Blätter-Navigation

Offer 189 out of 643 from 28/07/22, 12:52

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Kli­nik für Häma­to­lo­gie, Onko­lo­gie und Tumorim­mu­no­lo­gie

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wir suchen eine/n hoch­qua­li­fi­zierte/n und -moti­vierte/n wis­sen­schaft­li­che/n Mit­ar­bei­ter*in (Post­doc Level) zur Mit­ar­beit in der trans­la­tio­na­len onko­lo­gi­schen For­schung, spe­zi­ell der Ent­wick­lung einer inno­va­ti­ven T-Zell The­ra­pie.
Die Anstel­lung erfolgt in einer wis­sen­schaft­li­chen Arbeits­gruppe der Kli­nik für Häma­to­lo­gie, Onko­lo­gie und Tumorim­mu­no­lo­gie (Stem Cell Faci­lity). Wir arbei­ten mit hoch­in­no­va­ti­ver Metho­dik an kli­nisch rele­van­ten trans­la­tio­na­len Fra­ge­stel­lun­gen, geför­dert durch das Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung (BMBF).

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in in Teil-/Voll­zeit

Cha­rité Cam­pus Virchow-Kli­ni­kum

Aufgabenbeschreibung:

Die/der erfolg­rei­che Kan­di­dat*in wird in die­sem Pro­jekt die GMP kon­forme Her­stel­lung eines ATMP durch­füh­ren. Im Zen­trum der Anfor­de­run­gen steht die Ent­wick­lung eines kli­ni­schen Prüf­mus­ters, das behörd­li­chen Prü­fun­gen durch das Lan­des­amt für Gesund­heit und Sozia­les (Ber­lin) sowie durch die Bun­des­ober­be­hörde Paul-Ehr­lich-Insti­tut stand­hal­ten soll. Im Anschluss soll damit die Durch­füh­rung einer kli­ni­schen Phase I Stu­die geneh­mi­gungs­fä­hig sein. Das Pro­jekt beinhal­tet auch die Her­stel­lung kli­ni­scher Prüf­mus­ter für die Bereit­stel­lung in der kli­ni­schen Phase I. Damit ist das gesamte Pro­jekt ein bio­tech­no­lo­gi­sches mit kla­rem trans­la­tio­na­lem Hin­ter­grund.
Die/der Wis­sen­schaft­ler*in ist in hoher kom­mu­ni­ka­ti­ver Eigen­ver­ant­wor­tung tätig zwi­schen GMP Faci­lity einer­seits und exter­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern wie dem Max-Del­brück-Cen­trum für Mole­kuare Medi­zin, GMP Dienst­leis­tern, kli­ni­schen Abtei­lun­gen sowie Behör­den ande­rer­seits.
Die Ein­ar­bei­tung und Unter­stüt­zung durch tech­ni­sches Per­so­nal und eta­blierte Wis­sen­schaft­ler*innen ist gege­ben.
Pri­mä­rer Arbeits­platz ist die Stem Cell Faci­lity am Cam­pus Virchow-Kli­ni­kum.

Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen wird nach Maß­gabe ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gege­ben.

Erwartete Qualifikationen:

Wir freuen uns auf die Bewer­bung von Kan­di­dat*innen mit:
Einem Stu­di­en­ab­schluß in Bio­lo­gie, Bio­tech­no­lo­gie oder einem ver­wand­ten Fach.

Wesent­li­che gewünschte Kom­pe­ten­zen:
a) umfang­rei­che regu­la­to­ri­sche Erfah­run­gen, gerne auch aus einer Indus­trie­tä­tig­keit
b) bio­lo­gi­sche und bio­tech­no­lo­gi­sche Erfah­run­gen etwa im Umgang mit T-Zell­kul­ti­vie­rung, Bio­re­ak­tor­ver­fah­ren, Mole­ku­lar­bio­lo­gie und Retro­vi­rus­ar­bei­ten
c) Erfah­run­gen bei der GMP kon­for­men funk­tio­nel­len Über­prü­fung von Retro­vi­ren sowie huma­nen CAR T-Zell­pro­duk­ten
d) Doku­men­ta­tion von Ergeb­nis­sen, Pro­to­kolle für behörd­li­che Prü­fun­gen und Anträge, IMPD Erstel­lung, Mit­ar­beit und Anfer­ti­gung von SOPs zusam­men mit Max-Del­brück-Cen­trum für Mole­ku­lare Medi­zin
e) Erfah­run­gen mit gen­tech­nisch ver­än­der­ten Orga­nis­men der Schutz­stufe 2
f) Team­fä­hig­keit, hohe Moti­va­tion und Inno­va­ti­ons­kraft, Com­pu­ter/IT-Kennt­nisse
g) Sehr gute Kennt­nisse in Eng­lisch und hohe Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­reit­schaft/-fähig­keit

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte sen­den Sie sämt­li­che Bewer­bungs­un­ter­la­gen, wie z.B. Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Urkun­den usw. als PDF oder Bild­da­tei unter Angabe der Kenn­zif­fer an fol­gende Adresse:

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin
Kli­nik für Häma­to­lo­gie, Onko­lo­gie und Tumorim­mu­no­lo­gie
Cam­pus Ben­ja­min Fran­k­lin
Hin­den­burg­damm 30
12200 Ber­lin

E-Mail­adresse zum Ein­sen­den der Bewer­bungs­un­ter­la­gen:
jasmin.radenkovic@charite.de

Ansprech­part­ner*in für Rück­fra­gen:
Frau Dr. Hüt­ter-Krönke
luise.huetter-kroenke@charite.de