Blätter-Navigation

Offre 441 sur 630 du 03/06/2022, 14:18

logo

Zuse Insti­tute Ber­lin - Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik

Das Zuse-Insti­tut Ber­lin (ZIB) ist eine außer­uni­ver­si­täre öffent­lich-recht­li­che For­schungs­ein­rich­tung des Lan­des Ber­lin. In unse­rer For­schungs­gruppe "Com­pu­ter­ge­stützte Dia­gnose und The­ra­pie­pla­nung", die zum Bereich "Visual and Data-Centric Com­pu­ting" gehört, bear­bei­ten wir Pro­bleme aus dem Bereich der medi­zi­ni­schen Bild­ana­lyse. Unser Fokus liegt dabei auf der Ent­wick­lung neu­ar­ti­ger, pra­xis­re­le­van­ter com­pu­ter­ge­stütz­ter Lösun­gen in Ver­bin­dung mit Auto­ma­ti­sie­rung und effi­zi­en­ten Algo­rith­men. Wir suchen eine/n Mas­ter­stu­den­tin/en (w/m/d), die/der ein gro­ßes Inter­esse an der medi­zi­ni­schen Bild­ana­lyse hat.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m/d)
Kenn­zif­fer: SH 04/22

Aufgabenbeschreibung:

Das Pro­jekt ist Teil des von der DFG geför­der­ten Son­der­for­schungs­be­reichs 1444, der in Koope­ra­tion mit unse­ren kli­ni­schen Part­nern an der Cha­rité Ber­lin durch­ge­führt wird. Das Haupt­ziel des Pro­jekts ist die Erfor­schung von Kno­chen­hei­lungs­pro­zes­sen. Ins­be­son­dere inter­es­sie­ren wir uns für die Bewer­tung von Ver­for­mun­gen und Deh­nun­gen im Frak­tur­spalt des Kno­chens bei akti­ver Bewe­gung nach einer chir­ur­gi­schen Behand­lung. Zu die­sem Zweck wurde an der Cha­rité ein spe­zi­el­les Ste­reo­vi­deo-Fluo­ro­skop ent­wi­ckelt, das bi-pla­nare Rönt­gen­bil­der unter typi­schen Belas­tungs­be­din­gun­gen auf­neh­men kann. Unser Ziel ist es, diese medi­zi­ni­schen Bild­da­ten quan­ti­ta­tiv aus­zu­wer­ten und die Rela­tiv­be­we­gung im Frak­tur­spalt aus den sich bewe­gen­den Kno­chen­seg­men­ten zu ermit­teln. Dar­über hin­aus wer­den wir ver­schie­dene Ansätze des maschi­nel­len Ler­nens anwen­den, um unter­schied­li­che Frak­tur­ty­pen mit den beob­ach­te­ten Hei­lungs­er­geb­nis­sen zu kor­re­lie­ren und so die aus mechano-bio­lo­gi­scher Sicht wich­ti­gen Fak­to­ren für die Kno­chen­hei­lung zu ermit­teln.
Am ZIB wer­den Sie ler­nen, wie man medi­zi­ni­sche Bil­der seg­men­tiert, wie man neu­ro­nale Netz­werke(CNNs) für die auto­ma­ti­sche Bild­seg­men­tie­rung ver­wen­det, wie man sta­tis­ti­sche 3D-Form­mo­delle aus seg­men­tier­ten Daten erstellt und vor allem, wie man in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren und inter­na­tio­na­len For­schungs­team arbei­tet.

  • Vor­ver­ar­bei­tung und Seg­men­tie­rung von medi­zi­ni­schen Bild­da­ten
  • Anwen­dung, Opti­mie­rung und Prü­fung neu ent­wi­ckel­ter Algo­rith­men zur 3D Geo­me­triere­kon­struk­tion
  • Qua­li­ta­tive und quan­ti­ta­tive Bewer­tung von Ergeb­nis­sen und Aus­wer­tung von wis­sen­schaft­li­chen Daten
  • Unter­stüt­zung bei der Pro­gram­mie­rung und bei der Pflege unse­rer ent­wi­ckel­ten Soft­ware

Erwartete Qualifikationen:

  • Mas­ter­stu­di­en­gang in Infor­ma­tik, Mathe­ma­tik oder einem ver­wand­ten Stu­di­en­gang
  • Sehr gute Kennt­nisse und Erfah­run­gen mit der Pro­gram­mie­rung in Python und/oder C++
  • Star­kes Inter­esse an medi­zi­ni­scher Bild­ver­ar­bei­tung und medi­zi­ni­scher Daten­ana­lyse
  • Kennt­nisse und/oder Inter­esse am maschi­nel­len Ler­nen
  • Fähig­keit zur Team­ar­beit und zur selb­stän­di­gen, ziel­ori­en­tier­ten Arbeit
  • Sehr gute Beherr­schung der eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift

Unser Angebot:

Wir bie­ten einen akti­ven Ein­ar­bei­tungs­pro­zess in einem klei­nen und moti­vier­ten Team sowie ein fle­xi­bles. Arbeits­um­feld. Die Beschäf­ti­gung erfolgt auf der Grund­lage des Tarif­ver­tra­ges für stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter*innen mit 40 - 80 Stun­den/Monat und ist auf 18 Monate befris­tet (mit Option auf Ver­län­ge­rung). Die Erstel­lung einer Mas­ter­ar­beit ist mög­lich.

Hinweise zur Bewerbung:

Sie suchen eine neue Her­aus­for­de­rung? Dann sind Sie bei uns rich­tig. Wer­den Sie Teil unse­res inter­na­tio­na­len Teams.

Die Bewer­bung von Frauen ist aus­drück­lich erwünscht, da in den Natur­wis­sen­schaf­ten und in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik Frauen unter­re­prä­sen­tiert sind und das ZIB bemüht ist, den Anteil der Frauen in die­sem Bereich zu erhö­hen.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.
Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit tabel­la­risch abge­fass­tem Lebens­lauf, Zeug­nis­sen und Imma­tri­ku­la­ti­ons­be­schei­ni­gung bis zum 01.07.2022 (Ein­gang der Bewer­bung) unter Angabe der Kenn­zif­fer SH 04/22 als eine PDF-Datei an jobs@zib.de.

Unsere Daten­schutz­hin­weise zum Bewer­bungs­ver­fah­ren fin­den Sie unter www.zib.de/impressum.
Nähere Infor­ma­tio­nen zum Auf­ga­ben­ge­biet erhal­ten Sie unter www.zib.de sowie bei Herrn Marko Les-
kovar (leskovar@zib.de) oder Herrn Dr. Ste­fan Zachow (zachow@zib.de).
Wei­tere Stel­len­an­zei­gen fin­den Sie auf unse­rer Web­seite www.zib.de/jobads .