, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den oder über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF– Doku­ment an stephan.maes@tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.