Blätter-Navigation

Offre 465 sur 493 du 28/04/2023, 00:00

logo

Unfall­kasse Bran­den­burg

Die Unfall­kasse Bran­den­burg mit Sitz in Frank­furt (Oder) beschäf­tigt rund 150 Mit­ar­bei­ter/innen. Als gesetz­li­che Unfall­ver­si­che­rung im Land Bran­den­burg für Beschäf­tigte und Aus­zu­bil­dende im öffent­li­chen Dienst, Kin­der in Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen, Schü­ler an all­ge­mein­bil­den­den Schu­len, Stu­die­rende und ehren­amt­lich Tätige sind wir in den Berei­chen der Ver­hü­tung von Arbeits­un­fäl­len und Berufs­krank­hei­ten, für Reha­bi­li­ta­tion von Ver­letz­ten sowie Ent­schä­di­gung von Unfall­fol­gen tätig.

Auf­sichts­per­son in Vor­be­rei­tung (m/w/d)

Aufgabenbeschreibung:

Wir suchen ab dem 01.06.2023 enga­gierte Men­schen, die bereit sind sich zur Auf­sichts­per­son nach § 18 SGB VII zu qua­li­fi­zie­ren. Nach erfolg­rei­chem Abschluss ist die Über­nahme als Auf­sichts­per­son in ein unbe­fris­te­tes Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis vor­ge­se­hen. Der zwei­jäh­ri­gen Aus­bil­dung ist ein Jahr zum Erwerb von ein­schlä­gi­ger Berufs­er­fah­rung vor­ge­schal­tet.

Erwartete Qualifikationen:

Ihr Anfor­de­rungs­pro­fil
  • abge­schlos­se­nes Stu­dium an einer Hoch­schule / Fach­hoch­schule im Sinne des Hoch­schul­rah­men­ge­set­zes in einem für die Fach­auf­gabe geeig­ne­ten Fach­ge­biet, z.B. Natur­wis­sen­schaf­ten (vor­zugs­weise Che­mie), Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten, Medi­zin, Pfle­ge­wis­sen­schaf­ten u.w.
  • min­des­tens zwei­jäh­rige Berufs­er­fah­rung nach Abschluss des Stu­di­ums
  • in der EU gül­ti­ger Füh­rer­schein Klasse B

Wir erwar­ten
  • wirt­schaft­li­che und ana­ly­ti­sche Arbeits­weise
  • aus­ge­prägte Team­fä­hig­keit und hohes Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein sowie die Fähig­keit zum selb­stän­di­gen Arbei­ten
  • hohes Enga­ge­ment und Com­pli­ance mit den Wer­ten und dem Leit­bild der Behörde
  • Ver­hand­lungs­ge­schick, Durch­set­zungs­ver­mö­gen und siche­res Auf­tre­ten
  • die Fähig­keit, vor klei­nen und gro­ßen Grup­pen zu reden
  • die Bereit­schaft, fun­dier­tes Fach­wis­sen im jewei­li­gen Ein­satz­ge­biet zu erwer­ben
  • aus­ge­präg­tes Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­mö­gen sowie gute rhe­to­ri­sche Fähig­kei­ten
  • Bereit­schaft zum mobi­len Arbei­ten

Unser Angebot:

  • ein für ein Jahr befris­te­tes Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis nach Tarif­ver­trag mit der Ent­gelt­gruppe EG 10 TVöD (VKA) mit dem Ziel der Vor­be­rei­tung auf die Aus­bil­dung zur Auf­sichts­per­son
  • daran ansch­lie­ßend eine 2-jäh­rige Aus­bil­dung zur Auf­sichts­per­son inklu­sive der Über­nahme der Kos­ten und
  • bei erfolg­rei­chem Abschluss eine dau­er­hafte Beschäf­ti­gung mit der Ent­gelt­gruppe EG 12 TVöD (VKA)
  • Unter­stüt­zung in der Ein­ar­bei­tungs­phase und eine inter­es­sante und abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit in einem enga­gier­ten Team
  • ein star­kes Netz­werk aus Berufs­ge­nos­sen­schaf­ten und Unfall­kas­sen, in dem stän­dig Erfah­run­gen und Fach­wis­sen geteilt wer­den
  • eine Voll­zeit­be­schäf­ti­gung mit 39 Stun­den pro Woche
  • einen Arbeits­platz am Dienst­ort Frank­furt (Oder) mit guter Ver­kehrs­an­bin­dung
  • Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf durch fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und Mög­lich­kei­ten zum Home­of­fice an leis­tungs­star­ken End­ge­rä­ten
  • För­de­rung der beruf­li­chen Ent­wick­lung und per­sön­li­che Wei­ter­ent­wick­lungs­per­spek­ti­ven durch gezielte Fort- und Wei­ter­bil­dung
  • Mög­lich­kei­ten der Betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr, die im öffent­li­chen Dienst übli­chen Sozi­al­leis­tun­gen und Arbeit­ge­ber­zu­schuss zur Zusatz­ver­sor­gungs­kasse

Hinweise zur Bewerbung:

Fra­gen zu Ihrem künf­ti­gen Auf­ga­ben­ge­biet beant­wor­tet Ihnen gerne: Frau Mel­cher, Abtei­lungs­lei­te­rin Prä­ven­tion, Tel. 0335/5216-119.

Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen mit
  • Anschrei­ben,
  • Lebens­lauf,
  • Abschluss­zeug­nis sowie
  • Arbeits­zeug­nis­sen
rich­ten Sie bitte an

personal@ukbb.de
Unfall­kasse Bran­den­burg
Per­so­nal­be­reich
Müll­ro­ser Chaus­see 75
15236 Frank­furt (Oder)

Schwer­be­hin­derte Bewer­bende sowie die­sen Gleich­ge­stellte im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt und soll­ten bereits in ihrer Bewer­bung auf ihre Schwer­be­hin­de­rung/Gleich­stel­lung hin­wei­sen. Ein ent­spre­chen­der Nach­weis ist der Bewer­bung bei­zu­le­gen.

Die Unfall­kasse Bran­den­burg setzt sich für die beruf­li­che Gleich­stel­lung und Chan­cen­gleich­heit aller Geschlech­ter ein.

Bitte beach­ten Sie die Hin­weise für Bewer­ber/innen (m/w/d) zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten auf unse­rer Home­page.
https://www.ukbb.de/fileadmin/user_upload/cms/Stellenanzeigen/Hinweise_fuer_Bewerberinnen_und_Bewerber.pdf
https://www.ukbb.de/fileadmin/user_upload/cms/download_user/Datenschutz/DatenschutzhinweiseArt13_UKBB_07-2021.pdf