Blätter-Navigation

Offre 252 sur 540 du 11/09/2023, 08:09

logologo

Technische Universität Dresden - Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Nachrichtentechnik, Deutsche Telekom Professur für Kommunikationsnetze

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den (TUD) zählt als Exzel­lenz­uni­ver­si­tät zu den leis­tungs­stärks­ten For­schungs­ein­rich­tun­gen Deutsch­lands. 1828 gegrün­det, ist sie heute eine glo­bal bezo­gene, regio­nal ver­an­kerte Spit­zen­uni­ver­si­tät, die inno­va­tive Bei­träge zur Lösung welt­wei­ter Her­aus­for­de­run­gen leis­ten will. In For­schung und Lehre ver­eint sie Inge­nieur- und Natur­wis­sen­schaf­ten mit den Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten und der Medi­zin. Diese bun­des­weit her­aus­ra­gende Viel­falt an Fächern ermög­licht der Uni­ver­si­tät, die Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät zu för­dern und Wis­sen­schaft in die Gesell­schaft zu tra­gen. Die TUD ver­steht sich als moderne Arbeit­ge­be­rin und will allen Beschäf­tig­ten in Lehre, For­schung, Tech­nik und Ver­wal­tung attrak­tive Arbeits­be­din­gun­gen bie­ten und so auch ihre Poten­ziale för­dern, ent­wi­ckeln und ein­bin­den. Die TUD steht für eine Uni­ver­si­täts­kul­tur, die geprägt ist von Welt­of­fen­heit, Wert­schät­zung, Inno­va­ti­ons­freude und Par­ti­zi­pa­tion.
Sie begreift Diver­si­tät als kul­tu­relle Selbst­ver­ständ­lich­keit und Qua­li­täts­kri­te­rium einer Exzel­lenz­uni­ver­si­tät. Ent­spre­chend begrü­ßen wir alle Bewer­ber:innen, die sich mit ihrer Leis­tung und Per­sön­lich­keit bei uns und mit uns für den Erfolg aller enga­gie­ren möch­ten.

wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d)

An der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Nachrichtentechnik, ist an der Deutsche Telekom Professur für Kommunikationsnetze zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektstelle als

wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d)
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)

vorerst bis zum 31.08.2024 (Beschäftigungsdauer gem. § 2 Abs. 2 WissZeitVG) zu besetzen. Eine Weiterbeschäftigung im Rahmen weiterer Projekte wird angestrebt.

Aufgabenbeschreibung:

Der:Die ausgewählte Kandidat:in wird Forschungen auf dem Gebiet des digitalen Designs durchführen, angewandt auf die Entwicklung von Hardware-Beschleunigern für drahtlose Kommunikationskerne. Im Einzelnen wird der:die Kandidat:in während der Entwicklung dieses Forschungsprojekts die folgenden Aufgaben wahrnehmen:
1. Modellierung in MatLab von Kanalschätzungskernen für fortgeschrittene drahtlose Kommunikationssysteme, wie z.B. Ultra Massive MIMO.
2. Implementierung hardwarebeschleunigter Kanalschätzungskerne auf der RISC-V-Architektur. Daher wird der Beschleuniger zwei rechenintensive Aufgaben ausführen: Matrixmultiplikation und -inversion.
3. Entwicklung einer Erweiterung der Befehlssatzarchitektur für die RISC-V-Architektur, um die Berechnung von Kanalschätzungskernen zu beschleunigen. Ein zusätzlicher Vergleich dieser Ergebnisse mit kommerziellen und komplexen digitalen Signalprozessoren wird erwartet.
Die Deutsche Telekom Professur für Kommunikationsnetze hat sich dadurch ausgezeichnet, dass sie den Forscher:innen modernste Forschungswerkzeuge wie Mehrantennen-Kanalemulatoren zur Verfügung stellt, die eine präzise und detaillierte Charakterisierung des End-to-End-Kanalzustands unter realen Bedingungen ermöglichen. Daher wird der:die erfolgreiche Kandidat:in mit der ultimativen und fortschrittlichsten Technologie interagieren, die bei der Entwicklung von hochleistungsfähigen Kommunikationskernen für 5G und 6G eingesetzt wird.

Erwartete Qualifikationen:

Wir wollen die besten Talente auf dem Gebiet der Hardware-Beschleuniger für die Implementierung hochleistungsfähiger drahtloser Kommunikationskerne für 6G gewinnen.

Grundlegende Anforderungen:
  • ein hervorragender wiss. Hochschulabschluss (Master-/Diplomabschluss), ggf. mit Promotion (oder ein gleichwertiger Abschluss) in Informatik, Mathematik, Elektrotechnik oder einem anderen relevanten Gebiet;
  • eine selbständige, ziel- und lösungsorientierte Arbeitseinstellung und eine starke Arbeitsmoral;
  • eine integrative und kooperative Persönlichkeit mit ausgezeichneten Kommunikations- und Sozialkompetenzen;
  • fließende Beherrschung der englischen Sprache - schriftlich und mündlich.

Bevorzugte Qualifikation:
  • Kenntnisse von Open-Source-Hardware-Architekturen wie RISC-V und Hardware-Entwicklungssprachen (HDL);
  • gute Programmierkenntnisse in Hochsprachen (Python, C/C++) und HDL-Sprachen (Verilog und SystemVerilog);
  • gutes Verständnis von Kanalschätzungsalgorithmen für Massive MIMO;
  • Erfahrung in der Implementierung von Kommunikationskernen mit Software Defined Radios (SDR).
  • Erfahrung in der Entwicklung von RISC-V-Befehlssatzarchitekturen (ISA) u. erste Erfahrungen in der kreativen Forschung sind von Vorteil.

Hinweise zur Bewerbung:

Die TUD strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet diese deshalb ausdrücklich um deren Bewerbung. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders willkommen. Bei gleicher Eignung werden diese oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 29.09.2023 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Nachrichtentechnik, Deutsche Telekom Professur für Kommunikationsnetze, z. Hdn. Herrn Javier Acevedo, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden oder über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF–Dokument an javier_riccardo.acevedo_bueno@tu-dresden.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.