Blätter-Navigation

Of­fer 137 out of 392 from 17/07/17, 09:40

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Mathe­ma­tik und Natur­wis­sen­schaf­ten, Fach­rich­tung Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie, Pro­fes­sur für Phy­si­ka­li­sche Orga­ni­sche Che­mie

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in / Dok­to­rand/in - auf dem Gebiet der Syn­these

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt mit 50% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit, für drei Jahre (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG) zu beset­zen. Es besteht die Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (idR Pro­mo­tion).

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

selbst­stän­dige und koope­ra­tive Qua­li­fi­ka­tion durch eine wiss. For­schungs­tä­tig­keit auf dem Gebiet der Syn­these und Anwen­dung neuer ioni­scher Flüs­sig­kei­ten zur Syn­these von inter­me­tal­li­schen Ver­bin­dun­gen; Ein­ar­bei­tung in die fach­spe­zi­fi­schen Auf­ga­ben­stel­lun­gen durch Lite­ra­tur­stu­dien und Prä­zi­sie­rung der indi­vi­du­el­len Ziel­set­zung; Bear­bei­tung des Pro­mo­ti­ons­pro­jek­tes in engem Aus­tausch mit den Pro­jekt­part­nern am MPI; Durch­füh­rung der jeweils geplan­ten Unter­su­chun­gen, Aus­wer­tung und Inter­pre­ta­tion der Ergeb­nisse; Erar­bei­tung und Dar­stel­lung neuen Wis­sens in dem For­schungs­feld, Teil­nahme an Ver­an­stal­tun­gen des Schwer­punkt­pro­gram­mes (SPP 1708) und Work­shops; Unter­stüt­zung von wiss. Gra­du­ie­rungs­ar­bei­ten (Bache­lor/Mas­ter/Diplom), regel­mä­ßige Bericht­ers­tat­tung über die eige­nen For­schungs­fort­schritte gegen­über den wiss. Betreu­ern/-innen; Ver­öf­fent­li­chung der Ergeb­nisse der For­schungs­ar­bei­ten in indi­vi­du­el­len und koope­ra­ti­ven Publi­ka­tio­nen; koope­ra­tive Pflege von Aus­tausch­platt­for­men (Daten­bank, Infor­ma­ti­ons­sei­ten, Inter­net); Pflege der ana­ly­ti­schen Geräte.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

sehr guter wiss. HSA (MSc., Dipl.) in Che­mie; ver­tiefte Kennt­nisse der orga­ni­schen Che­mie, idea­ler­weise Erfah­run­gen mit Schutz­ga­sche­mie auf dem Gebiet der metall­or­ga­ni­schen Che­mie sowie mit quan­ten­che­mi­schen Rech­nun­gen. Wir sind auf der Suche nach erst­klas­si­gen Hoch­schul­ab­sol­ven­ten/-innen mit exzel­len­ten Fach­kennt­nis­sen im Gebiet des Pro­mo­ti­ons­pro­jek­tes, hohem fach­über­grei­fen­dem Lern­wil­len und Koope­ra­ti­ons­be­reit­schaft, sehr guten münd­li­chen und schrift­li­chen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten in der deut­schen und eng­li­schen Spra­che und der wiss. Publi­ka­tion in Wort und Schrift; hohe Moti­va­tion und Fähig­keit zum krea­ti­ven und eigen­stän­di­gen Arbei­ten; über­durch­schnitt­li­ches Enga­ge­ment und Bereit­schaft zur Inte­gra­tion in das bestehende Team sowie zur Über­nahme von Ver­ant­wor­tung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen mit Anga­ben zu Ihren For­schungs­in­ter­es­sen, bis­he­ri­gen Arbei­ten, Lebens­lauf, Zeug­nis­sen mit Noten­lis­ten, Emp­feh­lungs­schrei­ben und ggf. Publi­ka­tio­nen sen­den Sie bitte bis zum 02.08.2017 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) bevor­zugt als ein PDF-Doku­ment an: sekretariat_poc@chemie.tu-dresden.de (Ach­tung: z. Zt. kein Zugang für elek­tro­nisch signierte oder ver­schlüs­selte elek­tro­ni­sche Doku­mente) bzw. an: TU Dres­den, Fakul­tät Mathe­ma­tik und Natur­wis­sen­schaf­ten, Fach­rich­tung Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie, Pro­fes­sur für Phy­si­ka­li­sche Orga­ni­sche Che­mie, Herrn Prof. Dr. Tho­mas Straß­ner, 01062 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.