Blätter-Navigation

Offre 259 sur 597 du 15/11/2021, 14:10

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Natur­wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät - Insti­tut für Pflan­zen­ge­ne­tik

Am Insti­tut für Pflan­zen­ge­ne­tik, Abtei­lung Mole­ku­lare Pflan­zen­züch­tung, ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Dok­to­rand/in, m/w/d) – Eta­blie­rung einer dau­er­haf­ten Krebs­re­sis­tenz in Kar­tof­feln (Ent­gGr. 13 TV-L, 60 %) zum 15.01.2022 zu beset­zen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (Dok­to­rand/in, m/w/d) – Eta­blie­rung einer dau­er­haf­ten Krebs­re­sis­tenz in Kar­tof­feln

(Ent­gGr. 13 TV-L, 60 %)

Aufgabenbeschreibung:

Ziel der For­schungs­ar­bei­ten in einem Dritt­mit­tel­pro­jekt ist die mole­ku­lar­bio­lo­gi­sche und phä­no­ty­pi­sche Ana­lyse der Inter­ak­tion von Kar­tof­feln und dem Krank­heits­er­re­ger Syn­chyt­rium endo­bio­ti­cum. Dazu müs­sen ver­schie­dene mole­ku­lar­bio­lo­gi­sche (Nukle­in­säu­re­iso­lie­rung aus Pilz­spo­ren und Pflan­zen­ge­webe, KASP und Stan­dard-PCR, Geno­ty­p­ing by Sequen­cing, Expres­si­ons­ana­ly­sen, tran­si­ente Trans­for­ma­ti­ons­as­says) und phy­topa­tho­lo­gi­sche Arbei­ten im Labor sowie im Gewächs­haus durch­ge­führt bzw. wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den.

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (M.Sc.) in Bio­lo­gie, Pflan­zen­bio­tech­no­lo­gie oder Gar­ten­bau­wis­sen­schaf­ten oder ein ver­gleich­ba­rer Abschluss.

Erwünscht sind dar­über hin­aus solide Kennt­nisse und Erfah­rung mit mole­ku­la­rer und nicht-mole­ku­la­rer Stan­dard­tech­ni­ken. Gute Eng­lisch­kennt­nisse wer­den erwar­tet. Die kör­per­li­che Eig­nung für Arbei­ten im Gewächs­haus und auf Feld­ver­suchs­flä­chen wird vor­aus­ge­setzt.

Unser Angebot:

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 30.11.2021 in einer PDF-Datei an

E-Mail: linde@genetik.uni-hannover.de

oder alter­na­tiv pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Pflan­zen­ge­ne­tik, Abtei­lung Mole­ku­lare Pflan­zen­züch­tung
Dr. Mar­cus Linde
Her­ren­häu­ser Str. 2
30419 Han­no­ver

Für Aus­künfte zur Stelle und zum Pro­jekt steht Ihnen Prof. Dr. Tho­mas Debe­ner (E-Mail: debener@genetik.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.