Blätter-Navigation

An­ge­bot 237 von 250 vom 10.12.2020, 07:13

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät I

An der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin, Fakul­tät I Geis­tes- und Bil­dungs­wis­sen­schaf­ten, ist im Rah­men des Pro­gramms des Bun­des und der Län­der zur För­de­rung des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuch­ses am Insti­tut für Erzie­hungs­wis­sen­schaft eine

Ten­ure-Track-Pro­fes­sur, Bes.-Gr. W1, befris­tet, mit Ten­ure Track auf Bes.-Gr. W2, unbe­fris­tet

für das Fach­ge­biet "Erzie­hungs­wis­sen­schaft – Leh­ren und Ler­nen in der Migra­ti­ons­ge­sell­schaft" zu beset­zen.

Mit die­ser Ten­ure-Track-Pro­fes­sur will die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin den wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs in der frü­hen Kar­rie­re­phase anspre­chen und för­dern. Die Pro­fes­sur ist zunächst auf drei Jahre befris­tet. Sie soll um wei­tere drei Jahre ver­län­gert wer­den, wenn sich die*der Stel­len­in­ha­ber*in bewährt und der Ver­län­ge­rung zustimmt. Nach in der Regel sechs Jah­ren erfolgt die Beru­fung auf eine Lebens­zeit­pro­fes­sur, wenn die im Rah­men der Beset­zung der Ten­ure-Track-Pro­fes­sur schrift­lich fest­ge­leg­ten Eva­lua­ti­ons­kri­te­rien und die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen für eine Lebens­zeit­pro­fes­sur erfüllt wer­den. Infor­ma­tio­nen zu den Eva­lua­ti­ons­kri­te­rien kön­nen auf der TUB Web­seite, Direkt­zu­gang 71621 (bzw. https://www.tu-berlin.de/index.php?id=71621), ein­ge­se­hen wer­den.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die*der zukünf­tige Stel­len­in­ha­ber*in soll das Fach­ge­biet „Erzie­hungs­wis­sen­schaft – Leh­ren und Ler­nen in der Migra­ti­ons­ge­sell­schaft“ in Lehre und For­schung ver­tre­ten und sich am inter­dis­zi­pli­nä­ren Aus­tausch inner­halb des Insti­tuts, der Fakul­tät und der Uni­ver­si­tät aktiv betei­li­gen. Fol­gende For­schungs­schwer­punkte inter­kul­tu­rel­ler und migra­ti­ons­be­zo­ge­ner Pro­fes­si­ons- und Schul­ent­wick­lung sol­len im Rah­men des Fach­ge­biets daten­ba­siert bear­bei­tet wer­den:
  • Iden­ti­fi­ka­tion neuer Anfor­de­run­gen an das Pro­fes­si­ons­pro­fil von Lehr­kräf­ten und Fach­kräf­ten der Bil­dungs­ar­beit im Kon­text von migra­ti­ons­be­ding­tem schu­li­schem Wan­del
  • Iden­ti­fi­ka­tion von bil­dungs­ge­rech­ten, gen­der- und diver­si­täts­sen­si­blen Lehr-/Lernar­ran­ge­ments und Gelin­gens­be­din­gun­gen ihrer nach­hal­ti­gen Imple­men­tie­rung
  • Iden­ti­fi­zie­rung von inter­kul­tu­rel­ler und migra­ti­ons­be­zo­ge­ner Pro­fes­sio­na­li­täts- und Schul­ent­wick­lung durch sys­te­ma­ti­sche Netz­werk­ar­beit im regio­na­len und kom­mu­na­len Bil­dungs­raum.
Die Ten­ure-Track-Pro­fes­sur ist vor der Zwi­schen­eva­lua­tion ver­bun­den mit Lehre im Umfang von 4 LVS, nach der Zwi­schen­eva­lua­tion mit 6 LVS. Diese sind in ers­ter Linie in den erzie­hungs­wis­sen­schaft­li­chen Teil­stu­di­en­gän­gen der Mas­ter-Lehr­amts­stu­di­en­gänge (Arbeits­lehre und beruf­li­che Fach­rich­tun­gen) sowie im BA-Stu­di­en­gang „Kul­tur und Tech­nik - Kern­fach Bil­dungs­wis­sen­schaft“ sowie im Mas­ter­stu­di­en­gang „Bil­dungs­wis­sen­schaft – Orga­ni­sa­tion und Bera­tung“ zu erbrin­gen. Dar­über hin­aus wird aktive Betei­li­gung an der fächer­über­grei­fen­den Lehre und an Lehr­ko­ope­ra­tio­nen mit ande­ren Fach­ge­bie­ten des Insti­tuts erwar­tet. Lehre fin­det in eng­li­scher und deut­scher Spra­che statt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Es müs­sen die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß § 102c BerlHG in Ver­bin­dung mit § 102a BerlHG erfüllt sein. Hierzu gehö­ren ins­be­son­dere ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium und her­aus­ra­gende Pro­mo­tion in Erzie­hungs­wis­sen­schaft oder Bil­dungs­wis­sen­schaft oder einem ver­gleich­ba­ren Fach sowie päd­ago­gisch-didak­ti­sche Eig­nung, nach­ge­wie­sen durch ein Lehr­port­fo­lio (nähere Infor­ma­tio­nen dazu auf der Home­page der TU Ber­lin, Direkt­zu­gang 144242).
Erwar­tet wer­den Erfah­run­gen in eigen­stän­di­ger empi­ri­scher For­schung, die sich als theo­rie-gene­rie­rend ver­steht. Vor­aus­ge­setzt wird ein Schwer­punkt im Bereich der empi­ri­schen For­schung zu Bil­dung in der Migra­ti­ons­ge­sell­schaft. Erwar­tet wird außer­dem Ver­siert­heit in der erzie­hungs­wis­sen­schaft­li­chen Refle­xion von Hete­ro­ge­ni­tät und Viel­falt. Ent­spre­chende Publi­ka­tio­nen in ein­schlä­gi­gen Fach­zeit­schrif­ten mit Qua­li­täts­si­che­rung und ent­spre­chende Tagungs­bei­träge sowie Erfah­run­gen in der Ein­wer­bung und Durch­füh­rung von Dritt­mit­tel­pro­jek­ten und eine inter­na­tio­nale Aus­rich­tung sind aus­drück­lich erwünscht. Erwünscht sind außer­dem Erfah­run­gen in der Lehr­kräf­te­bil­dung. Fähig­keit und Bereit­schaft zur Lehre in eng­li­scher Spra­che sowie in sehr guter deut­scher Spra­che bzw. die Bereit­schaft ent­spre­chende Sprach­kom­pe­ten­zen zu erwer­ben.
Die Über­nahme der Ver­ant­wor­tung für Füh­rung und Lei­tung eines Fach­ge­bie­tes und sei­ner Mit­ar­bei­ter*innen sowie die Fähig­keit zur Nach­wuchs- und Frau­en­för­de­rung wer­den ebenso vor­aus­ge­setzt, wie Gen­der- und Diver­si­ty­kom­pe­tenz und akti­ves Enga­ge­ment für Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer sowie Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät bie­tet ihren Ten­ure-Track-Pro­fes­sor*innen ein struk­tu­rier­tes Men­to­ring, um sie in der Kar­rie­re­ent­wick­lung zu unter­stüt­zen. Sie schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit. Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­ber*innen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin ist als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert und bie­tet Bewer­ber*innen und ihren Fami­lien mit dem Dual Career Ser­vice Unter­stüt­zung beim Wech­sel nach Ber­lin an. Bewer­bun­gen aus dem Aus­land sind expli­zit will­kom­men.

Bewer­bung und wei­tere Infor­ma­tio­nen:
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte bis zum 04. Februar 2021 unter Angabe der Kenn­zif­fer I-569/20 mit den übli­chen Unter­la­gen (Bewer­bungs­schrei­ben, Lebens­lauf, Exposé zur Anschluss­fä­hig­keit, For­schungs- und Lehr­kon­zept, Lehr­port­fo­lio, Publi­ka­ti­ons­liste, einer Auf­stel­lung von durch­ge­führ­ten Dritt­mit­tel­pro­jek­ten und Zeug­nisse) im pdf-For­mat (in einer .pdf-Datei) per E-Mail an den Dekan der Fakul­tät I, Prof. Dr. Thors­ten Roelcke, unter berufungen@humanities.tu-berlin.de. Schrift­li­che Bewer­bun­gen (inkl. digi­ta­ler Ver­sion auf einem übli­chen Spei­cher­me­dium) rich­ten Sie bitte an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin – Der Prä­si­dent – Dekan der Fakul­tät I, Prof. Dr. Thors­ten Roelcke, Sekr. FH 4-1, Fraun­ho­fer­str. 33-36, 10587 Ber­lin. Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/
oder Direkt­zu­gang: 214041.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin – Der Prä­si­dent – Dekan der Fakul­tät I, Prof. Dr. Thors­ten Roelcke, Sekr. FH 4-1, Fraun­ho­fer­str. 33-36, 10587 Ber­lin