Blätter-Navigation

Of­f­re 177 sur 324 du 23/07/2020, 09:35

logo

Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin - Sprach- und lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät – Insti­tut für Sla­wis­tik und Hun­ga­ro­lo­gie

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in (m/w/d)

E 13 TV-L HU (Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ggf. mög­lich)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Wiss. Dienst­leis­tun­gen in For­schung und Lehre im Bereich der Pro­fes­sur „West­sla­wi­sche Spra­chen“
  • Mit­ar­beit im SFB „Regis­ter“ und in Pro­jek­ten des Fach­ge­biets
  • Wahr­neh­mung von Dau­er­auf­ga­ben z. B. im Rah­men der Koope­ra­tio­nen des Insti­tuts und in der Öffent­lich­keits­ar­beit
  • Lehr­ver­an­stal­tun­gen gemäß LVVO und Modul­ab­schluss-prü­fun­gen in den BA- und MA-Stu­di­en­gän­gen des Insti­tuts

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium in Sla­wis­tik, Polo­nis­tik, Lin­gu­is­tik oder einem ver­wand­ten Fach­ge­biet (1. Staats­ex­amen, Mas­ter of Edu­ca­tion, Mas­ter oder ver­gleich­ba­rer Abschluss)
  • Pro­mo­tion in (sla­wis­ti­scher) Lin­gu­is­tik mit polo­nis­ti­schem Bezug
  • eine nach Abschluss des Hoch­schul­stu­di­ums aus­ge­übte mind. drei­jäh­rige wiss. oder fach­lich-prak­ti­sche Tätig­keit in einem haupt­be­ruf­li­chen Dienst­ver­hält­nis
  • exzel­lente prak­ti­sche Kennt­nisse des Pol­ni­schen in Wort und Schrift
  • inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­schwer­punkte in Sprach­va­ria­tion, Gram­ma­tik­theo­rie, Prag­ma­tik/Seman­tik, Kor­pus- oder Psy­cho­lin­gu­is­tik
  • Kennt­nisse in empi­ri­scher For­schung und Daten­ana­lyse, ein­schließ­lich kor­pus­lin­gu­is­ti­scher und expe­ri­men­tel­ler Metho­den zur Erfor­schung von Sprach­ge­brauch und Sprach­ver­ar­bei­tung
  • Erfah­run­gen in Pro­jekt­ar­beit
  • Kennt­nisse zu Erwerb und Gebrauch des Pol­ni­schen als Fremd- und Zweit­spra­che vor­teil­haft
  • Erfah­run­gen im Wis­sens­trans­fer Uni­ver­si­tät – Schule vor­teil­haft

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte bis zum 12.08.2020 unter Angabe der Kenn­zif­fer AN/192/20 an die Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, Sprach- und lite­ra­tur-wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät, Insti­tut für Sla­wis­tik und Hun­ga­ro­lo­gie, Prof. Dr. Roland Meyer, Unter den Lin­den 6, 10099 Ber­lin oder bevor­zugt per E-Mail in einer PDF-Datei an roland.meyer@hu-berlin.de

Zur Siche­rung der Gleich­stel­lung sind Bewer­bun­gen qua­li­fi­zier­ter Frauen beson­ders will­kom­men. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund sind aus­drück­lich erwünscht. Da wir Ihre Unter­la­gen nicht zurück­sen­den, bit­ten wir Sie, Ihrer Bewer­bung nur Kopien bei­zu­le­gen.