Blätter-Navigation

Of­f­re 141 sur 336 du 29/07/2020, 13:18

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme / Inter­net Net­work Archi­tec­tures

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung - Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die*der Bewer­ber*in arbei­tet auf einem For­schungs­pro­jekt mit Part­nern aus Wis­sen­schaft und Indus­trie. Der Fokus des Pro­jekts liegt auf soft­ware-basier­ten Net­zen, beson­ders auf mobi­len Netz­wer­ken der fünf­ten Genera­tion (5G).
  • Ent­wick­lung neuer Mecha­nis­men zur Steue­rung und Eva­lu­ie­rung der Nut­zer­zu­frie­den­heit (QoE) für ver­schie­dene Inter­net-Anwen­dun­gen
  • Bewer­tung der Per­for­mance-Bewer­tung ver­schie­de­ner Netz­steue­rungs­me­cha­nis­men, um die Nut­zer­zu­frie­den­heit zu ver­bes­sern

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Infor­ma­tik (oder ver­wand­tem Fach­ge­biet), mit einem Fokus auf Inter­net-Tech­no­lo­gien wird vor­aus­ge­setzt
  • Fun­dier­tes Wis­sen im Bereich soft­ware-basierte Netze, beson­ders 5G, wird vor­aus­ge­setzt
  • Sichere Fer­tig­kei­ten im Umgang mit dem Netz­werk­si­mu­la­tor OmNET++ sowie des­sen Frame­works INET und SimuLTE wer­den erwar­tet
  • Fun­dier­tes Wis­sen in den Berei­chen Qua­lity of Expe­ri­ence (QoE) und QoE-bewuss­tes Netz­werk­ma­nage­ment ist unbe­dingt erfor­der­lich
  • Tie­fes Ver­ständ­nis der Kon­zepte hin­ter adap­ti­vem Video Strea­ming (HTTP adap­tive strea­ming) ist unab­ding­bar
  • Siche­rer Umgang mit unix-basier­ten Betriebs­sys­te­men sowie Erfah­run­gen mit der Pro­gram­mier­spra­chen C++ und Skript­spra­chen wie Python oder R sind not­wen­dig
  • Gute schrift­li­che und münd­li­che Eng­lisch- und Deutsch­kennt­nisse sind erfor­der­lich
  • Eine struk­tu­rierte und eigen­stän­dige Arbeits­weise wird vor­aus­ge­setzt
  • die Bereit­schaft, Ver­ant­wor­tung für ein­zelne Auf­ga­ben zu über­neh­men, wird vor­aus­ge­setzt
  • Team­fä­hig­keit und die Bereit­schaft, Teil­ergeb­nisse des Pro­jekts zu doku­men­tie­ren und im Rah­men wis­sen­schaft­li­cher Arbei­ten zu ver­öf­fent­li­chen, wer­den erwar­tet
  • Erfah­run­gen mit Web-Tech­no­lo­gien, Maschi­nel­lem Ler­nen und Mini­net sind von Vor­teil

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen per E-Mail (zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) an Prof. Sma­ragda­kis unter jobs@inet.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät IV, Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, FG Inter­net Net­work Archi­tec­tures, Prof. Sma­ragda­kis, Sekr.MAR 4-4, March­str. 23, 10587 Ber­lin