Blätter-Navigation

An­ge­bot 103 von 347 vom 28.07.2020, 11:47

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Insti­tut für Phar­ma­ko­lo­gie - CC05

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Post­Dok­to­rand*in / Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter*in

Cha­rité Cam­pus Mitte

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die AG Kint­scher beschäf­tigt sich mit der Bedeu­tung der Lipo­lyse für Herz­er­kran­kun­gen, und arbei­tet inten­siv daran neue The­ra­pien für die chro­ni­sche Herz­in­suf­fi­zi­enz zu ent­wi­ckeln. Wir sind eine AG im Insti­tut für Phar­ma­ko­lo­gie am Cam­pus Mitte und Teil des Cen­ter for Car­dio­vascu­lar Rese­arch (CCR). Die Arbei­ten in die­sem Pro­jekt sind Teil einer Zusam­men­ar­beit mit dem Ein­stein BIH Visi­t­ing Fel­low Prof. Dr. Rudolf Zech­ner.
Prof. Zech­ner ist ein höchst ange­se­he­ner Wis­sen­schaft­ler auf dem Gebiet der Lipo­lyse. Die Pro­jekt­be­treu­ung fin­det durch Prof. Ulrich Kint­scher und Prof. Zech­ner statt. Das Pro­jekt unter­sucht die Bedeu­tung der Adi­pose Tri­gyl­ce­ride Lipase (ATGL) in Endo­thel­zel­len für die Ent­wick­lung einer Herz­schwä­che. Unser Labor befin­det sich am Cam­pus Mitte im CCR in der Hes­si­schen Str. 3-4, 10115 Ber­lin.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:

Wir suchen eine/n moti­vierte/n Post­doc-Wis­sen­schaft­ler*in für ein span­nen­des Pro­jekt, wel­ches durch die Ein­stein Stif­tung Ber­lin geför­dert wird.
Das Pro­jekt ist Teil einer Zusam­men­ar­beit im Rah­men des Ein­stein BIH Visi­t­ing Fel­low Pro­gramms zwi­schen Prof. Rudolf Zech­ner aus Graz, Öster­reich, und Prof. Ulrich Kint­scher von der Cha­rité. Die Arbei­ten wer­den durch beide Pro­fes­so­ren betreut und im Insti­tut für Phar­ma­ko­lo­gie der Cha­rité am Cam­pus Mitte durch­ge­führt. Wir wol­len in die­sem Pro­jekt nach­wei­sen, dass die ATGL-ver­mit­telte Lipo­lyse in Endo­thel­zel­len einen wesent­li­chen Ein­fluss auf die Ent­ste­hung der Herz­in­suf­fi­zi­enz hat. Hier­für wer­den sowohl tier­ex­pe­ri­men­telle, zell­bio­lo­gi­sche und mole­ku­lar­bio­lo­gi­sche Expe­ri­mente durch­ge­führt

  • das Auf­ga­ben­ge­biet in die­sem Pro­jekt umfasst tier­ex­pe­ri­men­telle Arbei­ten unter Anwen­dung von Model­len der Herz­schwä­che ein­schließ­lich einer umfas­sen­den echo­kar­dio­gra­phi­schen und micro CT-basier­ten Bild­ge­bung und inva­si­ver Hämo­dy­na­mik. Zusätz­lich wer­den zell- und gewe­be­bio­lo­gi­sche Ana­ly­sen zur Angio­ge­nese und endo­the­lia­lem Wachs­tum durch­ge­führt. Ein Fokus liegt dabei auf meta­bo­li­schen Pro­zes­sen in Endo­thel­zel­len ein­schließ­lich der Unter­su­chung der mito­chon­dria­len Funk­tion von Endo­thel­zel­len.

  • mit Aus­sicht auf Eltern­zeit­ver­tre­tung

Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen wird nach Maß­gabe ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • PhD/ Dr. rer. nat in Lebens- oder Natur­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­bare Qua­li­fi­ka­tion
  • tier­ex­pe­ri­me­telle Erfah­run­gen ins­be­son­dere mit Cre-lox Sys­te­men, Klein­tier-Echo­kar­dio­gra­phie, inva­sive Hämo­dy­na­mik
  • Kennt­nisse im Bereich der Herz­kreis­lauf­erkran­kun­gen ins­be­son­dere der Herz­in­suf­fi­zi­enz und/ oder Kennt­nisse im Bereich des Lipid-/ mito­chon­dria­len Stoff­wech­sels und/ oder Kennt­nisse im Bereich der Angio­ge­nese
  • Erfah­run­gen mit zell­bio­lo­gi­schen Ana­ly­sen ins­be­son­dere mit Endo­thel­zel­len

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie sämt­li­che Bewer­bungs­un­ter­la­gen, wie. z.B. Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Urkun­den usw. unter Angabe der Kenn­zif­fer an fol­gende Adresse:

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin
Insti­tut für Phar­ma­ko­lo­gie
Hes­si­sche Str. 3-4,
10115 Ber­lin

DIE CHA­RITÉ – UNI­VER­SITÄTS­ME­DI­ZIN BER­LIN trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Gleich­zei­tig wird eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in
Füh­rungs­po­si­tio­nen ange­strebt und dies bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten berück­sich­tigt. Ebenso aus­drück­lich erwünscht sind Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis, ist vor­zu­le­gen. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.

Daten­schutz­hin­weis: Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz- und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie hier fin­den, zu.