Blätter-Navigation

Of­fer 282 out of 385 from 18/03/21, 08:30

logo

Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Als eines von 67 Insti­tu­ten der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft, Euro­pas größ­ter Orga­ni­sa­tion für ange­wandte For­schung, wid­met sich das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Orga­ni­sche Elek­tro­nik, Elek­tro­nen­strahl- und Plas­ma­tech­nik FEP in Dres­den der Ent­wick­lung von Tech­no­lo­gien und Pro­zes­sen zur Ober­flä­chen­ver­ede­lung.
Unsere Kern­tech­no­lo­gien, die Sput­ter­tech­no­lo­gie, die plas­ma­ak­ti­vierte Hoch­rate­be­damp­fung, die Hoch­rate-PECVD sowie die Elek­tro­nen­strahl­tech­no­lo­gie nut­zen wir zur Lösung viel­fäl­ti­ger, indus­tri­el­ler, Pro­blem­stel­lun­gen der Ober­flä­chen­tech­no­lo­gie.

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in im Bereich der indus­tri­el­len Rei­ni­gungs­tech­nik

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Was Sie erwar­ten kön­nen
  • ein enga­gier­tes inter­dis­zi­pli­nä­res Team
  • ein inno­va­ti­ves tech­ni­sches und orga­ni­sa­to­ri­sches Arbeits­um­feld
  • Mit­ar­beit bei der Bedarfs­ana­lyse für eine neue beruf­li­che Zusatz­qua­li­fi­ka­tion mit rele­van­ten Indus­trie­ver­bän­den und Bil­dungs­trä­gern
  • Mit­ar­beit bei der Erar­bei­tung eines inhalt­li­chen Bil­dungs­kon­zepts für die indus­tri­elle Rei­ni­gungs­tech­nik
  • Mit­ar­beit bei der inhalt­li­chen Erar­bei­tung von Bil­dungs­in­hal­ten
  • Test des erar­bei­te­ten Bil­dungs­kon­zepts in einer rea­len Wei­ter­bil­dungs­um­ge­bung
  • Mit­ar­beit an For­schungs­pro­jek­ten der indus­tri­el­len Rei­ni­gungs­tech­nik
  • Je nach Eig­nung und Moti­va­tion auch die Über­nahme von Teil­ver­ant­wor­tung für Pro­jekte der indus­tri­el­len Rei­ni­gungs­tech­nik

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Was Sie mit­brin­gen
Sie haben wis­sen­schaft­li­chen Hoch­schul­ab­schluss auf einem natur­wis­sen­schaft­li­chen Gebiet, am bes­ten in einem der Berei­che Che­mie, tech­ni­sche Che­mie, Ver­fah­rens­tech­nik, Maschi­nen­bau o.ä. Idea­ler­weise haben Sie schon Erfah­rung im Bereich der indus­tri­el­len Rei­ni­gungs­tech­nik sam­meln kön­nen.

Sie sind neu­gie­rig, wis­sens­durs­tig und besit­zen eine schnelle Auf­fas­sungs­gabe, um sich in das Gebiet der indus­tri­el­len Rei­ni­gungs­tech­nik ein­zu­ar­bei­ten und an For­schungs­pro­jek­ten im expe­ri­men­tel­len und orga­ni­sa­to­ri­schen Bereich mit­ar­bei­ten zu kön­nen. Sie kön­nen sich vor­stel­len, unter­stüt­zend beim Ver­mit­teln von prak­ti­schem und theo­re­ti­schem Wis­sen und dem Auf­be­rei­ten von Mate­ria­lien für die die Wis­sens­ver­mitt­lung in der indus­tri­el­len Rei­ni­gungs­tech­nik in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Team mit­zu­wir­ken. Sie sind kom­mu­ni­ka­tiv, belast­bar und die Arbeit mit Men­schen macht Ihnen Freude.

Un­ser An­ge­bot:

Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen basie­ren auf dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD). Zusätz­lich kann Fraun­ho­fer leis­tungs- und erfolgs­ab­hän­gige varia­ble Ver­gü­tungs­be­stand­teile gewäh­ren.
Die Stelle ist auf vor­erst 2 Jahre befris­tet.
Beschäf­ti­gungs­grad 50%
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen bitte aus­schließ­lich online über But­ton "Bewer­ben".