Blätter-Navigation

Of­fer 193 out of 306 from 02/10/20, 12:39

logo

DZHW - Außen­stelle Ber­lin

Die Deut­sche Zen­trum für Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­for­schung GmbH (DZHW) ist ein durch Bund und Län­der geför­der­tes For­schungs­in­sti­tut mit Sitz in Han­no­ver und Ber­lin. Als inter­na­tio­na­les Kom­pe­tenz­zen­trum der Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­for­schung führt das DZHW Daten­er­he­bun­gen und Ana­ly­sen durch, erstellt for­schungs­ba­sierte Dienst­leis­tun­gen für die Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­po­li­tik und stellt der Sci­en­ti­fic Com­mu­nity eine For­schungs­in­fra­struk­tur im Bereich der Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­for­schung zur Ver­fü­gung.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft für 20 Std./Monat

zur Mit­ar­beit in der Nach­wuchs­gruppe „Fach­spe­zi­fi­sche For­men von Open Sci­ence“

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In die­sem Pro­jekt wer­den qua­li­ta­tive und quan­ti­ta­tive Ansätze genutzt, um Fach­un­ter­schiede beim Tei­len von For­schungs­da­ten und ande­ren epis­te­mi­schen Res­sour­cen (z.B. auch Soft­ware) zu unter­su­chen.
Ihre Auf­ga­ben:
  • Wis­sen­schafts­un­ter­stüt­zende Tätig­kei­ten (z. B. Recher­che­ar­bei­ten, Lite­ra­tur­ver­wal­tung, Qua­li­täts­kon­trolle von Inter­view­tran­skrip­ten)
  • Unter­stüt­zung bei Retrie­val, Auf­be­rei­tung, und Visua­li­sie­rung quan­ti­ta­ti­ver Daten aus der Biblio­me­trie oder umfra­ge­ba­sier­ten Erhe­bun­gen.
  • Mit­ar­beit bei der struk­tu­rier­ten Ana­lyse von wis­sen­schaft­li­chen Zeit­schrif­ten­ar­ti­keln in den Natur­wis­sen­schaf­ten (z.B. hin­sicht­lich der Ver­wen­dung und Bereit­stel­lung von For­schungs­da­ten)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen und gewünschte Fähig­kei­ten:
  • Bache­lor­stu­dium der Infor­ma­ti­ons- und Biblio­theks­wis­sen­schaf­ten, der Wis­sen­schafts­for­schung oder in einer ande­ren Sozial-, Geis­tes- oder Natur­wis­sen­schaft.
  • Erfah­rung in der wis­sen­schaft­li­chen Lite­ra­tur­re­cher­che und der Arbeit mit Lite­ra­tur­ver­wal­tungs­sys­te­men (ins­be­son­dere Zotero).
  • Idea­ler­weise erste Erfah­run­gen im Umgang mit biblio­me­tri­schen Daten, der Recher­che in Lite­ra­tur­da­ten­ban­ken (ins­be­son­dere Web of Sci­ence) und der Meta­ana­lyse eng­lisch­spra­chi­ger, wis­sen­schaft­li­cher Lite­ra­tur.
  • Kennt­nisse in der deskrip­ti­ven Sta­tis­tik (Daten­vi­sua­li­sie­rung z.B. mit R) sind von Vor­teil.
  • Siche­rer Umgang mit gän­gi­gen Office-Anwen­dun­gen (Word, Excel und Power­point).
  • Inter­esse an Fra­gen der Wis­sen­schafts­for­schung und Open Sci­ence The­ma­ti­ken.
  • Team­fä­hig­keit sowie sorg­fäl­tige, zuver­läs­sige und selbst­stän­dige Arbeits­weise.

Un­ser An­ge­bot:

  • Ein zunächst auf vier­zehn Monate befris­te­tes Arbeits­ver­hält­nis.
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten.
  • Eine Ver­gü­tung nach TVStud III von aktu­ell 12,50 €/Std.
  • Die Mög­lich­keit, Ein­blick in die Wis­sen­schafts­for­schung zu erlan­gen, sowie prak­ti­sche Erfah­run­gen in der Bear­bei­tung, Ana­lyse und Visua­li­sie­rung biblio­gra­phi­scher Daten zu sam­meln.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die Chan­cen­gleich­heit für Män­ner und Frauen ist für uns selbst­ver­ständ­lich.
Wenn Sie Inter­esse an der Mit­ar­beit haben, Enga­ge­ment, Ein­satz­freude und eine sorg­fäl­tige Arbeits-weise mit­brin­gen, dann schi­cken Sie bitte Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) als pdf unter dem Betreff „SHK Nach­wuchs­gruppe“ per E-Mail bis zum 17.10.2020 an The­resa Vel­den (velden@dzhw.eu).