Blätter-Navigation

Offre 379 sur 563 du 08/11/2021, 14:05

logo

Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte - Ver­wal­tung/Per­so­nal­we­sen

Das MPIWG ist eines von mehr als 80 Insti­tu­ten der Max Planck Gesell­schaft e.V. und eines der füh­ren­den For­schungs­zen­tren für die Wis­sen­schafts­ge­schichte.

Das Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt und befris­tet für die Dauer von 2 Jah­ren in Teil­zeit bis zu jeweils max. 19 Wochen­stun­den zwei Werk­stu­die­rende.

Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d) in der Insti­tuts­ver­wal­tung für die Per­so­nal­sach­be­ar­bei­tung gesucht.

Aufgabenbeschreibung:

Stamm­da­ten­pflege und Ein­ga­be­ar­bei­ten im Per­so­nal­ver­wal­tungs­sys­tem, Aus­fer­ti­gung von Ver­trä­gen, Doku­men­ta­ti­ons­auf­ga­ben und Unter­stüt­zung bei Sta­tis­ti­ken im Per­so­nal­be­reich und im Bereich der betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung, viel­sei­tige Ver­tre­tungs­auf­ga­ben im Bereich des Wel­come Office.

Erwartete Qualifikationen:

Erst­stu­dium in einem ein­schlä­gi­gen Fach­ge­biet. Grund­züge kauf­män­ni­scher Kennt­nisse und Kennt­nisse im Bereich Per­so­nal­we­sen/Per­so­nal­sach­be­ar­bei­tung sind für diese Tätig­keit von Vor­teil. Erfah­run­gen im Umgang mit aktu­el­len Text­ver­ar­bei­tungs-, Daten­bank- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­men sowie sorg­fäl­tige Arbeits­weise, sehr gute schrift­li­che und münd­li­che Deutsch­kennt­nisse, eine auf­ge­schlos­sene und freund­li­che Grund­hal­tung im Umgang mit inter­na­tio­na­len Gäs­ten und Mit­ar­bei­ten­den sind für diese Tätig­keit not­wen­dig.
Eng­lisch­kennt­nisse sowie Arbeits­er­fah­run­gen im aka­de­mi­schen Bereich oder in ande­ren inter­na­tio­nal ori­en­tier­ten Ein­rich­tun­gen sowie ggf. im Rah­men von inter­na­tio­na­len Aus­tausch­pro­gram­men wäh­rend des Stu­di­ums sind für diese Tätig­keit von Vor­teil.

Unser Angebot:

Wir bie­ten Ihnen ein abwechs­lungs­rei­ches und inter­es­san­tes Auf­ga­ben­ge­biet in einem erfah­re­nen Team und einen moder­nen Arbeits­platz in einem welt­weit füh­ren­den For­schungs­in­sti­tut. Mit die­ser Tätig­keit erhal­ten Sie den ergän­zen­den Pra­xis­be­zug im Ver­hält­nis zu Ihrem Hoch­schul­stu­dium. Das Insti­tut liegt im ruhi­gen und grü­nen Ber­lin Dah­lem in unmit­tel­ba­rer Nähe zur Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und ist mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln gut erreich­bar. Die Ver­gü­tung erfolgt abhän­gig von per­sön­li­cher Qua­li­fi­ka­tion und Erfah­rung nach dem TVöD Bund bis zu E6. Die Sozi­al­leis­tun­gen ent­spre­chen denen des öffent­li­chen Diens­tes.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Max-Planck-Gesell­schaft ist bemüht, mehr schwer­be­hin­derte Men­schen zu beschäf­ti­gen. Bewer­bun­gen Schwer­be­hin­der­ter sind aus­drück­lich erwünscht. Für Fra­gen wen­den Sie sich bitte per E-Mail an Frau Paaß (paass@mpiwg-berlin.mpg.de - nur für Aus­künfte, Bewer­bungs­ein­gänge per E-Mail wer­den nicht berück­sich­tigt).

Ihre Bewer­bung:
Aus­sa­ge­fä­hige schrift­li­che Bewer­bun­gen mit Lebens­lauf, Imma­tri­ku­la­ti­ons­be­schei­ni­gung und Zeug­nis­ko­pien sind in elek­tro­ni­scher Form

bis zum 30. Novem­ber 2021 (23:59 CET)

über das fol­gende Bewer­ber­por­tal ein­zu­rei­chen:

https://recruitment.mpiwg-berlin.mpg.de/position/19628041

Es wer­den nur elek­tro­ni­sche Bewer­bun­gen über das genannte Por­tal akzep­tiert.