Blätter-Navigation

An­ge­bot 361 von 517 vom 20.05.2021, 12:43

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS betreibt anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­bei­ten zu moder­nen kera­mi­schen Hoch­leis­tungs­werk­stof­fen, indus­trie­re­le­van­ten Her­stel­lungs­ver­fah­ren sowie pro­to­ty­pi­schen Bau­tei­len und Sys­te­men in voll­stän­di­gen Fer­ti­gungs­li­nien bis in den Pilot­maß­stab.

Dok­to­rand/in im Bereich Mate­ri­al­tin­ten für Digi­tal­druck

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In der Arbeits­gruppe „Werk­stoffe für gedruckte Sys­teme" wird inten­siv an der Ent­wick­lung von Pul­vern und Pul­ver­di­sper­sio­nen (Pas­ten, Schli­cker und Tin­ten) für diverse Beschich­tungs­tech­no­lo­gien (Sieb­druck, Dis­pen­sen, Ink­jet- und Aero­sol-Prin­ting, Tape-Cas­ting, Vaku­um­schli­cker­guss etc.) gear­bei­tet. Unter Anwen­dung inge­nieur­tech­ni­scher Kennt­nisse auf dem Gebiet der phy­si­ka­li­schen Mate­ri­al­ei­gen­schaf­ten sowie che­mi­schen Wech­sel­wir­kun­gen wer­den gedruckte Funk­ti­ons­schich­ten rea­li­siert, die in diver­sen Sen­so­ren und elek­tro­che­mi­schen Sys­te­men (z. B. der Brenn­stoff­zelle) ein­ge­setzt wer­den.

Des Wei­te­ren ent­wi­ckelt die Arbeits­gruppe Funk­ti­ons­t­in­ten für Anwen­dun­gen der gedruck­ten Elek­tro­nik, Sen­so­rik sowie der Inte­gra­tion von Elek­tro­nik in Tex­ti­lien (smart tex­ti­les). Hier­bei wer­den ver­schie­dene Druck­tech­ni­ken sowie alter­na­tive, sehr schnelle und selek­tive Laser-Sin­ter­me­tho­den ein­ge­setzt. Mit die­sen Mate­ria­lien und Tech­no­lo­gien kön­nen Kon­zepte auf Basis von Poly­mer­fo­lien, Papier, Tex­ti­len und fle­xi­blen dün­nen Kera­mi­ken (ZrO2 oder Spi­nell) bzw. Dünn­glä­sern umge­setzt wer­den. Für die Kom­pa­ti­bi­li­tät der Mate­ria­lien in Form von Tin­ten und Pas­ten ist ein tief­ge­hen­des Ver­ständ­nis der rheo­lo­gi­schen und ver­ar­bei­tungs­tech­ni­schen Eigen­schaf­ten in Kor­re­la­tion mit den Syn­these- und Druck­be­din­gun­gen not­wen­dig.

Im Rah­men der Pro­mo­tion sol­len Nanot­in­ten und Pas­ten ent­wi­ckelt und tief­ge­hend in ihren Ver­ar­bei­tungs­ei­gen­schaf­ten cha­rak­te­ri­siert wer­den. Auf Basis vor­han­de­ner Syn­the­se­me­tho­den für Nano­par­ti­kel­t­in­ten (ins­be­son­dere Gold- und Pla­tin­tin­ten) soll der Ein­fluss der Roh­stoff­aus­wahl und die Syn­the­se­füh­rung auf die erreich­ba­ren Par­ti­kel- und Tin­ten­ei­gen­schaf­ten unter­sucht wer­den. Detail­lierte rheo­lo­gi­sche Unter­su­chun­gen sol­len mit der Trop­fen­for­mung und Druck­kom­pa­ti­bi­li­tät im Ink­jet­druck kor­re­liert wer­den. Bei der Druck­qua­li­tät spielt die Tin­ten­be­net­zung auf unter­schied­li­chen Sub­stra­ten eine wich­tige Rolle. Hier sol­len geeig­nete Ober­flä­chen­be­hand­lungs­ver­fah­ren in Zusam­men­spiel mit der Tin­ten­re­zep­tur zu einer kon­trol­lier­ten Benet­zung, hohen Druck­qua­li­tät und Haf­tung auf Sub­stra­ten füh­ren. Im Fokus steht dabei der Druck von Funk­ti­ons­schi­chen auf mecha­nisch fle­xi­blen Poly­mer- und Papier­sub­stra­ten, die aktu­ell für gedruckte Bio­sen­so­ren oder Point-of-Care Sen­so­ren stark nach­ge­fragt wer­den.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie besit­zen ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium der Che­mie, der Werk­stoff­wis­sen­schaf­ten, des Che­mie­in­ge­nieur­we­sens oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs. Wei­ter­hin haben Sie Inter­esse an selbst­stän­di­ger und expe­ri­men­tel­ler Arbeit sowie an wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen.

Zusätz­lich run­den fol­gende Kom­pe­ten­zen und Fer­tig­kei­ten Ihr Pro­fil ab:

  • Team- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • Selbst­stän­dige, enga­gierte und sys­te­ma­ti­sche Arbeits­weise
  • Siche­rer Umgang mit Micro­soft Office, dem Ana­lyse- und Dar­stel­lungs­pro­gramm „Ori­gin" sowie tech­ni­schen Zeich­nun­gen und ent­spre­chen­der Soft­ware
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen ein span­nen­des und inter­dis­zi­pli­nä­res Arbeits­um­feld mit Ver­ant­wor­tung und Raum für Ihre Ideen. Sie sind Teil eines jun­gen und dyna­mi­schen Teams und haben die Mög­lich­keit, die stra­te­gi­sche Wei­ter­ent­wick­lung des Fraun­ho­fer IKTS aktiv zu beglei­ten.

Zusätz­lich bie­ten wir unse­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern fol­gende Vor­züge:

  • Unter­stüt­zung im Bereich Kin­der­be­treu­ung sowie insti­tuts­nahe Kin­der­ta­ges­stät­ten
  • Gleit­zeit
  • Indi­vi­du­elle Ent­wick­lungs- und Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten
  • Viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten zur Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung
  • Betrieb­li­che Alters­vor­sorge
  • Fringe Bene­fits (Rabatte über Cor­po­rate Bene­fits, Teil­nahme am Job­ti­cket)
  • Unter­stüt­zungs­an­ge­bote zur Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Dann bewer­ben Sie sich noch heute über den But­ton "Bewer­ben". Passt die Stelle nicht zu Ihrem Pro­fil? Fin­den Sie wei­tere span­nende Stel­len­an­ge­bote auf unse­rer Kar­rie­re­seite https://www.ikts.fraunhofer.de/de/career.html.