Blätter-Navigation

An­ge­bot 149 von 296 vom 09.10.2020, 12:54

logo

Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg - Fakul­tät für Soziale Arbeit, Gesund­heit und Musik

Im Her­zen der Lau­sitz ver­bin­det die BTU her­aus­ra­gende inter­na­tio­nale For­schung mit zukunfts­ori­en­tier­ter Lehre. Sie leis­tet mit Wis­sens-, Tech­no­lo­gie­trans­fer und Wei­ter­bil­dung einen wich­ti­gen Bei­trag für Gesell­schaft, Kul­tur und Wirt­schaft. Als Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät bie­tet die BTU ein bun­des­weit ein­zig­ar­ti­ges Lehr­kon­zept: Bei uns kön­nen Stu­di­en­gänge uni­ver­si­tär, fach­hoch­schu­lisch und dual stu­diert wer­den.

PRO­FES­SUR
MUSIK­PÄD­AGO­GIK (W2)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Pro­fes­sur ist am Insti­tut für Instru­men­tal- und Gesangs­päd­ago­gik (IGP) ange­sie­delt. Von der Stel­len­in­ha­be­rin/dem Stel­len­in­ha­ber wird erwar­tet, dass sie/er die künst­le­risch-prak­ti­sche Aus­prä­gung des Faches Musik­päd­ago­gik ver­tritt und päd­ago­gisch-didak­ti­sche For­mate für unter­schied­lichste Ziel-grup­pen ent­wi­ckelt.
Fun­dierte Kennt­nisse aktu­el­ler Ent­wick­lun­gen der Musik­päd­ago­gik sowie die Anwen­dung krea­ti­ver und erfah­rungs­be­zo­ge­ner Lehr- und Lern­me­tho­den sind für die Stel­len­in­ha­be­rin/den Stel­len­in­ha­ber eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Wün­schens­wert ist eine Ver­net­zung aktu­el­ler wis­sen­schaft­li­cher Erkennt­nisse in Bezug auf die heu­ti­gen Anfor­de­run­gen in der Ver­mitt­lung klas­si­scher und popu­lä­rer Musik. Des Wei­te­ren wird Enga­ge­ment in der Zusam­men­ar­beit mit den regio­na­len Musik­schu­len
erwar­tet.
Wei­tere Auf­ga­ben erge­ben sich aus § 42 Bran­den­bur­gi­sches Hoch­schul­ge­setz (BbgHG) i. V. m. § 3 BbgHG.
Lehr­ver­an­stal­tun­gen sind auch in eng­li­scher Spra­che durch­zu­füh­ren.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­ge­setzt wer­den ein abge­schlos­se­nes künst­le­risch-päd­ago­gi­sches Hoch­schul­stu­dium, eine ein­schlä­gige Pro­mo­tion sowie umfas­sende Kom­pe­ten­zen in der Instru­men­tal-Didak­tik.
Für die anwen­dungs­be­zo­gene Aus­rich­tung beträgt die Lehr­ver­pflich­tung 13 Lehr­ver­an­stal­tungs­stun­den.
Die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen und -bedin­gun­gen erge­ben sich aus den §§ 41 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 und 4b und 43 BbgHG.
Erfah­run­gen in der Dritt­mit­tel­ein­wer­bung sowie bei der Durch­füh­rung von Dritt­mit­tel­pro­jek­ten wer­den erwar­tet. Die For­schungs­the­men soll­ten für die DFG oder ver­gleich­bare inter­na­tio­nale
For­schungs­för­der­ein­rich­tun­gen rele­vant sein.

Un­ser An­ge­bot:

Die BTU strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und bit­tet
des­halb um ent­spre­chende Bewer­bun­gen.
Als fami­li­en­ori­en­tierte Hoch­schule bie­tet die BTU Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten von Dop­pel­kar­rie­re­paa­ren (Dual Career Ser­vice) an.
Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich-tigt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung mit Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen, einer tabel­la­ri­schen Dar­stel­lung des beruf­li­chen Wer­de­gan­ges, einer Liste der Publi­ka­tio­nen sowie den Nach­wei­sen zur päd­ago­gi­schen Eig­nung rich­ten Sie bitte per E-Mail in einer zusam­men­ge­fass­ten pdf-Datei mit max. 7 MB bis zum 20. Novem­ber 2020 an:
Dekan der Fakul­tät für Soziale Arbeit, Gesund­heit und Musik
Post­an­schrift: BTU Cott­bus - Senf­ten­berg, Lipez­ker Str. 47, 03048 Cott­bus.

E-Mail: fakultaet4+bewerbungen@b-tu.de