Blätter-Navigation

Offer 223 out of 566 from 18/11/21, 14:34

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS erforscht und ent­wi­ckelt seit mehr als 30 Jah­ren am Stand­ort Ber­lin-Char­lot­ten­burg Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Inte­gra­ti­ons-Lösun­gen für Part­ner aus Indus­trie, For­schungs­för­de­rung und öffent­li­cher Ver­wal­tung in den Bran­chen Tele­kom­mu­ni­ka­tion, Auto­mo­tive, eGo­vernment und Soft­ware­ent­wick­lung.

Stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­te­rin / Stu­den­ti­scher Mit­ar­bei­ter im Bereich Medi­en­pro­duk­tion und -design (m/w/d)

Aufgabenbeschreibung:

Im Rah­men eines BMWI geför­der­ten Pro­jek­tes baut das Fraun­ho­fer FOKUS in Ber­lin-Char­lot­ten­burg ein mobi­les Erleb­nis­ort-Sys­tem für die Sen­si­bi­li­sie­rung gegen­über IT-Sicher­heits­be­dro­hun­gen und -angrif­fen auf. Dazu müs­sen mobile, medial aus­ge­stal­tete - immer­siv typi­sche Arbeits­um­ge­bun­gen von KMU nach­emp­fin­dende - Aus­stel­lungs­sys­teme ent­wi­ckelt, erprobt und spä­ter im Pra­xis­be­trieb umge­setzt wer­den. Für die­ses Pro­jekt suchen wir ab sofort Stu­die­rende für die Ver­stär­kung unse­res Teams in Tätig­kei­ten der Erleb­nis­ort-Aus­ge­stal­tung, der Ent­wick­lung guter Sto­ry­lines für Sze­na­rien der IT-Sicher­heit sowie für die Zusam­men­ar­beit mit den Pro­jekt­part­nern.

Ihr Auf­ga­ben­be­reich umfasst ins­be­son­dere:

  • Unter­stüt­zung bei der Aus­ge­stal­tung der Erleb­nis­orte unter UX und kon­zep­tio­nell-gestal­te­ri­schen Aspek­ten
  • Unter­stüt­zung bei der Erstel­lung von Demons­tra­to­ren (mul­ti­me­diale, eLear­ning-basierte Stand­ex­po­nate) und aktive Ein­brin­gung in den Pro­zess der Sto­ry­line-Ent­wick­lung für eine IT-Sicher­heits-Erleb­nis­ort-Road­show
  • Viel­fäl­tige Recher­chen wis­sen­schaft­li­cher Texte sowie zu Gestal­tungs­kom­po­nen­ten für die zukünf­ti­gen Show­rooms

Erwartete Qualifikationen:

Wir suchen enga­gierte Stu­die­rende idea­ler­weise aus den Fach­rich­tun­gen „Büh­nen- und Ver­an­stal­tungs­tech­nik“, „Medien-Design“, "Medi­en­pro­duk­tion" oder „Szen­o­gra­fie“ oder mit einer ähn­li­chen Aus­rich­tung.

Sie haben bereits Kennt­nis­sen oder Erfah­run­gen in der Büh­nen- und Ver­an­stal­tungs­tech­nik (Licht/Ton), in der Mul­ti­me­dia-Gestal­tung, der UX von Lern­um­ge­bun­gen oder der Ent­wick­lung coo­ler Sto­ry­lines und möch­ten sich zusam­men mit unse­ren Wis­sen­schaft­ler:innen in einem extrem pra­xis­na­hen Pro­jekt zur Stär­kung des IT-Sicher­heits­be­wusst­seins aus­ein­an­der­zu­set­zen und Pro­jekt und Team mit geschick­ten Lösun­gen unter­stüt­zen.

Wün­schens­wert sind Kennt­nisse (oder zumin­dest eine hohe Moti­va­tion, sich auch hierin von uns assis­tiert ein­zu­ar­bei­ten) in den Berei­chen User Expe­ri­ence (UX), mul­ti­me­diale-Lern­tech­no­lo­gien, explo­rie­ren­des Ler­nen, Show­room-Gestal­tung, Sto­ry­boar­ding, Sci­en­ti­fic-Labs etc.

Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift set­zen wir vor­aus.

Unser Angebot:

Wir bie­ten Stu­die­ren­den eine sehr pra­xis­ori­en­tierte, stu­di­en­ergän­zende Tätig­keit in der ange­wand­ten For­schung. Der Schwer­punkt ist die Aus­ge­stal­tung der Erleb­nis­orte zur Sen­si­bi­li­sie­rung gegen­über Gefah­ren aus dem Cyber­raum.

Im Rah­men die­ser Tätig­keit wer­den Sie sich von unse­rem Pro­jekt­team betreut und ange­lei­tet mit inno­va­ti­ven Show­room-Kon­zep­ten, Demons­tra­to­ren, Wis­sens­ver­mitt­lungs­me­tho­den und Sto­ry­line-Ent­wick­lun­gen beschäf­ti­gen und auch Mög­lich­kei­ten zur Mit­ar­beit bei der Road­show ab Mitte 2022 erhal­ten. Zudem besteht die Mög­lich­keit, the­ma­tisch ver­wandte Bache­lor- oder Mas­ter­ar­bei­ten zu erstel­len oder ein stu­di­en­be­glei­ten­des Prak­ti­kum durch­zu­füh­ren.

Bei uns fin­den Sie:

  • wis­sen­schaft­li­che Exzel­lenz
  • Raum für eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten und krea­ti­ves Mit­ge­stal­ten
  • ein modern aus­ge­stat­te­tes und inter­na­tio­nal gepräg­tes Arbeits­um­feld
  • enge Kon­takte zur Indus­trie und zu öffent­li­chen Auf­trag­ge­bern
  • ein wis­sen­schaft­li­ches Netz­werk
  • per­sön­li­che Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten durch ein gro­ßes Ange­bot an Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men

Chan­cen­gleich­heit und aus­ge­wo­gene Work-Life-Balance
  • Diver­sity Manage­ment: Wir arbei­ten inter­dis­zi­pli­när, kom­men aus mehr als 30 Län­dern und freuen uns, dass immer mehr Frauen die digi­tale Zukunft mit uns gestal­ten.
  • fle­xi­ble Arbeits­zeit
  • bar­rie­re­freies Gebäude mit PKW- und Fahr­rad­ga­rage

Hinweise zur Bewerbung:

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.
Es ist eine Befris­tung von vor­erst 6 Mona­ten vor­ge­se­hen.
Die monat­li­che Arbeits­zeit beträgt 60 bis 80 Stun­den.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Wir freuen uns auf Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­fä­hi­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Stu­di­en­nach­weise, Zeug­nisse etc.) im PDF-For­mat. Ein Bewer­bungs­foto ist nicht erfor­der­lich. Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich über den fol­gen­den Link.

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/63209/Description/1