Blätter-Navigation

An­ge­bot 322 von 403 vom 01.02.2021, 08:39

logo

Senats­ver­wal­tung für Inne­res und Sport Ber­lin

Die Senats­ver­wal­tung für Inne­res und Sport ist eine zukunfts­ori­en­tierte und inno­va­tive Arbeit­ge­be­rin, denn sie ermög­licht Ihnen eine indi­vi­du­elle För­de­rung (Per­so­nal­ent­wick­lung) und zudem ist sie seit 2009 als fami­li­en­freund­li­cher Arbeit­ge­ber zer­ti­fi­ziert. Die Umset­zung der Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie ist ein wich­ti­ger Bestand­teil der lebens­pha­sen­ori­en­tier­ten Per­so­nal­po­li­tik des Hau­ses. Dies schließt fle­xi­ble Arbeits­zeit- und Arbeits­ort­re­ge­lun­gen mit ein.

Voll­ju­ris­ten (m/w/d)

no­ch of­fen

im Beam­ten­ver­hält­nis auf Probe

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Senats­ver­wal­tung für Inne­res und Sport stellt zen­tral für die Behör­den des Lan­des Ber­lin (ein­schließ­lich der bezirk­li­chen Rechts­äm­ter) Beamte und Beam­tin­nen für den all­ge­mei­nen nicht­tech­ni­schen Ver­wal­tungs­dienst ein. Wäh­rend der beam­ten­recht­li­chen Pro­be­zeit wer­den die Beam­ten und Beam­tin­nen in unter­schied­li­chen Behör­den des Lan­des Ber­lin ein­ge­setzt.

Ver­wal­tungs­ju­ris­ten (m/w/d) neh­men viel­fäl­tige Auf­ga­ben in ver­schie­de­nen Behör­den wahr. Ein­satz­ge­biete sind z.B. Jus­ti­zia­riate der Senats­ver­wal­tun­gen, Rechts­äm­ter der Bezirke und Fach­ab­tei­lun­gen von nach­ge­ord­ne­ten Behör­den (z.B. Ber­li­ner Poli­zei).

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • For­male Vor­aus­set­zung ist die Lauf­bahn­be­fä­hi­gung für die Lauf­bahn­gruppe 2, zwei­tes Ein­stiegsamt, des all­ge­mei­nen nicht­tech­ni­schen Ver­wal­tungs­diens­tes durch Abschluss des ers­ten und zwei­ten juri­ti­schen Staats­ex­amens (Befä­hi­gung zum Rich­ter­amt).
  • Erfor­der­lich sind zusam­men min­des­tens 12 Punkte aus bei­den Staats­ex­amina.
  • Neben den im Anfor­de­rungs­pro­fil auf­ge­führ­ten Fach­kennt­nis­sen ver­fü­gen Sie auch über die dort genann­ten außer­fach­li­chen Kom­pe­ten­zen, ins­be­son­dere Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Ent­schei­dungs­fä­hig­keit, Selbst­stän­dig­keit, stra­te­gi­sche Kom­pe­tenz sowie Selbst­ent­wick­lungs- und Inno­va­ti­ons­kom­pe­tenz.
  • Sie haben Freude daran, kom­plexe Sach­ver­halte sicher und prä­gnant schrift­lich und münd­lich emp­fän­ger­ge­recht dar­zu­stel­len.
  • Sie ver­ste­hen sich als Dienst­leis­ter*in. Ins­be­son­dere das Wohl unse­rer Bür­ger*innen ist Ihnen eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit.

Un­ser An­ge­bot:

  • Ein­stieg in den all­ge­mei­nen nicht­tech­ni­schen Ver­wal­tungs­dienst durch unter­schied­li­che Ein­satz­fel­der im Rah­men einer Rota­tion (alle neun Monate) in ver­schie­de­nen Behör­den der Haupt- und Bezirks­ver­wal­tun­gen sowie in nach­ge­ord­nete Behör­den.
  • Fach­theo­re­ti­sche Beglei­tung an der Ver­wal­tungs­aka­de­mie Ber­lin im Kurs­sys­tem
  • Eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten mit indi­vi­du­el­ler Betreu­ung
  • Indi­vi­du­elle Ent­wick­lungs- und Auf­stiegs­mög­lich­kei­ten
  • Nach erfolg­rei­cher Been­di­gung der Pro­be­zeit wer­den Sie in das Beam­ten­ver­hält­nis auf Lebens­zeit über­nom­men.

Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie:
Wir sind, gemein­sam mit ande­ren Behör­den des Lan­des Ber­lin, als ein fami­li­en­freund­li­cher Arbeit­ge­ber durch die "beru­f­und­fa­mi­lie" gGmbH zer­ti­fi­ziert. Dadurch wer­den die Instru­mente des "Fami­li­en­be­wuss­ten Füh­rens" aktiv zur Ver­fü­gung gestellt. Dies schließt fle­xi­ble Arbeits­zeit- und Arbeits­ort­re­ge­lun­gen -auch für Füh­rungs­kräfte- mit ein.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich per Online-Bewer­bung in unse­rem Bewer­bungs­por­tal: https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/Volljuristen-mwd-de-j16629.html