Blätter-Navigation

Offre 184 sur 621 du 17/06/2022, 13:56

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Insti­tut für Viro­lo­gie

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wis­sen­schaft­li­che:r Mit­ar­bei­ter:in (m/w/d) Bio­in­for­ma­tik

Cha­rité Cam­pus Mitte

Aufgabenbeschreibung:

Die AG Viru­s­epi­de­mio­lo­gie (Lei­tung Prof. Drex­ler) am Insti­tut für Viro­lo­gie (Direk­tor Prof. Dros­ten) am Cha­rité Cam­pus Mitte forscht zu evo­lu­ti­ons­bio­lo­gi­schen, dia­gnos­ti­schen und epi­de­mio­lo­gi­schen Aspek­ten der Viro­lo­gie, mit einem Fokus auf tro­pi­sche Regio­nen Latein­ame­ri­kas und Afri­kas. Zur Ver­stär­kung unse­res Teams suchen wir eine:n wis­sen­schaft­li­che:n Mit­ar­bei­ter:in zur bio­in­for­ma­ti­schen Unter­stüt­zung eines u.a. durch die Deut­sche For­schungs­ge­mein­schaft (DFG) geför­der­ten Pro­jekts zur evo­lu­ti­ons­bio­lo­gi­schen Risi­ko­be­wer­tung von Coro­na­vi­ren u.a. sowie die Ent­de­ckung neu­ar­ti­ger Viren. Wir bie­ten viel­sei­tige, span­nende Tätig­kei­ten in einem enga­gier­ten, net­ten und inter­na­tio­na­len Team, in dem Eigen­in­itia­tive, Kol­le­gia­li­tät und Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein wert­ge­schätzt wer­den.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:
  • Eta­blie­rung eines bio­in­for­ma­ti­schen Work­flows für die clus­ter-basierte Ana­lyse vira­ler Genom­se­quen­zen
  • Ent­wick­lung neuer und Anwen­dung bestehen­der Algo­rith­men und Pipe­lines zur Ana­lyse von Meta­ge­no­mik-Daten
  • Patho­gen- und Qua­si­spe­zies-Iden­ti­fi­ka­tion und Beschrei­bung
  • Aus­wer­tung und Ers­tel­lung von Skrip­ten zur Ana­lyse kom­ple­xer tran­skrip­to­mi­scher Daten­sätze
  • Sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung, Gene­ra­li­zed Linear Models, Haupt­kom­po­nen­ten­ana­lyse
  • phy­lo­ge­ne­ti­sche Ana­ly­sen
  • Meta­bo­lom­ana­ly­sen
Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen wird nach Maß­gabe ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gege­ben.

Erwartete Qualifikationen:

  • Hoch­schul­ab­schluss in Bio­in­for­ma­tik / Infor­ma­tik / Sta­tis­tik oder ver­wand­ten Berei­chen
  • Erfah­rung in der Arbeit mit High-Through­put-Sequen­zie­rungs­da­ten­ana­ly­sen
  • Erfah­rung in der Arbeit mit Unix/Linux-Umge­bun­gen
  • Gute Kennt­nisse in ver­schie­de­nen Pro­gram­mier­spra­chen (z.B. Python, R, Perl, Java, C++)
  • Erfah­rung mit Work­flow-Manage­ment-Sys­te­men (Snak­e­make, Next­flow)
  • Fle­xi­bi­li­tät, Enga­ge­ment und Team­fä­hig­keit
  • Hohes Maß an fach­li­chem Inter­esse und Ein­satz­be­reit­schaft

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte sen­den Sie sämt­li­che Bewer­bungs­un­ter­la­gen, wie. z.B. Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Urkun­den usw. unter Angabe der Kenn­zif­fer an fol­gende Adresse:

Antje Kam­prad (antje.kamprad@charite.de)

Ansprech­part­ner*in für Rück­fra­gen mit Kon­takt­da­ten:
Prof. Jan Felix Drex­ler